Benutzerbild von Anja Bongard

Henkersblog 2.0

Ok, Henkersblog war Montag, jetzt also Henkersblog 2.0.
Mal sehen, ob überhaupt noch jemand hier ausharrt, um ihn noch zu lesen...

Traditionell ist an Himmelfahrt entweder Rengsdorf, oder für die bequemeren, die nicht so weit fahren mögen, Murrelauf in Westum. Nette, familiäre Veranstaltung ganz nach meinem Geschmack.

Benutzerbild von benbohne

WHEW100, durchgebissen

In der Morgenkühle standen wir um 7:00 am Start. Es sollte sehr sehr warm werden. Davon war aber noch nichts zu spüren. Die meisten Kilometer werden auf ehehmaligen Bahntrassen gelaufen. Es geht durch einige kleine Städte, ein ganzes Stück an der Ruhr entlang und dann auf den Bahntrassen zurück Richtung Wuppertal. Die Strecke ist toll zu laufen, es geht häufig dezent bergab und alle Trassen sind autofrei.

Benutzerbild von Anja Bongard

Henkers-Blog

Obwohl, am Donnerstag könnte ich noch einen nachschieben...

Erst mal: Ja, ich finde es auch besch...., dass die Seite zugemacht wird, wenn auch nachvollziehbar wegen des wunderbaren Datenschutzgedöns.

Viele liebe Leute hätte ich nie kennengelernt, z.B.:
kniescheibe, die ich unwissentlich jeden Montag im Schwimmbad traf bis
WWConny mit uns im Team in Troisdorf 6h den Grill umrunden wollte und wir uns dann "kennenlernten".

Benutzerbild von Ricamara

Eiin (vorhersehbares) DNF

Es sollte mein 10. Marathon werden, und dieses Mal wollte ich den HH-MT nicht nach der Hälfte beenden!
Seit Januar hatte ich trainiert, pflichtschuldigst jeden Lauf auf meinem Trainingsplan absolviert und die jeweiligen Ziele auch richtig gut einhalten können. Es roch nach PB!

Benutzerbild von Carla-Santana

Der Two Ocean war lange gebucht...

Es war gewagt.
Es würde schwer werden.
Ich wollte es trotzdem.
So sollte es dann auch sein.

Nach dem erfolgreichen traumhaften Comrades 2017 hatten Strider und ich in Absprache mit meinem Göga (mit ihrem nicht, der sollte es als Weihnachtsgeschenk bekommen) den
Two Ocean Ultramarathon für Ostersamstag 2018 auf unsere Agenda geschrieben.
Natürlich sollte es dieses Mal nicht als Kurztrip, sondern mit Urlaub verbunden werden.
Ort des angeblich schönsten Ultramarathons der Welt ist Kapstadt in Südafrika.

Benutzerbild von Kikilotta

DNF beim Ultra Trail Via Degli Dei ???

Es ist 19:02, ich sitze am VP bei km 94 und hätte theoretisch noch deutlich mehr als einen Halbmarathon vor mir...
Ich schicke meiner Schwester eine Sprachnachricht per Whatsapp. Der ungefähre Wortlaut mit weinerliche Stimme: „ Ich gebe auf! Ich kann nicht mehr! Mir tut alles weh!“

Benutzerbild von hamburgmann

Spontaner Halbmarathon

Da quasi vor der Tür dieser Lauf stattfand und ich alleine keine Motivation für einen langen Lauf hatte sollte es der Hammer Lauf am WE sein. Als Nachmeldung.
Hatte bis zuletzt drei Optionen überlegt...alleine ne längere Runde , den 10er beim Hammer Lauf (mal wieder was schnelles?), oder den HM schneller als ne Trainingsrunde aber kein Verausgabung...(Nichtlaufen war im übrigen keine Option trotz Dauerregen).
Da ich ein bisschen auf die Knochen achten will (letztes WE war ja auch Marathon) entschied ich mich den halben.

Otterndorfer Stunden - neue PB

Der Samstag war gekennzeichnet durch ein langsam durchziehendes großes Regengebiet. Die Temperaturen hatten sich nach der Hitze des letzten Wochenendes wieder in den einstelligen Bereich zurückgezogen und ich wollte endlich die 13km-Marke knacken.

Benutzerbild von sarossi

Ein erfolgreicher DNF

Der Halbmarathon in Fischbach ist für mich sowas wie ein Klassentreffen. Die größte Firmengruppe wollten wir werden. Viele haben dieses Jahr mit dem Laufen angefangen und sich für das Viertele angemeldet. Zu Dritt wollten wir den HM laufen... 3 haben sich für das Walking auf der Viertele Strecke entschieden. Und alle sind gekommen. Mein zickiges Schienbein konnte mich auch nicht aufhalten. Es war klar, dass ich damit die 21KM nicht laufen werde. Und auch keine 10. Aber wenigstens die Stimmung am Start wollte ich mitmachen. Und danach mit den Kollegen noch etwas zusammen sitzen.

Benutzerbild von Rosenknospe

.... es hat nicht gereicht.....

Nachdem ich letzte Woche am zweifeln war, ob ich den Hannover Marathon laufen soll oder nicht, haben mein persönlicher Kameltreiber und ich uns am Dienstag zum Marathon angemeldet.

Ich wusste es wird hart und am Ende vielleicht eher eine Kopfsache (beim 6 Marathon, kann man da aus Erfahrung sprechen). Dummerweise hatten wir in der Woche dann noch ungeplante Bauarbeiten im Badezimmer, was dann tägliche zu einer Putzorgie ausartete, anstatt die Beine hochzulegen…..

Google Links