Benutzerbild von strider

Ich hatte die Nase voll, aber im wahrsten Sinne des Wortes. Mein letzter Lauf war vor 10 Tagen! Die freie Woche habe ich nur auf der Couch verbracht (aber es gab ja Ablenkung in Form einiger "Hausaufgaben für Lehrer"). Die Fräck blieb zum Glück ohne Fieber (habe ich eh selten) und rein viral. Und als ich dachte sie sei ausgestanden, drohte sie in die Nebenhöhlen zu rutschen: beim Bücken gab es so einen fiesen Schmerz in den Stirnhöhlen. Jetzt war ich aber sauer. Also alles eingeworfen, was der heimische Medizinschrank an homöopathischen Mittelchen hergab (seit Nr 2 haben wir da einiges im Sortiment), weiterhin literweise Zwiebel-Ingwer-Tee getrunken und siehe da: heute morgen war der Kopf schmerzfrei. Also ab zum Halbmarathon.

Bevor nun die weisen Zungen aufschreien: keine Sorge! Ich habe mich brav ganz hinten gehalten, mich an ein Urgestein der hiesigen Laufszene gehängt, viel gequasselt und mich einfach nur gefreut wieder traben zu können. Ab km 13 wurde es etwas zäh, und ab km 15 merkte ich die zurückliegende Erkältung. Und? Tempo rausnehmen, das Urgestein fortschicken und weiter traben, ganz einfach. Meine Garmin war so überrascht, dass sie mir a) einen negativen Leistungsstand bescheinigte (ach nee) und b) einige Pausen gab, die ich gar nicht gemacht hatte! Eine Freundin schloss noch von hinten auf - nicht am Wettkampf teilnehmend - und wir quasselten wieder. Zum Schluss die doofe Brücke bin ich einfach gegangen und dann fröhlich zum Ziel getrabt. Besorgte Bekannte fragten mich, was passiert sei, was ich mit einem fröhlichen "nichts, war im Plan!" kommentierte. Mit offiziellen 2:11h war ich im Ziel.

Puls war immer noch etwas hoch, was ich aber erst hinterher an der Uhr bemerkte. Mit minus 3 Grad war es reichlich kalt, aber trocken, die Sonne verzog sich leider bald wieder hinter den Wolken und stellenweise war es sehr glatt.

Letzte war ich nicht ;-)) Nur der doofe Fuß macht wieder Zicken, aber die werden einfach "überrollt" ;-)))

4
Gesamtwertung: 4 (1 Bewertung)

Ingwer-Zwiebel-Tee...

... hört sich ja besonders schrecklich an!
Aber scheint ja gut geholfen zu haben! Schön, dass es mit dem Lauf noch so gut geklappt hat, das freut mich!
Ich werde am 3. März in einer ähnlichen Situation sein, 15 km gut überstehen und nicht Letzte werden...;-)
Heute huste ich fürchterlich und es fehlt an Sauerstoff! So, wie Du deinen Lauf geschildert hast, so läuft seit Tagen mein kommender Lauf in meinem Kopf ab!
Du wirst gerade zu meinem Vorbild!
So, jetzt forsche ich mal nach dem Tee!
Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet!

Schön, dass es wieder läuft!

Aber wie machst du dass, nach 10 Tagen einen HM in der Zeit?
Mein Husten geht in Woche 8 und gestern hat mir jemand nach gut 4 km Gullideckel an die Füße gebunden. Ich hab das Gefühl, dass wird nie wieder was.
Was hält dein homöopathisches Schatzkästchen denn alles bereit? Vielleicht gibt's ja noch was, was ich nicht probiert habe...

Gute Besserung dem Fuß und dem Rest wünsche ich, dass es das jetzt war mit Erkältung.

Bleibt frei, verrückt und glücklich.

LG,
Anja

Tee

Ich nehme eine halbe Zwiebel und soviel Ingwer wie geht, klein schneiden, einen Beutel Früchtetee (oder was auch immer, nur für Geschmack) und ein Stückchen Kandis, alles heiß aufgießen und gut ziehen lassen. Schmeckt nicht so schlimm wie es klingt ;-))

War ein JM Tipp, hilft mir seither durch den Winter! Gute Besserung!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Das Übliche

Sinupret - aber was mir eher hilft sind gelomyrtol Kapseln. Geben nur einen doofen Nachgeschmack, pusten aber durch.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Danke,

mach ich mir gleich mal!
(Hört sich aber immer noch schauderhaft an:-))

Das glaube ich

dass der HM dir viel Spaß gemacht hat!
Klingt ja in der Tat nach einem entspannten Lauf!

Weiterhin gute Besserung, vor allem für den Fuß!!

Laufen solange es geht - gehen bis es wieder läuft :-)

Hach schön :-)

Der Fuß war vielleicht nur sauer, weil er plötzlich nach 10 Tagen Ruhe wieder ran musste;-) Es ist ein Elend, wenn erstmal regelmäßig irgendwas muckt, Menno!
Super schön, dass es dir wieder so gut geht, dass du solch GenussHM mitlaufen konntest! Freut mich sehr für dich!
Weiterhin gute Erholung und Besserung des Fußes!

Lieben Gruß
Tame

Missverständnis

Die Nase hat das mit dem Laufen einfach falsch verstanden:-) Schön das es wieder läuft und sie damit aufgehört hat!
Ingwer ist mein Lebenselixier, gibt kaum ein Tag ohne. Wenn es auf der Arbeit nach Ingwer riecht, wissen alle das ich im Dienst bin. Ich schneide noch Kurkuma mit rein, gibt nichts Besseres.

Ich bin dann mal weg

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links