Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von benbohne

100 Km Leipzig Ich sehe aus wie ein Hunderter und laufe elegant :-)

Der Beginn war, wie so oft, ein bißchen chaotisch. Diesmal war es mein Zug, der spontan ausfiel. Also erstmal nach Berlin, wo ich dann eine Stunde auf den Anschluss nach Leipzig warten musste. Schnell das Gepäck ins Hotel und wieder los um die Startunterlagen abzuholen. Pastaparty gab es auch, seit meine Großmutter im Himmel ist, habe ich nicht mehr so matschige Nudeln gegessen.Aber ich hatte noch Glück, 15 Minuten später gab es gar keine mehr.
Um 4:00 klingelte der Wecker und ich hatte erstaunlicherweise durchgeschlafen.

Benutzerbild von Carla-Santana

Ich tanze Samba mit Euch um Berlin! ;o)

Danke nicht nur für diese Überschrift, liebe strider und lieber Coachi!!
Ohne Euch wäre der Mauerweglauf 2016 für mich nicht so erfolgreich verlaufen!

Die 100 Meilen rund um Berlin kannte ich vom letzten Jahr, wo ich nach knapp 29,5 Stunden mit dickem Flunken trotzdem glücklich das erste Mal solch eine Streckenlänge überwunden hatte.

Dieses Mal war meine Vorbereitung etwas paradox.

Benutzerbild von AnnaK.

Warum 21 km irgendwie schlimmer sind als 42.

Vorgestern bin ich Halbmarathon gelaufen, nämlich den Wöhlerlauf bei Bad Wünnenberg. Als Training und Test für den Kassel-Marathon. Ich war nicht aufgeregt, nicht weiter vorbereitet, einzig meine Zickerei mit dem Angetrauten kurz vor dem Start war wie immer: "Als Du mich noch geliebt hast, hast Du mich dauernd fotografiert!

Benutzerbild von Sonnenblume2

Generalprobe mit Hindernissen - ICAN 64 in Nordhausen 2016

In zwei Wochen steht mein Mitteldistanzdebüt in Köln an. Und gestern war die Generalprobe mit 1km Schwimmen, 53km Radfahren und 10km Laufen im Südharz. Die Veranstaltung nennt sich ICAN 64 und trägt das Motto "I Can Triathlon". Gleichzeitig findet dort auch eine Mitteldistanz statt
.

Benutzerbild von mani pejuta

Freiwasserdebut

Gestern habe ich mir selbst mal wieder einen Wunsch erfüllt. Ich bin zum ersten Mal einen See durchgeschwommen.
Unsere Triathleten werden jetzt vielleicht milde schmunzeln, aber für mich war es etwas Besonderes – vor allem mental. Da ich ein Schwimmhallenschwimmer bin, ist es doch etwas völlig anderes, der Natur so ausgeliefert zu sein, obwohl ich mich auf meinen Körper verlassen kann.

Benutzerbild von Anja Bongard

Jetzt hab ich KULT-Status

Ende letzten Jahres hab ich mich beschwatzen lassen, am ältesten deutschen Triathlon teilzunehmen, da der halbe Verein dort antreten wollte.
War ja noch in weiter Ferne, das Höhenprofil hatte ich lange Zeit verdrängt und um eine Unterkunft hatte ich mich natürlich auch nicht gekümmert.
Und plötzlich war August und es wurde höchste Zeit. Zimmer natürlich nur noch ausserhalb bekommen, Ausstattung naja, aber gutes Frühstück gab es zumindest.
Höhenmeter, nööö, passte irgendwie nicht.

Benutzerbild von hamburgmann

Cyclassics - mal schöne Alternative zum Laufen

zwar kein Laufsport aber dieser Blog dient ja auch für mich zur Rekapitulation meiner Wettkämpfe..also Freunde der NUR Laufsports..bitte um Toleranz!

Nachdem ich mir letztes Jahr ein Sportrad zugelegt habe (kein Rennrad) eine sportlichere Fahrradvariante (auch Fitnessbike genannt!),
hatte ich mich dann im Feb. für die 60KM Cyclassics angemeldet.

Nun hatte ich vorher grosse Bedenken ob das eine gute Entscheidung war , ausser zur Arbeit 5 KM NULL Fahrradtraining.
Und dann auch noch der viel zu kleine Helm. Das kann ja ätzend werden.

Benutzerbild von Jerun

69 km durch den Harz - Ottonenlauf 2016 und das Deo-Desaster

Vor zwei Wochen war der Ottonenlauf. 69 km durch den Harz sollte es gehen.

Gebucht hatte ich das Rundum-sorglos-Paket der Stadt Quedlinburg. Darin war enthalten 2 Hotelübernachtungen, Shuttle zum Startort, Startunterlagen im Hotel und ein 2-Gänge-Abendessen.

Freitag Mittag los. Nach einer staufreien 4-stündigen Fahrt im Hotel eingecheckt. Etwas später trafen auch meine Vereinskollegen ein.

Benutzerbild von strider

Spontaner Wahnsinn - 12h Lauf Lebach

Nein, der war überhaupt nicht geplant. Nicht eine Woche nach dem Mauerweglauf. Und sowieso nicht, nachdem selbiger ja nach 98km beendet war für mich.
Aber irgendwie war heute Zeit, denn wandern gehen wir erst ab morgen. Und irgendwie stach mir in der Nase, dass der abgebrochene Mauerweglauf wegen DNF noch nicht mal als Marathon zählt. Also Göga, Tochter und Freundin becirct: Darf ich laufen? Ein entnervtes "Ja" war die Antwort und Göga stand früh auf und fuhr mich nach Lebach und baute die Marschverpflegung auf: selbgewutzelten Schleim, Gels, Cola, Wasser. Reicht.

Benutzerbild von runner_hh

> back to the roots < ... Urbanathlon 2016 ...

... um wieder Spass und Freude an Wettkampf-Teilnahmen zu bekommen.
über 100 Tage ohne Wettkampf diese Pause war nötig ...

Wer mich kennt, oder meine WK-Berichte in den letzten Jahren gelesen / verfolgt hat, hat bestimmt
mitbekommen das "Meiner-Einer" Laufgestell mir immer wieder Probleme bereitet hat. Es gab
schmerzhafte Zwangs-Regenerations-Phasen, Trainings-Umstellung um die Knie-Belastungen zu
minimieren, etliche Arztbesuche - Untersuchungen - MRT / Röntgen, etc.

Wenn man sich dann, in den vergangenen Jahren auf die bevorstehenden Wettkämpfe freut,

Google Links