Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von admin
Habe nie geraucht.
45% (1771 Stimmen)
Habe mal geraucht, jetzt laufe ich lieber als zu rauchen.
34% (1324 Stimmen)
Habe geraucht, seit ich laufe, rauche ich weniger
4% (145 Stimmen)
Seit ich laufe, habe ich mit dem rauchen aufgehört.
6% (226 Stimmen)
Ich laufe und rauche - immerhin besser als nur zu rauchen
12% (469 Stimmen)
Gesamte Stimmen: 3935

Ist die Abstimmung denn

Ist die Abstimmung denn schon abgeschlossen?

lg Ute

Laufen berührt die Sinne, verwöhnt unsere Seele und macht uns stark, das Leben in allen Situationen anzunehmen.

Rauchen berührt die Sinne,

Rauchen berührt die Sinne, verwöhnt unsere Seele und macht uns stark, das Leben in allen Situationen anzunehmen.

Hey Matschtreter, auf diesen

Hey Matschtreter, auf diesen Spruch habe ich das copyright, der ist meiner eigenen Feder entsprungen!!!!!!!!!!!!!!!!

Ute

Laufen berührt die Sinne, verwöhnt unsere Seele und macht uns stark, das Leben in allen Situationen anzunehmen.

Sprücheklopfer .-)

Mir stellt sich gerade die Frage, ob das Rauchen allgemein oder nur das Zigarettenrauchen gemeint ist!?

Also ich habe vor 1,5 Jahren aufgehört Zigaretten zu "schmöken", genieße aber vereinzelt noch eine gute Zigarre. Habe mich da mal als "Nichtraucher" eingetragen, denn Zigaretterauchen war vorwiegend Sucht, Zigarre ist schierer Genuss!

Insofern schließe ich mich Etu58 vorbehaltlos an!

ZüperOli

*Ich bin wie guter Wein und werde im Alter immer besser.*

kokolores

kokolores

Ich habe mal geraucht...

...aber schon laaange bevor ich überhaupt ans Laufen dachte, damit aufgehört. Was ist das nun? Passt nicht so recht hier rein.
Jeder Statistik misstrauende Grüße, WWConny

Geht mir genauso wie WWConny.

Habe mal als Jugendliche geraucht, aber das Aufhören hat mit dem Laufen nicht das geringste zu tun. Statistik!!

Rauchen hat mit.....

...Sinnlichkeit überhaupt nix zu tun. Es wird dann von Koerperselbstzerstoerern und anderen Egomanen auch noch als Kulturgut verteidigt. Wenn sie dann mit Lungenkrebs im Endstadium im Krankenhaus herumsichen und die meisten nichtrauchenden Versicherungszahler Unsummen an Finanzmitteln und Fürsorgepersonal in anspruch genommen haben, haben sie dann vorher noch abgestimmt "Ich laufe und entschuldige mich für meine Selbstzerstoerung".So einen Bockmist muss man dann lesen.Fakt ist: Rauchen ist toedlich und zieht Kinder und andere Unbeteiligte auch noch mit herein...

lg Wolfgang

Absolut richtig kommentiert.

Absolut richtig kommentiert. Egomanen, egal wo wir sie sehen, riechen, schmecken müssen..

Laufen berührt die Sinne, verwöhnt unsere Seele und macht uns stark, das Leben in allen Situationen anzunehmen.

Hab mal...

geraucht...genauer gesagt 12 Jahre...krass...:)

Aber hab schon lange aufgehört bevor ich dies Jahr angefangen habe zu joggen...
Finde, das es echt schädlich ist & in Verbindung mit Sport nicht gut ist....meine persönliche Meinung...

Endlich aufgehört

Habe lange und viel zu viel geraucht! Jetzt habe ich aufgehört. Unterstützt hat mich Alen Carr "Endlich Nichtraucher" als Hörbuch beim laufen und Radfahren.
Man muss nur wollen!

Erschreckend wirkt die

Erschreckend wirkt die Umfrage, wenn man alle Raucher und ehemals Raucher zusammenzählt. Danach haben gut über die Hälfte der Befragten früher geraucht oder tun es noch immer. Das finde ich ziemlich übel!

Raucher sparen uns Geld !

@omaris:
Schlanke Nichtraucher kommen den Staat teurer als Dicke und Raucher

Zynisch, aber wahr.

Uhrli (Nichtraucher und Sohn eines leider früh an Lungenkrebs gestorbenen Rauchers)

dann lies doch mal die letzten zwei Absäzte des Beitrages

Die Autoren der Studie geben zu, dass sie einige Vereinfachungen vorgenommen haben. Höhere Arbeitsausfälle von Rauchern und Fettleibigen wurden nicht berücksichtigt - also auch nicht die daraus folgenden volkswirtschaftlichen Verluste, die die Behandlungskosten bei weitem überträfen. Außerdem wurden die Belastungen für Angehörige ignoriert, ebenso wie die geringeren Rentenzahlungen und sinkende Tabaksteuereinnahmen.

