Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von thebestcoach

Zugspitz-Super-Trail 2015 in Bildern gefasst, Kopfkino dazu gab es ja letzte Woche schon genügend ;-)

Nun ein paar Tage ist es schon her, aber die Aufbereitung der Fotos nimmt doch recht viel Zeit in Anspruch. Bis jedes Bild einzeln verlinkt ist vergeht doch etwas mehr Zeit als eingeplant ist.
Viel positives, wie auch negatives wurde schon geschrieben über den diesjährigen Lauf am Zugspitzmassiv. Für mich war es der zweite Start, nachdem ich 2013 die volle Dröhnung genoss bei bestem Wetter war dieses Mal der Support auf der 60 km Strecke angesagt.

Chrischona-Lauf in Riehen (CH)

10 Kilometer, 75% Naturweg, 25% Asphalt, Höhendifferenz 225 Meter (hoch und runter!)
.. und ein wunderschönes Wetter. Start war um 19:00, also ein perfekter Tagesabschluss.

Benutzerbild von Sonnenblume2

Meine Trailrunningtaufe – Zugspitz Basetrail XL 2015

Gestern saß ich am späten Vormittag bei herrlichstem Sonnenscheinwetter im Auto und fuhr von Grainau Richtung München. Immer wieder musste ich einen Blick in den Rückspiegel werfen, denn da wurden hinter mir die Bayerischen Alpen, zum Teil mit schneebedeckten Gipfeln, vor einem strahlendblauen Himmel immer kleiner. Ich seufzte. Hach, was war das doch für ein geniales Wochenende dort in der Zugspitzarena! Ich hatte meinen ersten Trailwettkampf absolviert. Und was für einen!

Benutzerbild von Zockermaus

Hamburg HM - endlich wieder in der Spur!!

Ich mache es kurz - es war der perfekte Tag, eine super Veranstaltung , eine herrliche Kulisse, freundliche fröhliche Sportler, Helfer und Zuschauer!
Für mich persönlich das Highlight des Jahres, da ich endlich wieder zu längst vergangener Stärke zurück gefunden habe.

Der Tag begann früh um 5:00 Uhr, da ich noch aus dem Süden von Niedersachsen anreisen wollte. Allein unterwegs, hatte ich doch Sorge rechtzeitig zum Startunterlagen abholen anzukommen und vor allem einen Parkplatz zu finden.

Benutzerbild von strider

Die Entdeckung der Langsamkeit - ZST 2015

Nu isser rum. Und er ist geschafft. Zwischenzeitlich war das nicht so klar.

Ich hatte höllischen Respekt vor der Strecke. Nein, das ist völlig untertrieben. Ich hatte höllische Angst. In der Woche vorher jagten mich Alpträume. In einem von ihnen stolperte ich in der Finsternis mutterseelenallein über irgendwelche Berggipfel, als plötzlich fazerBs neben mir auftaucht, mich anfaucht „Ich habe dir doch gesagt, du sollst mehr Koppeltraining machen!“ und im Dunkel verschwindet... ;-))

Benutzerbild von strider

Hausaufgaben gemacht – Köllertaler Sonnwendlauf

Die Hausaufgaben sind gemacht, in sechs Tagen ist ZST. Ich habe über 1700 Kilometer seit Jahresanfang gemacht. Viele lange Läufe, darunter Marathons in Fort Lauderdale, Freiburg und Luxemburg (die letzten beiden als Pacemaker), Ultras bei der DM 100km, der Harzquerung und dem Hartfüßler Trail. Und einen gewandert, in den Everglades... Das ist mehr als ich vor zwei Jahren gemacht habe, als ich beim ZST gescheitert bin.

Benutzerbild von strider

Tame rockt Biel!!!

tame ist drin! In super 12:36!!!

Riesenglückwunsch zum ersten Hunderter aus dem Saarland!!

Benutzerbild von strider

Zwischen Vieh und Gras - Hunsrück Trail

Mitunter ist es bei kleinen, aber feinen Veranstaltungen nicht so ganz einfach den Start zu finden... Die Autobahn hatten wir schon seit geraumer Zeit verlassen und kurvten nun durch sehr idyllische Dörfer, aber das Ziel unserer Wahl, nämlich Mörschied (Lkr Birkenfeld), war immer noch nicht in Sicht. Eine etwas verzweifelte Anfrage an meine Älteste, die einige Zeit im Kreis Birkenfeld gewohnt hat, ergab ein lakonisches: "Da gibt es Gras und Vieh.

Stöhnen im Wald - 34. Gempenberglauf 2015

Nach den beiden Marathons im Frühjahr, habe ich mich jetzt im Juni zu drei Bergläufen angemeldet um mich in Demut zu üben. Bergläufe habe ich bisher im Training auch fast nie gemacht, der Gempenberglauf heute war also ganz grosses Neuland.

Google Links