Benutzerbild von runner_hh

... auch die Läufe 2vun3 und 3von3 waren eine erfolgreiche Trainingseinheit.

Wie schon beim 1. Lauf dieser Laufserie hatte ich mir jeweils als Lauf-Ziel für den 2. und 3. Wertungslauf
jeweils 7 Runden vorgenommen. Da eine Runde genau 2,93km pro Runde beträgt sind 7 Runden 20,51Km

Beim 1. Wertungslauf am 14.Jan. war das Wetter fast ideal
(sonnig / trocker / -1°C / leichter Wind) - gut belaufbare Strecke

Beim 2. Wertungslauf am 11.Feb. war's "einfach nur bäähhh !!!"
(Schnee, oder Eisregen / Eispfützen / 0°C / sehr boeiger Wind) - sehr rutschige, glatte Strecke - kaum Gripp

Beim 3. Wertungslauf am 4.Mär. war's wieder angenehn zu "kreiseln"
(kalt aber trocken / leicht bewölkt / -5°C / leichter Wind) - 3-4 glatte Stellen auf der Strecke, sonst gut

Der 2. Wertungslauf 11.Feb.
Am liebsten wäre ich mit meinem Arxxx an dem Tag im warmen, kuschligen Bett geblieben. Leichter Schneefall
wäre ja noch in Ordnung gewesen, doch in der Nacht zuvor hatte es schon reichlich Weiss von oben gegeben.
In der 1.-3. Runde war die Strecke trotz Neu-Schnee nocht belaufbar, doch ab Runde 4 war's auf der nun,
durch ca. 180 Läufer/innen, festgelaufenem Schneedecke, sehr glatt. Wenn man(n) die falsche Schuhwahl trifft
ist es wie "auf Schmierseife" laufen. Ab Runde 5 kam noch Eisregen hinzu. Das bedeutete für mich nur noch
Bloss nicht ausrutschen / sich hinlegen und womöglich noch verletzten. Dieses ewige "trippeln" und (aus-)rutschen
kostete viel Energie und Kraft. Mitte Rd. 6 war ich nur noch genervt. Es kostete sehr vile Überwindung überhaupt
noch die 7. Runde zu beginnen und nicht nach 6 Rd. aufzuhören. Dieser 2. Rauf stand für mich vorher schon als
"gleichmäßiger Pace-Lauf" fest. Doch selbst das war bei diesem Wetter nicht möglich.
Die 7. Runde war dann auch nur noch quälerei und hatte nichts mehr mit Spass und Freude zu tun ... sondern nur
noch mit Training. Entsprechend wa dann auch die Zeit.
Erfreulich war dann nur noch die ausgiebige heiße (after-Race) Düsche

Der 3. Wertungslauf 4.Mär.
Da es eine Serienwertung gibt - habe ich mal geschaut was da so bei raus kömmen könnte ...
Nun ja - was bei so ne'm spekulativen Hochrechnen rauskommt entspricht nicht der Realität.
Klar war aber das in meiner AK, in diesem Fall die "M40" (10 Jahre Einteilung), mir jemand auf den Fersen war.
Diesesmal war die gefrohrene Strecke, bis auf 3-4 Eisplatten auch wieder durchgehend gut belaufbar.
Kontrollierte Flucht nach vorn war dieses mal mein Motto. ... und da am nächsten WE der 6-Stunden-Lauf in Münster
ansteht, sollte es bei diesem "Trainings-" WK-Lauf etwas flotter werden. Eine Kontrolliere 5er Pace wollte ich
mal versuchen. So lange halten wie's eben geht. Das ging knapp 14 Km ganz gut. Dann machte sich das Laufgestell
leicht bemerkbar und ich nahm die letzten 2.5 Runden etwas raus. Ist ja alles Ausbau-Training !
Mit der Durchs.-Pace von 5,14 bin ich wahrlich sehr zufrieden.
Das Ergebnis für mich in der Serien-Wertung ist: In der Kategorie 21-27 Rd. ==> 12. Männer und 4. Platz AK40
( ich geb ja zu - beim spekulativen Hochrechnen hätte ich auf'm Treppchen gestanden - *grins*)

Ich bin einfach nur froh, das es bei mir wieder mal beschwerdefrei "LÄUFT !!!
... und nun freu ich mich auf's 6-Stunden-kreisel'n in MÜNSTER -

Wenn es zeitlich passt werde ich bei dieser Winterlaufserie in 2019 erneut starten.
Hier noch mal die Übersicht meiner 3 "TRAININGS-" WK-LÄUFE

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Erfogreich

Da kannst Du aber wirkich mit zufrieden sein und beschwerdefrei laufen ist sowieso das Wichtigste!
Glück gehabt bei Deinem 2.Lauf! Sagt benbohne, die leider kein Glück hatte :-(
Ich wünsche Dir weiter ein beschwerdefreies Laufjahr

Ich bin dann mal weg

Beschwerdefrei Laufen ...

... ist doch mal ein Motto. Jup, das paßt! Bleib auch dabei!
Allerdings mag ich mir ne Manöverkritik nicht verkneifen: Wenn 14km in nem 5er Schnitt liefen, warst du nach 1:10h bei km14. Bleiben ca. 38min für 6,5km. Das ist ne 5:47er Pace. Der Unterschied ist zu groß! Da solltest du noch deutlich besser deine mögliche Geschwindigkeit vorher einschätzen lernen. Irgendwas um 5:05 oder 5:10min/km müßtest du dann auf den 20km auch komplett durchkommen. Auf 20km sind das schon 1:30-3:00min schneller als so - und es macht auch mehr Spaß hintenraus nicht so stark nachzulassen. Nix neues für dich - denke ich mal. Wirste dir auch schon angeschaut haben. Können kannst du das auch. Mußt nur wollen. ;-)
Beim Schalk lief die Brocken-Challenge!

Winterlaufserien

finde ich klasse, schade, dass wir so etwas nicht haben.

Beschwerdefrei laufen ist allererste Sahne, ich musste das auch erst wieder lernen. Aber deine Zeiten übernehme ich sofort ;-)

Herzlichen Glückwunsch!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Haaaa! Das ist ja schon nahezu perfekt!

Überhaupt im Hinblick oder besser gesagt im Rückblick auf deine Zipperlein und gruseligen Vorhersagen für deine weitere Laufkarierre.
Läuft, aber sowas von!
Ich wünsche Herrn M für M einen mega erfolgreichen Tag!

Lieben Gruß
Tame

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links