Hallo,

ich finde Jopgmap großartig, das vorweg. Genial wäre es, wenn sich der Kalorienverbrauch nicht nur aus Strecke und Gewicht berechnen würde, sondern Geschwindigkeit/Puls ebenso einbezogen würden. Denn egal wie schnell ich eine Strecke laufe, der Kalorienverbrauch ist identisch und das könnte genauer sein. Vielleicht kann man die Formel etwas wissenschaftlicher darstellen. Vielen Dank.

Weiter so, Potty

Ähm, nö...

...das ist zumindest näherungsweise so richtig, dass man das stehen lassen kann. Du brauchst beim schnelleren Laufen zwar mehr Kalorien pro Minute, bist dafür aber weniger Minuten unterwegs.

Arbeit=KraftxWeg, ne? Weg bleibt gleich und Kraft, um Deine Kilos fortzubewegen, auch. Kilokalorienumsatz also ebenfalls. Zumindest grob.

Klingt komisch, ist aber so.

---
de nihilo nihil

Aber die Verteilung...

...des Energieumsatzes natürlich nicht: Je höher die Herzfrequenz, desto höher wird der Anteil der Kohlenhydratverbrennung und desto mehr sinkt der Anteil des Fettstoffwechsels am direkten Energieumsatz.

Allerdings deuten diverse Studien darauf hin, dass sich der Körper nach der Belastung das Material zum Auffüllen der Glykogenspeicher teilweise aus den Fettreserven umwandelt, wenn man ihm nix über die Verdauung anbietet.
Da kenn' ich mich allerdings wenig aus, ich bin klapperdürr und versuche stets, möglichst viel möglichst kurz nach dem Lauf zu mir zu nehmen...

---
de nihilo nihil

Jogmap ist optimistisch

Habe folgende Formel gelesen / Artikel eines Sportartes in der Zeitschrift running.

Kalorienverbrauch kcal = 0,7 * Körpergewicht in kg * Strecke in km

Damit verbraucht ein Mensch von 100kg bei einem 10km Lauf 700 kcal (ca. 1 Tafel Schokolade). Sowohl Jogmap wie auch meine Polar kommen auf deutlich höhere Verbrauchswerte. Bei Jogmap wird mit dem Faktor 1,0 gerechnet (lt. FAQ).

Was stimmt nun?

Gruß Joe

------------------------------------
Wer nix weiß hält alles für möglich!

Doch noch mal

Also,

wie verhält es sich denn dann beim Radfahren? Wenn ich 20km bergab langsam rollen lasse (z.B. 90min./HF 65) verbrauche ich genauso viel, als wenn die 20km bergauf (90min./HF 150) volle Pulle trete? Nö, wa?

Außerdem geben Pulsuhren einen Kalorienverbrauch an, ohne die Streckenlänge zu kennen. Es müsste also auch eine Formel geben, die den Kalorienverbrauch aus Alter, HF, Gewicht, Größe, Zeit etc. berechnet.

Gruß vom "Mathematik hab ich noch nie gerafft"-Potty

Klingt logisch. Scheint was

Klingt logisch. Aber...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links