Benutzerbild von köln42195

2017

Das Fazit für 2017 ist schnell gezogen.
Ziel Radkilometer (>2000km) mit 2378km deutlich geschafft. Ziel Laufkilometer (>2000km) infolge von 3 sch... Monaten klar verfehlt. Köln-Marathon mit einer schlechten Zeit zum 21x gefinished. Insgesamt 13 Wettkämpfe mitgemacht, zwei davon musste ich aber abbrechen. Neben dem Marathon war der Cross-Duathlon in Hünsborn ein Highlight. Den will ich in 2018 auf wieder mitmachen, genau wie Köln (Doppeltes "kölsches Jubiläum" = 22). Ansonsten hoffe ich einfach nur, dass mich meine drecks Faszien laufen lassen.

Benutzerbild von köln42195

Köln-Marathon 2017

Wie bei mir so üblich, wollte ich auch dieses Jahr in Köln beim Marathon starten. War diesmal aber ganz schön knapp. Doch der Reihe nach.

Benutzerbild von köln42195

Juli 2017

221 Laufkilometer - so viele wie seit August 2014 nicht mehr. 238 Radkilometer und für mich sagenhafte 1,6 Schwimmkilometer (insgesamt 3,65 Schwimmkilometer in 2017, entspricht eigentlich meiner 10-Jahres Schwimmstrecke). Ein 10km-Wettkampf in einer akzeptablen Zeit (wenigstens sehr konstant gelaufen). Macht Alles in Allem einen guten Monat. Alles im Soll, Jahresziele im Blick. Und zwei lange Läufe für den Köln-Marathon sind auch schon erledigt. Läuft und das recht relaxt, Zeiten werden völlig überbewertet.

Benutzerbild von köln42195

Man, war das schwül ...

Samstag stand ein langer Lauf auf dem Programm. Damit nicht zu viele Höhenmeter auf der Strecke "rumlagen" erst mit dem Auto zur Genkeltalsperre gefahren (Genkel-/ Aggertalsperre-Kreiseln). Mit etwas über 20°C war die Temperatur ok, aber die Schwüle war fast unerträglich. Nach dem ersten Kilometer floss der Schweiß schon in Strömen, es machte keinen Spaß. Nach 13km war ich wieder am Auto. Aufhören? Erstmal ein Schluck trinken und wenigstens noch ein bisschen weiterlaufen. Zumindest war jetzt die Sonne hinter den Wolken, so war es etwas angenehmer.

Benutzerbild von köln42195

Einfach nur raus ..

und genießen.
Eigentlich war ich gestern Abend hundemüde. Doch wenn man den ganzen Tag im Büro war tut frische Luft einfach nur gut. MTB genommen und ganz gemütlich eine Runde gedreht. Es was herrlich, total entspannend. Mir ist mal wieder bewusst geworden, in welch einer tollen Gegend ich wohne und wie dankbar ich sein kann, dass ich die Möglichkeit habe meinen Sport zu betreiben.

Benutzerbild von köln42195

Rad-Cross bei den Radsportfreunden Kendenich

Herbst/ Winter ist eine gute Zeit, mal was Anderes wie immer nur Laufen auszuprobieren. Im Verein der Kids gibt es eine Radsportgruppe in der meine Drei auch mitmachen. Der Große sollte dann an einem Rad-Cross-Rennen teilnehmen und ich bin auch direkt aufgefordert worden mitzumachen.

Benutzerbild von köln42195

Wenn es dem Esel zu wohl wird, geht er aufs Eis

oder der Läufer läßt sich animieren, an einem Rad-Cross-Rennen (Hobby-Klasse mit MTB)teilzunehmen. 30 Minuten + die angefange Runde zu Ende fahren.
Das wird was werden .....

Benutzerbild von köln42195

Schon ......

Super, wenn der eigene Sohn kurz vor der Dämmerung im strömenden Regen eine runde mitläuft.

Benutzerbild von köln42195

20 Jahre - mein Ziel - mein Dom

Die Spannung wächs, die Vorfreude auch. Sonntag geht es wieder durch die Straßen von Köln. 20. Köln-Marathon. Und ich werde zum 20. mal dabei sein.

Benutzerbild von köln42195

Warten auf die Zeitumstellung

Meist komme ich erst nach 19:30Uhr zum Laufen und so langsam geht mir das Laufen im Dunkeln ganz gewältig auf die Nerven. Die Motivation fällt immer schwerer.

Google Links