Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von elmasguapodetodos

Ein Läufer kann rechnen...

Neulich beim Abendessen mit Kolleginnen und Kollegen:

Er: "ja, und was machst du sonst so?"
Ich: "Ich mache gern Sport."
Er: "super! Was denn?"
Ich: "Ich laufe gern, und fahre oft Fahrrad."
Er: "Ja, Laufen. Das mache ich auch ab und zu. Ich laufe oft vom Geschäft bis nach Hause, 20 Minuten. Aber nicht so oft, höchstens einmal pro Woche, nur so zum Spass."

Gemessen ist die Strecke 6 Km lang. Das heisst, Pace von 03:20 min/km. Nur so zum Spass. Ein Läufer kann vieles nicht, aber rechnen schon.

Benutzerbild von strider

Vorsichtiges Anlaufen

In den letzten Tagen war nichts drin. Die Lust ist da, das Wetter so schön, ich will laufen! Allein - meine Beinchen sagten mir etwas ganz anderes. Die Abstiege und die Kälte beim ZST haben mir den Muskelkater meines Lebens eingebracht. Sonst habe ich nichts, keine wunden Stellen, keine Blasen, nichts. Aber Muka: Von Sonntag bis Montag abend wurde es immer schlimmer. Zeitweilig kam ich nicht mal mehr ohne Hilfe vom Sitzen ins Stehen. Ungelogen! So einen Muskelkater hatte ich zuletzt nach meinem ersten Schwäbisch Alb Marathon, das war 2010, wenn ich mich recht erinnere....

Benutzerbild von mani pejuta

ein schöner lauf und jogmap-nostalgie

heute war für mich ein besonderer läufertag!
ich bin mit meiner lauffreundin 15 km gelaufen. ohne sie hätte ich das nicht durchgezogen. in den letzten jahren war es aus verschiedenen gründen nicht leicht sport zu machen. somit war mein letzter lauf über 15 km am 25.9.2013. das ist 1 3/4 jahre her. umso mehr bin ich heute stolz und fühle mich richtig gut.

21. Hochblauen-Berglauf 2015 (HBBL)

Eigentlich wollte ich diesen Lauf schon stillschweigend übergehen. Aber nachdem ich den ganzen Tag auf den grossen ZUT-Bericht warte, schreibe ich doch ein paar Zeilen:

Am 14.Juni war ich beim Hochblauen-Berglauf dabei. Ich bin ziemlicher Neuling, und nach den meinen beiden (ersten) Marathons dieses Jahr, dachte ich der HBBL ist ganz gut um ein bischen Demut und Respekt vor dem Laufen zu entwickeln.. (Damit ich mich nicht allzu fix in Ultras veschleisse..)
Das mit dem "Demut lernen" hat dann auch ganz gut geklappt.

Benutzerbild von Tame

ZUT Wetter...... o.m.G. :(

Leute, das ist ja gruselig :(
Kommt bitte heil an!
KEIN RISIKO!!!
Was nicht geht, geht nicht!

Wettera/a>

Lieben Gruß
Tame

Benutzerbild von Gazelle123

Schnapszahl

 photo 3333_zpsn29lob6x.jpg

... und morgen folgt die Gesamtkilometerschnapszahl ;-)

Benutzerbild von epsilon

Der große Plan und was davor passierte

Vor über 5 Jahren bin ich zum zweiten und letzten Mal einen Marathon gelaufen. Dann habe ich mich stark aufs Berufsleben konzentriert. Ich habe das Laufen hin und wieder halbherzig aufgenomen. Vier Jahre und sieben Monate später bin ich etwas erschrocken. Ich hatte in der Zwischenzeit 'unbemerkt' etwa 17 Kilogramm zugenommen. Ganz schleichend ging das.

Benutzerbild von Kaiserstädter

Philosophische Betrachtung (ische gerade gekauft)

Es gibt Sätze, die in mir haften bleiben... das war schon immer so.

Einer dieser Sätze lief mir vor einigen Jahren über den Weg und ich habe ihn zunächst auf mein Training und auf das angewendet, was ich mein „Sportgedingsel“ nenne.

Sport ist für mich sehr wichtig. Ich mache es intrinsisch motiviert. Der Wunsch, mich zu bewegen, ist tief in mir verankert. Meinen Körper zu spüren... wenn das Herz so stark schlägt, als ob es bis in den Kopf hüpft... ich liebe es total.

Benutzerbild von sarossi

Wovon ich rede, wenn ich vom Laufen rede

"Wovon ich rede, wenn ich vom Laufen rede," möchte Haruki Murakami mit mir teilen.  Leider kann ich mit seinen Gedanken nicht viel anfangen. 

Eine fiese Sommergrippe hält mich vom Laufen ab. Ich könnte in die Tischkante beißen. Bei dem Traumwetter. Da hilft nur eins: über das Laufen lesen.  Nachdem  " Finish von Tom McNab " ausgelesen war, folgte nun Murakami.

Benutzerbild von ulsaba

Sind doch blos 150m

Vom Strand des Aquaparks, des schönsten Badeweihers hier in der Umgebung, bis zur Boje sind es nur gut 150m. Zurück also 300m. Mit dem Abstecher zum Wasserwachtssteg kommen 400m zusammen. Also eigendlich ein ideales Gewässer um ein bischen im Freiwassen zu schwimmen. Vorallem kann man hier super ohne Brille schwimmen, alles Natur, kein Chlor einfach schön.
So war der NAchmittag geplant.

ABER ...

Google Links