Aber, schreiben die Forscher, finanzielle Aspekte alleine könnten ohnehin nicht das Hauptkriterium bei der Bewertung sein. Das Ziel eines Gesundheitssystems sei schließlich nicht, dem Staat Kosten zu ersparen - sondern den Menschen Leid.

Ich finds cool! Die machen 'ne Studie und erklären ihre methodischen Fehler gleich selbst.

Ich hab ein Recht auf qualmfreie Luft! So siehts aus. Wenn der Raucher sein Recht aufs Rauchen ausleben will, dann bitte irgendwo, wo keiner den Qualm riechen muss und niemand die fallengelassenen Kippen wegzufegen braucht. Und wer finanziert eigentlich die Nachhilfestunden für die (statistisch) dümmeren Raucherkinder? Wer erwirtschaftet die Steuereinnahmen die die (mangels ausreichender Bildung) nicht erwirtschaften können (im statistischen Mittel).
Wo will man denn bei solchen Betrachtungen eine Abgrenzung vornehmen?

Fakt ist: Rauchen ist ungesund. Ganz einfach.

Nie geraucht

nie damit angefangen, irgendwie ergab es sich einfach nicht.

Muss allerdings Conny zustimmen. Von mir aus darf jeder rauchen, der will, aber bitte nicht neben mir oder meinen Kindern, denn die müssen nicht mitrauchen. Und ich finde einfach nicht, dass ICH weggehen muss, wenn jemand mich vergiften will! Aber für das Thema ist das hier das falsche Forum.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

zählt Shisha rauchen dazu?

zählt Shisha rauchen dazu?

Nächste Umfrage Laufen

Nächste Umfrage Laufen und Saufen? :-)

Reimt sich wenigsten.

beides ab und zu am liebsten

beides ab und zu am liebsten ...

Hab' ich mal geraucht?

Naja, fast nicht. Läppische 22 Jahre. Und auch nie mehr als drei Päckchen pro Tag.

Na gut, ein bisschen gesoffen hab' ich auch.

Aber sonst hatte ich beinahe überhaupt keine Laster oder Süchte.

Aber, das frag' ich mich auch, was hat das mit laufen zu tun?

---


Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn ergibt, egal wie es ausgeht. - Václav Havel

nachdem ich jetzt das erste

nachdem ich jetzt das erste mal 10 km am stück gelaufen bin und das ohne pause und in einer ganz annehmbaren zeit (52:21) gönne ich mir jetzt erstmal ne schöne doppelapfel shisha!
und ein schönes weizen dazu!

Mann oh Mann

mit euren Contra-Raucher Einstellungen hättet ihr im Mittelalter bei der Inquisition eine tolle Karriere machen können....

Mal krass formuliert: Warum nicht direkt ein Armbinden-Trage-Zwang mit einem Raucherstern drauf und geschlossenen Raucherentwöhnungsantalten. Und über dem Tor steht dann "Nichtrauchen mach frei".

Es gibt sowas wie Persönlichkeitsrechte - solange ich andere nicht gefährde oder animiere ist es meine persönliche Freiheit als mündiger Bürger, ob ich rauche oder nicht. Bei mir ist dies hin und wieder eine Gelegenheitszigarette nach einem guten Essen oder wenns einfach passt... Aber rauchen schränkt meine Leistungsfähigkeit ein und das merke ich beim Laufen. Deswegen wird mein gelegentlicher Zigarettenkonsum auch nicht steigen. Aber ich lass mich wg. meiner Rauchlust auch nicht diskriminieren.

den Schwachsinn mit den volkswirtschaftlichen Schäden glaubt doch wohl nicht wirklich einer. Stell dir vor Raucher und Fettleibige würden genausolang leben wie gesunde Menschen. 10-15 Jahre länger leben + Rente + ewig lang kostenintensive Altenpflege, Demenz, langsames Organversagen bis zum Exitus. Das kostet mehr als ein verkürztes Raucherleben. Das kann kein Gesundheits/oder Rentensystem mehr verkraften.

Fast die Hälfte unserer Bevölkerung ist übergewichtig und ernährt sich falsch - Rückenleiden, Bluthochdruck, Herzprobleme etc. mehr muss ich nicht sagen, oder?

Verbiete ich deswegen Pommes essen in der Öffentlichkeit? Untersage ich Werbung für Schokolade? und der Gestank: 5min in einer üblichen Pommesbude und du miefst nach Frittenfett wie ein Moschusochse - dreimal schlimmer als ein Raucher....

Und drücke ich der Adipösen Dame im Cafe ihr Doppelkinngesicht in die Schwarzwälderkirschtorte, um Sie vor der Herzverfettung zu bewahren? Nööö - Freiheit für füllige Naschkatzen und beleibte Dessertgourmets!

Sportler hingegen kosten das Gesundheitssystem überproportional mehr durch Sportverletzungen, Vorsorgeuntersuchungen oder Verschleiss/Nebenerscheinungen des Sportes.) Sport schädlicher als Rauchen? Tja - alles ne Frage der Statistik *grins*

Man muss das Rauchen nicht gutheißen - aber man sollte dies zumindest in einer freien echten Demokratie tolerieren können! P.S. würden all diese Risikogruppen Ausdauersport betreiben, gäbs m.E. nach kaum noch Raucher und Übergewichtige...

