Benutzerbild von Jerun

In zwei Wochen ist die Harzquerung, welche gleichtzeitig auch als Vorbereitungslauf für den Rennsteig dient.

Dieses Wochenende wollte ich nochmal einen langen Trainingslauf machen.

Hin und Her überlegt, was ich so machen könnte. Ich könnte mit der Bahn zu Ort X fahren, was ca. 30 km entfernt von Zuhause liegt und zurück laufen.
Aber dann hatte ich eine VIEL bessere Idee :-). Früh morgens Zuhause los, zu meiner Mutter laufen, die mit dem Auto ca. 35 km entfernt in einer Kleinstadt wohnt, so dass ich Mittags zum lecker Essen da bin :-).

Gesagt. Getan. :-)

Heute morgen ging es von Zuhause los. Wir wohnen im Vorort im Süden von Münster. Also erstmal Richtung Münster. Die Innenstadt gestreift und in den Norden.
Hmm....sagt man nicht, das Münsterland sei flach?!?! Also irgendwie ging es ständig ganz leicht bergan und Gegenwind...na bravo. Aber nützt ja nix, ich wollte ja auch irgendwann mal ankommen. Ich hatte gesagt, dass irgendwann zwischen 11:30 und 12:30 da sein wollte. Also kein Stress.
Da läuft man so durch die münsterländischen Baueranschaften, träumt vor sich hin und denkt: "Wenn ich hier umkippe, findet mich erstmal keiner ;-)" und plötzlich klingelt ein Radfahrer....huch, da wäre ich vor Schreck fast im Graben gelandet :-))

Nach genau 5 Stunden und 42,8 km war ich dann glücklich und zufrieden da und nach einer schönen Dusche gab es lecker was zu Essen!

Und das schöne ist, dadurch dass heute Samstag ist und ich den langen Lauf schon hinter mir habe, kann ich morgen etwas länger schlafen :-)!!

Fazit: Das werde ich wiederholen!! Und alterniv mal mit der Bahn in eine Richtung und zurück laufen. Ist einfach mal was anderes!!

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Sehr schick

Sehr schicker Lauf und auf jeden Fall abwechslungsreicher als immer die gleiche Runde.
Meine Mutter hat auch schon gelegentlich den Wunsch geäußert, dass ich sie laufend besuche. Dann könnte sie nämlich zu ihren Freundinnen sagen:‘ meine Tochter kommt mich heute aus Hamburg besuchen, zu Fuß“. Das würde ihr sehr gut gefallen.
Irgendwann mache ich das mal, allerdings sind das 90 Kilometer, das muss reinpassen ins Training.
Harzquerung wird bestimmt toll. Da ist jetzt wohl tapern angesagt?

Ich bin dann mal weg

Super!!!

Mit Rad zu Tochter und Enkelin mache ich auch gerne, das sind je nach Strecke 50 bis 70km, aber eine Richtung. Und knapp 700Hm...

Laufen zu Müttern wäre 550km....

Das hast du super gemacht!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

one-way

-Strecken finde ich auch großartig und versuche wann immer es passt solche Läufe hinzubekommen.
Mit dem Rad würde ich es auch glatt zu meiner Mutter schaffen - laufend eher nicht...

Ich steige ja gerade erst wieder ins Lauftraining ein, da kommt die Harzdquerung leider etwas zu früh... Viel Spaß dort!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
"Du kannst was Du willst. Ende der Durchsage."
(beides von fazerBS)
<

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links