Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von kaiserswerther kenianer

Lüttich - (fast) Bastogne - Lüttich Teil III

Teil III
Die dritte Verpflegungsstelle sieht nicht anders aus als die ersten beiden. In mehreren Reihen schieben sich Radsportler an langen Tischen vorbei, weiter hinten stehen große Plastiktanks in denen unablässig Wasser mit unvorstellbaren Mengen Iso Pulver verrührt wird. An den Dixipissoirs kann man dem Gegenüber in leere Augen schauen, während man den Hauptstrahl an Uringetränkten Bananenschalen vorbeilenkt.

Benutzerbild von Schalk

Eigentlich habe ich nur den Link zum Liveticker gesucht

... Morgen um 23Uhr Ortszeit geht es wieder los!
Morgen um 23uhr startet Andreas auf der Diagonale. Da war wohl noch ne Rechnung offen.
Einen Link zu dem Liveticker des SFR hab ich nicht gefunden. Was ich gefunden habe war Kladas genialer Liveticker aus 2012.
Hammer das wieder zu lesen. Wie ihr es hier erlebt habt und dann die Gedanken an den Lauf. Bis gerade eben war alles gut. Jetzt würde ich irgendwie sooooo gern da sein, wo Andreas grad ist. ;-(
Bloß den dämlichen Liveticker hab ich noch nicht!

Benutzerbild von alex_muenkel

Tough Mudder Zeit

Sind Eure Beine zur Zeit auch so schwer? Mann, is des anstrengend.

Benutzerbild von Schalk

Dembo gommd von Dembo!

Der letzte Wettkampf war am 11.09. zu Ende, ein Rumgeschlappe vor dem Herrn. Nicht schlimm, schon durchaus an Distanz und Strecke angepaßt. Vor anderthalb Wochen war ein wahrer Marathon in Twente, wahrlich anstrengend. Unendlich anstrengend wie ich fand. Das gab so viel zu essen, dass ich am letzten VP echt nix mehr essen konnte. Der Magen war einfach voll. Da ging nix mehr rein - wirklich nix. Ja, das Laufen war auch bissl anstrengend. Am Schlimmsten war aber wirklich das viele Essen. Die Pace war für so einen Marathon eigentlich noch zu schnell: 4:32h.

Benutzerbild von annettirene

Ohne Wettkampfvorbereitung läuft nichts!

Gestern musste ich lernen, dass man nicht an einem Laufevent teilnehmen sollte, wenn man die Wochen vorher so gut wie nicht trainiert hat.

Ich war über die Firma beim Magdeburger Marathon für die 13 km angemeldet. In den letzten 6 Wochen war ich erst 2 Wochen erkältet, dann konnte ich gut 1 Woche trainieren und dann kamen die Halsschmerzen ohne Erkältung - 2 Wochen, in denen ich dann auch wieder nicht gelaufen bin. Vergangene Woche ein Lauf über 6 km und die Tempoläufe beim Lauftreff habe ich noch mitgenommen.

Crosslauf - 5 Runden laufen

Hallo zusammen,

am Wochenende startet in meiner kleinen Heimatstadt der erste Crosslauf. Soweit so gut, bin auch am überlegen ob ich teilnehmen kann/sollte. Denke Strecke ist machbar, ca. 10 KM. ABER: Es ist 5 Runden zu laufen, eine ca. 2,1 KM. Strecke ist eigentlich nicht das Problem, aber was bei mir häufig zu mentalen Problemen führt ist 5mal diesselbe Strecke zu laufen.

Was sind eure Tipps oder Tricks bei Rundenläufen? Wie kann ich das am besten ausschalten fünfmal die gleiche Strecke zu joggen??

LG vom Kaiserstuhl

Ziel: 10km in <1h bis Ende des Jahres

Nur eine kurze Memo an mich (mit ein bisschen notwendigem Druck der Öffentlichkeit hier ;-) ):

Bis Ende des Jahres möchte ich 10km in <1h laufen können und trage mir jetzt 3 feste Trainingstermine pro Woche in meinen Kalender ein. Ich bin gespannt und hoffe mal optimistischerweise auf das Beste.

Liebe Grüße vom Baumwollwiesel

Benutzerbild von Troedelliese

Dresden Morgenpostmarathon ... fast hätte der Halbe mich besiegt.

Und schon kann ich wieder sagen: Es war einmal ...
Es war mein insgesamt 6. Halbmarathon und der 3. in Dresden. Frau Sonne bescherte uns locker über 20 Grad und glänzende Schweißperlen auf der Stirn. Kann natürlich auch sein, dass das Angstschweiß war. Die eigene Verrücktheit hat heute aber auch wirklich Ausmaße angenommen. Von Training kann nicht mal ansatzweise gesprochen werden, völlig ohne Vorbereitung ging ich an den Start. Da halfen auch die 260 km Trekking in 10 Tagen mit Rucksack nicht ... ich habs ja schließlich so gewollt.

Benutzerbild von Sonnenblume2

Alle Ampeln sind jetzt grün für meinen Frankfurt-Marathon in 3:5xh

Am Wochenende habe ich an einer Psychotherapiefortbildung teilgenommen, wo unter anderem ein Tool vermittelt wurde, mit dem man prüfen kann, ob es bezüglich des Erreichen eines Ziels unbewusste psychische Hinderungsgründe gegen das Erreichen dieses Ziels gibt. Dabei kann es um übergeordnete Themen wie Glück, Gesundheit oder Erfolg gehen, aber auch um das Erreichen eines konkreten Ziels. Und wir haben auch gelernt, wie man mittels bestimmter Techniken sogenannte „rote Ampeln“ bearbeiten kann, damit sie auf „grün“ wechseln.

Google Links