Benutzerbild von Schalk

... Würd ich mal sagen. Heute das dritte Tripple in drei Wochen abgehakt. Die Basis-km des Winters werden langsam. Jup, es beginnt janz sachte zu rollen. Aber die Meister des Sommers wurden schon immer im Winter gemacht. Nach der Basis auf der Distanz kommt im Januar dann auch noch bissl Dembo dazu und bei der BC schaun wir uns mal an, ob ein erstes Formhoch verkündet werden kann. Grade macht es richtig Spaß!
;-)
PS: Und heute schickte mir ein Freund nen Link zu Bildern vom TOR. Herrlich! Ich habs gleich als Header bei Wordpress reingestellt: https://schalklaeuft.wordpress.com/2017/12/17/training-laeuft/
Da schreib ich auch fortlaufend ein bisschen was zu den Läufen jetzt aktuell in der Wintervorbereitung.
Beim Betrachten des Bildes ist die ganze Euphorie des Zieleinlaufs wieder da, dieses irre Gefühl es doch noch geschafft zu haben, nachdem 20km vor dem Ziel die sub100h schon völlig unerreichbar schienen, dieser Wahnsinns Lauf auf den letzten 15km, dieses den Berg runter ballern, das Glücksgefühl das nach so vielen km noch zu können, diese Ungewißheit auf den ersten 10 dieser 15km ob es noch reicht, das Bangen wo das Refugio Bertone nur bleibt, dann bei Erreichen des Refugios langsam Hoffnung schöpfend und auf den km nach Courmayeur als aus der keimenden Hoffnung einer sub100h Gewißheit wurde. Dieser Mix an Gefühlen mit dem genialen Abschluß - das alles steckt da im Kopf, unsortiert, muß raus. Dann meine Lütte kurz vorm Ziel noch zu sehen, die es doch noch rechtzeitig geschafft hat zum Zieleinlauf da zu sein. Floh, der auch im Ziel da war. Das ist eigentlich viel zu viel für einen Moment! Aber ein Teil davon muß da grad frei geworden sein!
Und wenn ich auf das Bild schaue, ist es alles wieder da!
Schön!

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Den Mix an Gefühlen kenne ich

ansonsten bleibt mir sowohl bei solchen "Triples" als auch beim TOR einfach die Spucke weg bzw. die Finger kleben...

Respekt!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Ohne Worte

Dieses Bild bedarf keiner Worte.
Es gibt Zieleinläufe und es gibt die ganz besonderen Zieleinläufe.
Dafür lohnt sich jede Schinderei.
Schön, dass Du wieder schreibst. Funzt wohl gerade :-)

Ich bin dann mal weg

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links