Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Nun hat's mich doch erwischt

Aktuell zähle ich einige Motivation-Countdowns. Einer zählt gerade die Tage bis zu meinem Osterurlaub - ich werde Ski fahren. Und freue mich schon sehr darauf, auch wenn die Schneeverhältnisse auch schon mal besser waren.

Der andere Countdown betrifft die Duisburger Winterlaufserie Teil III. Diesen Monat hatte ich mich mit vielen Läufen darauf vorbereitet. Hatte statt ein oder zweimal sogar dreimal die Woche die Schuhe geschnürt.

Benutzerbild von Sirius

sub 70, sub 7, sub 4

Es ist der Wurm drin. Bei mir. Ich komme einfach nicht in den Tritt. Und so langsam wird es eng. Nur noch 8 Wochen bis Hamburg.

Nach dem Bremen-Marathon im Oktober als Höhepunkt eines tollen Laufjahres 2014 hatte ich es zunächst unterlassen, den geplanten monatlichen 30er zu absolvieren. Dann folgten 3 Wochen urlaubsbedingte Laufpause im November und dann war ja auch schon Winter (schlechte Ausrede, ich weiß).

Benutzerbild von langsamer Lurch

wer sich zuviel zumutet

bekommt die Quittung, und zwar ganz schnell.

Nach 5 Wochen Trainingspause wg Bänderriss in der zweiten Januarwoche wieder ganz langsam in's Training eingestiegen. Wochenkilometer von 11 auf 34 auf 43 auf 49 auf 51 erhöht, und immer schön Kraftausdauervund schwimmen.
In dieser Woche drei scheixx Nachtdienste, Kraftausdauertraining verändert und die die Kilometer jetzt auf 66km hochgetrieben.

Benutzerbild von Ricamara

Verkorkster Lauf

Ich ärgere mich die Platze!
Trotz Sprühregen und anfangs Glatteis hatte der HM-Lauf in HH-Öjendorf eigentlich ganz gut angefangen. Gemeinsam mit Sonnenschein2010 knapp 4 von insgesamt 6 Runden in für mich vernünftigem, für sie wohl entspanntem Tempo gelaufen.
Dann ließ ich sie ziehen und wollte einfach ruhig weiterlaufen. Aber nix da!
Wie schon einmal an den Teichwiesen meckerte plötzlich der Rücken im Brustwirbelbereich, jeder Schritt wurde zur Qual. Bin dann ein Stück gegangen, aber es wurde nicht besser.

Benutzerbild von ulsaba

Erster (Nicht-)Start des Jahres

SIcher kennt ihr alle die Kolleginnen die immer mal wieder krank sind. Gerne mal an einem Freitag oder einem Montag. Und dann gibt'S noch die Kolleginnen die nie krank sind 5 Jahre lang immer auf dem Posten. Und gerade die hat's jetzt so richtig erwischt.
Leider damit auch mich!
Eigendlich war bis gestern um 13.00 Uhr geplant, morgen um 09.00 Uhr in Bad Füssing zum Marathon zu starten. Als ich im Büro dann mit "Manuela* ist krank!" begrüßt wurde war schnell klar das Bad Füssing ungefähr soweit weg ist wie ein Startplatz in Roth.

Benutzerbild von Inumi

Gibt es Heulmap gar nicht mehr?

2014 - das ist wohl nicht mein Jahr!

Ich habe Urlaub, also Zeit im größeren Umfang und Wetter heute, das einfach nur nach draußen ruft. Laufen am Kienberg, Rad fahren um den Müggelsee, oder doch an der Havelchaussee ... alles möglich heute.
Nur nichts von alledem geht z.Z. Ich habe das Handgelnk noch bis mindestens Mittwoch in Gips und gerade heute ärgere ich mich unheimlich darüber. Laufen geht vielleicht ja noch diese Woche, aber das Crossrad kann wohl in den Winterschlaf geschoben werden.

Benutzerbild von Kikilotta

Und es lief doch gerade so gut bei mir...

Ich hab viel erreicht dieses Jahr.
Mein persönliches Highlight war sicherlich der Basetrail beim ZUT.
Es folgten viele schöne Läufe zu Hause. Mit meiner Schwester, der Laufgruppe oder eben auch mal allein.
Ende August dann mein erster Marathon, ein Wahnsinnserlebnis!
Natürlich habe ich vorher ein paar längere Läufe gemacht, ich wollte gut vorbereitet sein.
Danach folgten mehr kürzere Läufe, dafür schneller.
Anfang Oktober der erste (fast-) Zehner in unter 50min.

in 36 Tagen mein 1. Halbmarathon

Vor ein paar Wochen fragte mich mein Bruder, ob ich Lust hätte, am Frauenfelder Halbmarathon mit zu laufen. Da ich wie immer sehr spontan bin und teilweise zuwenig über die Konsequenzen nachdenke, habe ich einfach ja gesagt. Wir schlugen ein und das Versprechen galt. Die ganze Sache habe ich dann bis vor ein paar Tagen nicht sooo ernst genommen und mein einfach weiter mein Dirty Kraft-Training im Fitness-Studio und Kurzläufe draussen und auf dem Laufband (bis max 5km) absolviert. Bis Sonntag. Da fiel mir wieder die Abmachung ein und ich fing an zu rechnen.

Benutzerbild von Inumi

Was man vor einem Wettkampf - auch nicht - tun sollte

Man sollte nicht mit dem Schnellkochtopf hantieren und sich vor entgegen springender Suppe in Sicherheit bringen und nicht noch den Fuß hinhalten.

Benutzerbild von thebestcoach

Bin auch ich bereit? Ich weiß es nicht? Vielleicht wissen es die anderen?

Einen Trainingsplan gab es nicht. Das Jahr war so turbolent und es gab einige familiäre Änderungen. Viele Hürden waren noch zu gehen und meine Arbeitszeit gemischt mit den restlichen Dingen die anstanden waren nicht immer so einfach zu vereinbaren. Im Grunde wurde es aber immer ganz gut gelöst. Ich habe mir einfach so etwas vom strider Plan abgeschaut und versucht so gut wie es ging den abzuspulen.

Google Links