Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von thebestcoach

Über Höhen und Tiefen beim Laufen, kurz gesagt Trail Üwersauer in Luxemburg

Die letzten Tage habe ich schon eifrig dran gebastelt meinen Bericht zum Trail Üwersauer fertig zu stellen. Natürlich hatte ich den Knipser mit dabei. Einen kleinen Eindruck vom Lauf wurde ja schon vor einiger Zeit hier geschrieben.
Nun aber sollen noch ein paar Fotos von dem Erlebnis folgen. Es ist ein schöner Trail.
Aber auch kein einfacher Trail. Der lehmige Boden der viele Passagen säumte zehrt mächtig an den Kräften. Und die 2000 HM verteilt auf 54 km sind nicht zu unterschätzen.

Benutzerbild von Schalk

Jetzt ist es so weit

Es war wie ein Schlag ins Gesicht.

TCS NYC Marathon 2014

Liebe Läuferinnen und Läufer :-)

Vor gut 3.5 Wochen bin ich meinen ersten Marathon gelaufen, in New York! Ich bin nicht sehr schnell unterwegs, aber immer motiviert und begeistert ;-) Ich habe einen Bericht zum NYC Marathon 2014 sowie einige Reisetipps auf meinem Blog veröffentlicht. Falls ihr euch den New York Marathon als Ziel gesetzt habt, findet ihr da vielleicht ein bisschen Inspiration, Motivation, Information :-)

www.runtanja.com

Viel Spass beim lesen!

Tanja

Benutzerbild von Schalk

"Dann läufste eben nur nen 10er"

Zeit war eng. 16:44Uhr daheim, noch schnell den Einkauf aus dem Auto.
18:30Uhr wieder daheim zum Abend. Kind hat Gebrutstag. Da wäre doof wenn ich wieder mal Laufen bin. Obwohl, kennen die doch nicht anders.
16:50Uhr stand ich in Laufklamotten wieder vor der Tür.
"Gegen 6 biste zurück! Dann läufste eben nur nen 10er."
Hmm. Kann man machen. Aber nur 10? OK, Kurz nach 6 retour.
Das heißt 1:10h Zeit. Da geht mehr.
Es ging mehr. 15km waren nach 0:58:57h weg und dann war noch genau ein km zum Austrudeln. War anstrengend. Aber knapper 4er Schnitt geht noch. Schön.

Benutzerbild von Rennmaus-vom-See

Von Trainingsplänen

Trainingspläne kann man zu zweierlei Zwecken erstellen: Zum Einhalten oder zum Über-den-Haufen-werfen. Will man einen der beiden Zwecke bedienen, muss aber zunächst ein Plan überhaupt erstellt werden.

Benutzerbild von RitterEd

kurz und schmerzlos - DNF

So Leute, 3 Wochen ist es nun schon fast her, dass ich beim 11. Amberger Ultralauf (AULA) angetreten bin, um die 63 km Schleife rund um Amberg zu bewältigen. Es sollte wieder ein schöner Saisonabschluss werden -
naja, schön wars dann auch, schönes Wetter, schöne Strecke, schöne Organisation, schöne Mitläufer ;-)
Danke an "ulsaba" für die km-lange, sehr unterhaltsame Begleitung !

ChiRunning- bin erstaunt........

und staune immer noch.
Ich hatte mich ja schon mit dem Buch von Danny Dreyer beschäftigt,aber dann im Seminar habe ich das Buch erst richtig verstanden.

Der Seminarleiter konnte sehr gut vermitteln und anleiten.
Keine 5 min. vom Seminarraum war ein kleiner Park und wir konnten das Gelernte unter Anleitung versuchen umzusetzen.
Der Seminarleiter hat von jedem Teilnehmer Videos gemacht, die vor Abschluß des Seminars mit jedem Teilnehmer besprochen wurden.

Der Aufwand hat sich für mich zu 100% gelohnt!

Benutzerbild von thebestcoach

New York, hier ist alles 3XXL

Viele Monate und Tage sind vergangen als ich diesen Blog geschrieben hatte.
Solch ein tolles Geschenk wollte ich mir nicht entgehen lassen. Es war ein Erlebnis der aller ersten Klasse das ich mit meiner Frau teilen durfte. Nochmals danke für diese wunderbare Reise nach New York. Eine unvergessliche Zeit, die ich mal versuche mit ein paar Fotos festzuhalten.
Geschrieben wurde ja schon viel über diese gigantische Stadt. Nun sollen doch noch ein paar Bilder folgen.

Benutzerbild von krowil

7 Gründe morgens früh zu laufen

Sieben gute Gründe morgens früh zu laufen:

1. Man fängt den Tag mit dem schönsten Hobby an, das es gibt. Hat man es geschafft, nicht allzu spät in den Schlaf zu kommen, wacht man morgens voll Freude (mit einiger Übung auch ohne Wecker) auf um sich die Laufschuhe zu schnüren und wenn man erstmal den Kreislauf und den Stoffwechsel auf Trab gebracht hat, fühlt man sich fit und munter für den ganzen Tag.
.

Rückblick auf 2014

- ich bin dabei geblieben.
Das könnte als Titel über mein 2014 stehen. Immer wieder Rückschläge. Im Januar die Diagnose Achillessehnenentzündung. Ziemlich schwerwiegend - weil ich zu spät zum Arzt gegangen war und am Anfang dachte ich hätte mich nur nicht gut gedehnt. Am Ende blieb zur der Total-Stopp. Inklusive Krankenschein mit Hochlegen des Beines im Wohnzimmer. Ich hatte wohl ein Umknicken im November nicht wirklich ernst genommen, weil ich mich gut fühlte (jedenfalls vom Kopf her) immer weiter und immer mehr trainiert.

Google Links