Gruss vom Rhinelander,
der "ab und zu Gelegenheitsraucher" bleibt

Also wirklich

was regste Dich so auf?
Lass mal alle Verallgemeinerungen weg, so wie Du das den anderen ja auch vorschlaegst. Dann bleibt auch bei Dir nicht mehr viel uebrig.

Cour-i-euse
(raucht nicht, saeuft nicht, flucht nicht, frisst nicht (najaaaa, zumindest nicht uebermaessig), und findet rauchfreie Kneipen und Restaurants absolut spitze.

emotionales Thema

Du, das ist für mich nun mal ein emotionales Thema und ich bin gegen die Bevormundung und Überregulierungswut alles gesetzlich zum "Wohle der Allgemeinheit" vorschreiben zu wollen, in das Privatleben anderer einzugreifen oder Raucher pauschal zu kriminalisieren.

Diesmal sind´s die Raucher. Aber was ist denn, wenn demnächst ebenso wie beim Rauchen "zum Schutz der Allgemeinheit" die Lautstärke in Kneipen/Discos auf Ohrenverträglichere 85/90dB vorgeschrieben wird oder eine generelle Leinen&Maulkorbpflicht für Hunde erlassen wird (Anträge od. Gesetzesvorlagen in EU u. Deutschland)

Ich stell mir gerade eine rauchfreie Biker-Kneipe mit Metal-Musik auf ohrenschonender Zimmerlautstärke vor und draussen läuft ein Golden Retriever mit Maulkorb an der Leine vorbei.
Dann doch lieber Wirte die frei entscheiden können, ob in ihrer Kneipe geraucht wird und wie laut die Musik ist, und Hunde die mir gelegentlich beim Lauftraining hinterherjagen - anstatt alles gesetzlich vorzuschreiben...

LG,
Rhinelander

Da fehlt was

Da fehlt noch ich rauche lieber wie ein Schloot anstatt zu rennen durch Schlamm und Kot.

Anfänger mit Laufen...trotzdem mein Senf dazu.

Hallo, zusammen,

Ganz einfach... rauchen und Laufen passt überhaupt nicht. Das ist wie Autofahren mit angezogener Handbremse.

LG Martin S.

You're right!

Ich war wegen einer Bronchoskopie 2007 in der Thoraxklinik Heidelberg. Nix Weltbewegendes... Schmerzen in der Lunge gehabt, aber alles OK. Ich hatte Schiss wegen der Narkose und der Untersuchung. Der Neben mir sagte zu mir, er würde gerne tauschen. Ein Lungenflügel muss raus. 38 Jahre alt, gequalmt in seinem Leben wie ein Schlot (eigene Aussage). Er sagte mir, dass er jede Zigarette verdammt, die er geraucht hatte. Lernte an diesem Tag dort mehrere Menschen kennen. Meistens wegen der Folgen des Rauchens drin gewesen. COPD ist ein großes Thema. Wer nicht weiß was das ist und wen es interessiert was das ist... Googlen und den Zusammenhang mit dem rauchen verstehen. Von den Kosten und dem Schaden auch an anderen durch das passiv rauchen ganz zu schweigen.

Also an alle "Spinner" hier, die das Rauchen immer noch verniedlichen oder schön reden wollen. Geht da mal hin. Für Schüler werden dort sogar Live Operationen gezeigt.

Ich weiß, dass man als Spielverderber und Spaßbremse angesehen wird als Kämpfer für das Nichtrauchen. Genauso wie mich Leute für verrückt halten, weil ich angefangen habe bei Wind und Wetter laufen zu gehen.

Aber ich schade damit wenigstens Niemanden (nicht aktiv und nicht passiv)

Ansonsten bin ich nicht so emotional... aber das es immer noch so viele Menschen nicht kapieren wie bescheuert rauchen ist, kapiere ich einfach nicht. Auch hier wieder vieles gelesen, das ich in einem Forum für das Laufen nicht erwartet hätte.

P.S. Ja, ich habe früher geraucht.

Peace y'all

Martin S.

Manchmal kommt es mir eher

Manchmal kommt es mir eher so vor, als ob eine Diskriminierung der Nichtraucher statt findet.

Alles schon erlebt.

lg Ute, Nichtraucherin aus Überzeugung

Laufen berührt die Sinne, verwöhnt unsere Seele und macht uns stark, das Leben in allen Situationen anzunehmen.

@ rhinelander

um dich zu zitieren: "Es gibt sowas wie Persönlichkeitsrechte - solange ich andere nicht gefährde oder animiere ist es meine persönliche Freiheit als mündiger Bürger, ob ich rauche oder nicht. "

Merkst du es nicht selber? Du gefährdest ANDERE mit deinem Rauchen in ihrer Gegenwart! Genauso wie ich dich nicht mit meinem Auto anfahren darf oder wissentlich mit HIV anstecken, genauso dürftest du mich nicht vollqualmen; so einfach ist das - sollte es sein.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links