Benutzerbild von sabinche

Unzufrieden

Langsam geht mir der Schnee auf den Wegen auf den Keks. Anscheinend war ein Teil schon getaut und dann wieder gefroren - jedenfalls waren die Wege im Wald heute sehr uneben, teils glatt, teils matschig und einfach nur ätzend zum laufen. Und dunkel war's ja auch... Ich finde, man versaut sich damit ja schon fast den Laufstil und die Form.

Benutzerbild von sabinche

Erster Lauf im Schnee

Da es in meiner Gegend eher selten schneit und der Schnee noch seltener liegen bleibt, war es heute das erste Mal, dass ich einen Lauftreff-Lauf auf Schnee hatte. Ich finde es schon etwas anstrengender auf Schnee, aber das Wetter war klasse und die Stimmung auch.

Nach der Hälfte der Zeit musste ich die Gruppe "nach Hause" führen, da unser Gruppenführer sich um ein abgeschlagenes Sorgenkind kümmern musste. Da war Disziplin angesagt, denn erfahrungsgemäß werde ich immer schneller. ;) Dank meiner Forerunner habe ich dann die Gruppe im erforderlichen Tempo wieder zurück geführt.

Benutzerbild von sabinche

Es kam mir spanisch vor

Mein Laufjahr 2009 habe ich auf Fuerteventura eingeläutet. 2 Läufe, knapp über 10 km, mussten in einer Woche Bade- und Relaxurlaub reichen. Und reichten auch. Die Strecke hatte Höhen und Tiefen und auch Gegenwind und dennoch war ich für meine Verhältnisse flott unterwegs.

Nach einer Jeeptour tat mir am nächsten Tag der Rücken sowas von weh, dass ich schon an einen 2. Lauf nicht mehr dachte. Aber nach einer chiropraktischen Anwendung konnte ich dann doch noch einmal die Laufschuhe schnüren.

Benutzerbild von sabinche

Es ist vollbracht!

Es ist vollbracht: in einem persönlichen und nach Datum richtigen Silvesterlauf habe ich heute morgen bei frostigen - 6 ° C meine 1.700 jogmap km in 2008 vollgemacht.

Wenn mir einer noch letzes Jahr prophezeit hätte, ich würde diese Anzahl an km laufen - ich hätte ihm den Vogel gezeigt.

Aber Laufen scheint mein Ding zu sein. Und die kleinen Erfolge kommen so langsam. Ich werde schneller und es fällt mir leichter und der Spaß ist immer dabei.

Benutzerbild von sabinche

So ein Tag...

...so wunderschön wie heute!

Heute war der 10 km Silvesterlauf angesagt. Ein wenig frostig, aber super sonnig, die Wege fest und die Laune gut. Ich hatte mir etwas vorgenommen: unter 58 Minuten laufen. Das musste ganz einfach drin sein.

An manche Stellen erinnerte ich mich noch gut vom letzten Jahr und so wusste ich auch, dass kurz hinter km 7 der "Heartbreak Hill" kommt. Naja, nicht wirklich spektakulär, aber es gibt immerhin noch Leute, die ihn hoch GEHEN.

Ein Vereinskollege ruft mir bei km 9 zu "Los, mehr Tempo" und ich hole das letzte aus mir raus: knapp unter 55 Minuten.

Benutzerbild von sabinche

Glühweingedoped

Ich hätte nicht gedacht, dass es nach der Glühweinorgie gestern auf dem Weihnachtsmarkt heute dann doch so gut lief. Etwas über 14 km bei einer Pace von 6:35, damit kann ich gut leben.

Es war zwar knackig kalt im Wald, aber dafür war es sonnig und es waren erstaunlich viele Rehe zu sehen.

Heute in zwei Wochen ist der Silvesterlauf. Der Vorabend muss dann aber vollkommen anders verlaufen, sonst gibt's eine Gurkenzeit.

Benutzerbild von sabinche

Ho ho ho ho

Heute, am Nikolaustag, sind wir in unserer Lauftreffgruppe mit Nikolausmützen gelaufen. Ein bißchen Spaß muss sein!

Benutzerbild von sabinche

Was einmal gut ist, kann auch noch einmal gut sein, oder?

Und so bin ich heute wieder von der Arbeit nach Hause gelaufen und habe noch ca. 800 m mehr als letztes Mal dran gehängt. Etwas über 7 km - ist mir eigentlich schon fast zu wenig, aber für einen "eingeschobenen" Lauf dann doch ganz OK.

Es war temperaturmäßig sehr angenehm und das schlechte Wetter von letztem Montag ist Geschichte. Ich freue mich, dass ich am 1. des Monats gleich einen Lauf eintragen konnte. :)

Benutzerbild von sabinche

Aufgedreht

Heute habe ich mich beim Lauftreff mal ein bißchen gefordert und bin zwei Gruppen "höher" gelaufen und das bedeutete ca. 9,5 km/Stunde. Letztendlich waren wir schon nach etwas über 58 Minuten zurück und meine Forerunner zeigte 9,33 km und rechnete eine Pace von 6:18. Sehr schön. Ich hatte stellenweise sogar das Gefühl noch gut Luft nach oben gehabt zu haben, sprich die 10er Gruppe wäre heute auch locker drin gewesen. Ich habe übrigens eine geschlagene halbe Stunde gebraucht bis ich das Gefühl hatte, richtig warm zu sein. Es war ganz schön frisch heute.

Benutzerbild von sabinche

Eisregen ist nur von vorne blöd, von hinten geht's

Heute bin ich mal von der Firma heimgelaufen. Immer nur Straßenbahn oder S-Bahn ist ja öde. ;)

Google Links