Benutzerbild von Anja Bongard

Henkersblog 2.0

Ok, Henkersblog war Montag, jetzt also Henkersblog 2.0.
Mal sehen, ob überhaupt noch jemand hier ausharrt, um ihn noch zu lesen...

Traditionell ist an Himmelfahrt entweder Rengsdorf, oder für die bequemeren, die nicht so weit fahren mögen, Murrelauf in Westum. Nette, familiäre Veranstaltung ganz nach meinem Geschmack.

Benutzerbild von Anja Bongard

Henkers-Blog

Obwohl, am Donnerstag könnte ich noch einen nachschieben...

Erst mal: Ja, ich finde es auch besch...., dass die Seite zugemacht wird, wenn auch nachvollziehbar wegen des wunderbaren Datenschutzgedöns.

Viele liebe Leute hätte ich nie kennengelernt, z.B.:
kniescheibe, die ich unwissentlich jeden Montag im Schwimmbad traf bis
WWConny mit uns im Team in Troisdorf 6h den Grill umrunden wollte und wir uns dann "kennenlernten".

Benutzerbild von Anja Bongard

Was tut man nicht alles

für eine gute Lieferanten-Kundenbeziehung...?
Im Oktober wurden wir eingeladen, um in der Firmenstaffel für einen Lieferanten mitzulaufen beim Düsseldorf-Marathon.
Wie immer übten sich meine Kollegen in vornehmer Zurückhaltung, so dass ich mich direkt mal für 2 Teilstrecken einschreiben ließ. Muss sich ja wenigstens lohnen, wenn ich schon da hin soll.
Ganz plötzlich ist dann vielen Leuten eingefallen, dass das ja ein Brückentagswochenende ist und sie sagten ab. Kurzerhand wurde GöGa dann auch auf 2 Teilstrecken verpflichtet, damit alle Staffeln starten konnten.

Benutzerbild von Anja Bongard

Auf die Besen, fertig, los

Nachdem die Hexe mich ja heimgesucht hatte und auch nicht direkt wieder auf ihrem Besen davon düste, war es ja fraglich, ob ich die Revanche für die 100 km Rad antreten konnte.
Es wurde dann doch noch jeden Tag besser, Mini-Runde auf dem Rad getestet - ja, ich konnte das Bein wieder über den Sattel schwingen.

Benutzerbild von Anja Bongard

Hexenjagd

Nachdem wir unseren Besuch aus England am Sonntag abend zum Flughafen gebracht hatten, liefen wir noch eine kleine, aber dafür grottenschlechte Runde.
Letzte Woche begann dafür vielversprechend.
Montag eine für meine Verhältnisse flotte Radrunde, Dienstag 10erle mit Vorgabe von GöGa mal 5:30 zu laufen. Und siehe da, es lief, auch wenn es bei uns keine ganz flachen Strecken gibt. Mittwoch 3 km geschwommen im angenehm leeren Bad und ich hätte immer weiter machen können. Donnerstags Messebesuch, Rückflug verspätet, daher nur bisschen Ergo zum Beine ausschütteln.

Benutzerbild von Anja Bongard

Englische Woche

Nach 9 Wochen Husten und dementsprechend wenig (laufen und Rad) bis gar kein Training (Schwimmen) fällt es nicht leicht, wieder aus dem Quark zu kommen.
Während andere sich hier systematisch auf ihr Frühlingsziel hinarbeiten, gruselt es mir vor den 100 km Rad am 22.04.18. Da bin ich vor 2 Jahren schon mal Opfer des Besenwagens geworden, das will ich nicht noch mal.

Benutzerbild von Anja Bongard

Formverlust

Nach 6 Wochen Husten habe ich vor einer knappen Woche ganz langsam wieder angefangen, kurze Strecken im Rollatortempo und selbst davon krieg ich Muskelkater!!! Heul, hatte nicht erwartet, dass ich so dermaßen raus bin. Bisschen Ergo, Stabi und Ski war im Januar dabei, aber halt extrem wenig gelaufen in der kalten Luft. Und steif wie ein Brett, die Blackroll muss mich wieder in Form bringen.
Ich will Ende April die 100 km in Göttingen fahren, da darf ich nicht noch mal dem Besenwagen zum Opfer fallen.

Es gibt viel zu tun...

LG,
Anja

Benutzerbild von Anja Bongard

Heul,

der 5. Januar und noch immer kein einziger Laufkilometer...
Die einzige anstrengende Tätigkeit ist husten :o(

Ich will, dass das sofort aufhört!

LG,
Anja

Benutzerbild von Anja Bongard

Alle Uhren auf Null

2017 ist gelaufen (und geschwommen und geradelt).
Es war sicher nicht mein bestes Jahr, angefangen mit Fersenspornen, Knie, beschleunigte Erdanziehung beim Rennradfahren, Mitte des Jahres auffällig hoher Blutdruck...
Viel Geduld war gefragt, einige Rückschläge, aber mein Nickname ist ja nicht umsonst Esel... Immer schön stur bleiben und bloß nicht aufgeben. Ok, geflucht habe ich häufig, vor Schmerzen geheult auch das ein ums andere Mal, vielleicht auch zu früh zu viel gewollt.
Hat aber nichts genutzt, die Baustellen mussten nacheinander beseitigt werden.

Benutzerbild von Anja Bongard

Zwischenstand

Noch 8,35 - 113,82 - 168,65 und noch 2 Wochen Zeit...

Google Links