Benutzerbild von sarossi

Die erste Woche meines Neustarts war schon mal recht erfolgreich. 1,6 Kg weniger :-) Jeden Tag gesportelt und dabei in gut 10 Stunden knapp 3500 Kcal extra verbrannt.

Trainingstagebuch:
Mo: 1,25h Radeln ins Büro (Leider hat kein Lauf oder Walk mehr in den vollen Tag gepasst)
Di: 1h Laufen, 1,25h Radeln ins Büro (Im Morgennebel Laufen ist einfach der Hammer)
Mi: 1h Tae Bo Video (Meine Trainingsalternative auf Dienstreisen wieder neu entdeckt :-))
Do: 1h Tae Bo Video (Eine tolle Möglichkeit, sich nach langer Autofahrt am Abend noch mal richtig auszuschütteln)
Fr: 1,25h Radeln ins Büro, 1h Nordic Walking, (Der Freitagslauf der Firma hat inzwischen 3 Leistungsstufen -> Jetzt kommt die Walkinggruppe noch dazu)
Sa: 1,5h Laufen (Schweinehündin Lisa erfolgreich von der Couch gejagt)
So: 1,25h Radeln (Ankunft daheim als Tiefkühlkost)

Highlight der Woche:
Der 1,5h Lauf war ganz klar das Highlight. Auch wenn ich das mit dem Runners High für ein Gerücht halte (vermutlich braucht man dafür andere Intensitäten) macht Laufen definitiv glücklich. Nach dem Laufen konnte ich nur noch grinsend durchs Haus Tanzen.

Downlight der Woche:
Nachdem die Umsetzung meines Plans so locker gestartet ist frage ich mich, warum ich es eigentlich zugelassen habe so aus der Form zugeraten. Das hat mich etwas frustriert.

Erkenntnis der Woche:
Um 10 Kg in 10 Wochen von den Rippen zu bekommen, muss man pro Tag 1000 Kalorien gegenüber dem eigentlichen Verbrauch einsparen. Mit etwas Training dazu brauche ich im Schnitt nur 500 Kalorien pro Tag zu sparen. Soweit die reinen Fakten. Meine Erkenntnis: Ohne Sport würde mir die Kalorienzählerei sehr schnell die Laune verderben. Mit Sport überlege ich mir natürlich schon genau, ob ich den Schokoriegel oder die Clementine esse. Aber der Verzicht hält sich (noch) in Grenzen.
Was gar nicht funktioniert, ist ohne Abendessen ins Bett gehen. Das geht mir auf den Kreislauf und macht mich auch am nächsten Tag noch übellaunig.

Vorsatz für die neue Woche:
Dran bleiben.

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Kalorienzählen und Verzicht ist doof

aber:
zusammen mit viel sporteln (8-10Std/Wo) habe ich in 6 Wochen 6kg verloren,
und noch nicht wiedergefunden.
Abends nach dem Sport gibt es viel Quark oder Joghurt mit Ingwer, Chiasamen und Nüssen sowie einem Schuß Leinöl. Das hilft mir über die Nacht ;-)
Auf Kohlenhydrate am Abend verzichte ich gerne.

Und wenn vorne die 8 steht, dann .......

bis dahin, naja

viel Erfolg weiterhin und immer den Spaß behalten
meint der Lurch

JogMap Schleswig-Holstein, die Neongelben aus dem Norden.

Abendessen

Ohne Abendessen ins Bett, schon die Vorstellung grenzt an Folter!
Das Laufen glücklich macht kann ich sofort unterschreiben. Daraus ergibt sich, dass lange Läufe lange glücklich machen :-))
Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen ersten Woche!

Ich bin dann mal weg

Plan

Liest sich gut! Dein Plan scheint zu funktionieren und Dein Motto gefällt mir.
Viel Erfolg weiterhin!

chiun

P.S. Abends darf man sich auch was leckeres gönnen - es muss nur etwas leichtes sein und da gibts je nach Vorliebe auch einige leckere Sachen.

Der Anfang ist gemacht

Jetzt schön am Ball bleiben, du schaffst das!

Toi, toi, toi
wünscht Tame

Ambitioniert,

aber du schaffst das mit dem Ziel vor Augen. Wünsche gutes Gelingen!!

Bleibt frei, verrückt und glücklich.

LG,
Anja

Runners high

hat bei mir nichts mit Geschwindigkeit zu tun.
Ich wünsche dir für dein Vorhaben alles Gute.
----------------------------------
LG Inumi
Wenn ein Lauf nicht dein Freund ist, dann ist er dein Lehrer.

Ohne Abendessen ins Bett

ist nicht mal mehr als Strafe für unartige Kinder erlaubt ;-))
Nee, solche Rezepte funktionieren bei mir auch nicht. Dann fresse ich am nächsten Morgen für fünf. Und ich habe schlechte Laune. Kann man niemandem zumuten.
Du schaffst das!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Nach dem Laufen konnte ich nur noch grinsend durchs Haus Tanzen.

Ist doch klasse.
Was brauchst Du noch fürn Runners High, LSD? :-)

LSD sicher nicht. Aber ich

LSD sicher nicht. Aber ich dachte immer, das Runners High kommt während des Laufens, lässt Schmerz und Mühsal vergessen und es sind ungeahnte Leistungen möglich.

... und das habe ich noch nicht erlebt.

------

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links