Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von strider

Undank ist der Welt ihr Lohn....

Menno. Nun war ich dreimal erfolgreich Pacemaker in Luxemburg für 4:44 und viermal in Freiburg (2x5:00, 2x 4:30).

Benutzerbild von Anja Bongard

Ausgebremst

hat mich vor 2 Wochen ein Haufen Sulzschnee, eine nicht aufgegangene Bindung und ein unschönes Flitschen im Knie, was sich erwartungsgemäß als Kreuzbandriss herausstellte.
Darauf folgte ein Marathon: Krankenhaus im Ösiland, hier Orthopäde, MRT, Orthopäde, Krankenhausbesprechung, dazwischen reichlich Telefonate und Krankengymnastik, die kurzerhand von Fersensporn auf Knie umgemünzt wurde.

Benutzerbild von Zockermaus

War es das??

Hallo liebe Läufergemeinde, da sitze ich nun Mitte Februar, den Frühling eigentlich schon vor Augen und doch gefangen in der tiefsten Winterdepression. Zurück blicke ich auf ein erfolgreiches Wettkampfjahr 2016. 2 Super Marathons in Düsseldorf (3:43)und Berlin (3:38) absolviert und als Highlight den Hannover HM zusammen mit den beiden Söhnen in 1:43 gerockt. Klar auch 2016 haben mich meine Achillessehne und andere Wehwehchen behindert aber irgendwie konnte ich doch immer zu den wichtigen Tagen fast schmerzfrei starten und so meine Highlights auch wirklich genießen.

Benutzerbild von strider

Das hat Frau jetzt vom Kindersegen

Hier wollten doch einige Jogmapper wissen wie es aussieht, wenn bei strider keine Pleiten, Pech und Pannen die Läufe im Vorfeld bestimmen? Hier ist die Antwort: dann läuft es NICHT.

Rodgau. Bis lang stehen zwei Abbrüche einem Finish entgegen, dem Gesetz der Serie folgend sollte heute ein Finish erfolgen. Das Gesetz der Serie kann mich ja bekanntermaßen mal...
Die Vorgeschichte: super. Meine Läufe werden trotz der Dauerminusgrade seit Weihnachten schneller, lockerer, einen 30 er habe ich trotz Wetters locker in neuer Trainingsbestzeit gerockt. Hätte mich stutzig machen sollen.

Benutzerbild von nicksdynamics

Von 100 auf null

Ich will es noch nicht wahrhaben, aber seit vorgestern kann ich nicht mehr auftreten: fiese Druckschmerzen an der Ferse rechts. Hab ich nicht bestellt, will ich nicht, brauch ich nicht.

Benutzerbild von Bummelbenno

Ultra zum Jahresende

Am Ende eines trainingsreichen Jahres (so viel bin ich noch nie gelaufen), bislang ohne Marathon, dafür mit andersartigen Laufhighlights (Treppen- und Trailrun Hemer, Brockenlauf Ilsenburg) soll eigentlich mein erster Ultra den Abschluss bilden. Das ersten November-Wochenende ist anvisiert, die Entscheidung ob Rursee oder Herbstwalslauf Noch offen. Und gerade jetzt, da die wichtigsten Vorbereitungswochen anstehen, schwupp, Motivationsloch.

Benutzerbild von Inumi

Noch mal 100 Tage dazu

Vor 100 Tagen schrieb ich von meinen Fersensporn und den Einlagen, die ich endlich bekam. Ich war glücklich mal ein paar Tage ohne Schmerzen zu sein. 2 Wochen dachte ich, dass es nun aufwärts geht.

Benutzerbild von benbohne

DNS Hella Halbmarathon

Es sollte ein schöner Abschluss unseres Urlaubs sein. So der Plan. Eine Woche vorher bekam ich Zahnschmerzen. Am Donnerstag habe ich mich todesmutig zum Zahnarzt geschlichen. So richtig finden konnten sie nichts. Einerseits beruhigend, andererseits etwas frustrierend, weil es ja weh tat. Freitag und Samstag tat es mal fies weh und dann wieder gar nicht. Die Hoffnung blieb, das ich laufen kann. Sonntag früh war klar, geht gar nicht. Also ist meine Frau allein losgezogen und ich habe sie im Ziel empfangen. Ein komisches Gefühl zwischen den Zuschauern zu stehen. Sonst ist es immer umgekehrt.

Benutzerbild von Anja Bongard

Furys erster Besuch beim Tierarzt

Nur für strider, die gestern Abend schon meinen armen Fury zum Abdecker schicken wollte... ;o(

Eigentlich hatte ich ja nicht vor, über Blödheit einen Blog zu verfassen, aber was solls, dann habt ihr wenigstens was zu lachen.
Da der Rhex uns mal wieder einen ordentlichen Kater in den Oberschenkeln beschert hatte, waren wir montags schwimmen und gestern Ausritt mit Fury und Rosi.
Dazu muss man sagen, radeln mit GöGa beschert mir des Öfteren akuten Beinahe-Herzstillstand. Da gehört er leider zu der Sorte Radfahrer, denen ich gerne mal die Autotür vors Gesicht hauen würde.

Benutzerbild von Zockermaus

Von einer, die das Wort Pause nicht kennt

Es ist noch keine 2 Wochen her, dass ich mich über meinen erfolgreichen Marathonstarts in diesem Frühjahr gefreut habe. Nach 3 eher mäßigen Jahren bin ich voll motiviert und glücklicher Weise auch gesund und konnte bisher fast durchgängig trainieren.

Google Links