Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von strider

striderlabel griff nicht - DNF in Berlin

Nun hatte doch das striderlabel doch voll zugeschlagen: Nach dem Fleischopfer mit Hilfe des Fahrrads am Donnerstag folgte die sagenhafte Autofahrt nach Berlin: da ja Air Berlin uns bei den letzten Malen versetzt hatte nahmen wir das Auto - zum Glück, denn nach den Unwettern vom Donnerstag war ja der Zugverkehr auch streckenweise lahmgelegt. Und so wühlten wir uns freitags durch Staus und Baustellen und Staus und Baustellen bis unser Auto laut piepte und blinkte und eine Kontrolle des Reifendrucks forderte. Zwei Tankstellen später war geklärt: Reifendruck ist ok, Auto spinnt.

Benutzerbild von Inumi

Was ich noch sagen wollte

Einen Schritt und noch einen Schritt und noch einen Schritt. Ich erinnere mich nicht an den Tag, an dem mein Doc meinte, dass ich nun wieder gesund sei. Danach habe ich noch ein zwei Wochen die Füße still gehalten. Ich habe dem Frieden nicht so ganz getraut. Die ersten Laufversuche waren so ernüchternd. Da wo früher Freude war, war die Freude jetzt auf wenige hundert Meter begrenzt. Langsam laufen, stehen bleiben, drehnen. Dann kam noch mal eine ordentliche Erkältung und wieder nicht laufen. Mir war klar, dass der Weg zurück lang dauern kann und nicht so einfach sein würde.

Benutzerbild von strider

striderlabel oder: wie man es NICHT macht

Wir haben seit Tagen das Hitzeloch hier. Gestern 36 Grad, heute 38. Macht nix, soll ja eh Füße still halten. Aber immerhin mal wieder per Rad zur Schule, so die Idee. Geht auch morgens gut, da bergab. Mittags nicht, da bergauf, Mist. Und dann im Autostau feststecken, schalten, antreten, die Kette hakt, dreht durch, ich rutsche vom Pedal und - aua. Erstmal wieder aufs Pedal, antreten, Rest hochstrampeln. Zuhause Schadensbegutachtung: au weiha. Ob es nun der Zahnkranz, das Pedal oder die Kette war - ich habe mir hübsch die Haut oberhalb der Ferse ein ganzes Stück abgeschrappt.

Benutzerbild von Tame

Ich bin dann mal weg

Zwar nicht laufend, diesmal "nur" wandernd unterwegs, aber mega aufgeregt und voller Vorfreude geht`s jetzt erstmal nach Bremen und von dort mit dem Flieger nach Portugal.
Morgen früh geht`s los auf dem Caminho Portugues von Porto nach Santiago de Compostela. Wenn am Ende des Weges noch Zeit übrig bleibt, wollen wir noch bis "ans Ende der Welt" gehen, also bis Finisterre.

Erwähnte ich schon, dass ich mega aufgeregt bin?

Euch allen einen schönen, sonnigen Juni wünscht

Tame

Benutzerbild von WWConny

Siebenundzwanzig

Nein, das ist nicht die Länge meiner derzeitigen Laufstrecken.

27,0 war der BMI, den ich – tief im Demotivationssumpf nach dem Monschau-Debakel aus dem letzten Sommer steckend – zu Ostern erreicht hatte. Plus 6 Kilo seit Monschau. Aua! Grazil und zierlich war ich auch vorher schon nicht unterwegs.

Der Karfreitag war dann der Tag, an dem es „klick“ machte im Kopf. So kann das nicht weitergehen!

Benutzerbild von Tame

strider und das Pferdchen lassen es schon heute krachen!

TATATATAAAAAAAAAAAA

Alles Gute und Schöne zum Geburtstag, liebe strider!

Ich hoffe, ihr zwei feiert deinen Burzeltag gebührend, RUHIG, ENTSPANNT und CHILLIG ;-)))
Dass mir keine Klagen kommen und die Beine nicht unnütz beim Tanzen strapaziert werden!
Genieße diesen Tag! Die Ruhe vor dem Sturm(-Lauf)!

Ich wünsche dir ein tolles, buntes, neues Lebensjahr! Möge es noch viele spannende Läufe für dich und Laufberichte für uns bereithalten!

Benutzerbild von strider

Freigabe für Durban

Heute erfolgte die Freigabe, ich darf fliegen. Ok, ganz korrekt muss ich zugeben, dass ich nichts von 90km laufen gesagt habe. Aber meine Hausärztin ist in Urlaub und ich musste zur Vertretung und ich wollte da nicht eine neue Diskussion anfachen, wie sinnvoll oder -los Ultralaufen ist....

Benutzerbild von fazerBS

Da ist das Rad - endlich

Nun ja, gewichtsmäßig hat sich nichts getan, preislich verdoppelt. Carbon statt Alu, 105er statt 105er - ähm 500 Euro für Ultegra war ich nicht bereit zu bezahlen. Und weitere 500 Euro für ne Scheibenbremse hab ich mir auch gespart - wobei ich die interessant gefunden hätte.

Das Teil wurde nach dem Foto für ne kurze Runde ausgeführt, da die Urgroßeltern das Kind betüddelt haben. Mhm, was soll ich sagen - gewöhnungsbedürftig. Der Sattel ist nicht auf Anhieb so bequem wie mein alter, die Sitzposition per Fitting bestimmt und anders als vorher.

Benutzerbild von Forrest120

Rennsteig Supermarathon 2017, eine Erfolgsgeschichte?

Tja war der Rennsteig Supermarathon für mich eine Erfolgsgeschichte.Vorab, ich habe gefinisht, aber habe am Ende doch mit der Uhr gehadert.

Gestern noch dachte ich, dass ich den Rennsteig Supermarathon völlig unterschätzt habe und mich überschätzt.Klar bin ich jetzt ein Supermarathon Finisher, aber so richtig glücklich bin ich nicht. Schon bescheuert dieses Gefühl.War dann wohl neben dem unbedingten Finishen eine weitere unterschwellige Erwartungshaltung da.

Benutzerbild von mani pejuta

11.Greifswalder Citylauf

Greifswald mit seiner Umgebung ist eine meiner absoluten Lieblingsstädte. Und da gibt es im Wonnemonat Mai den Citylauf. Also nichts wie hin und ein Wochenende lang bei herrlichem Sommerwetter das Leben genießen.
Am Samstag fand der Lauf statt, der echt toll organisiert ist. Der Hauptlauf geht über 10 Kilometer. Start und Ziel befinden sich auf dem Marktplatz. Es werden 4 Runden a´ 2,5 km gelaufen. Die Strecke ist einfach toll. Sie führt zum großen Teil auf dem Stadtwall entlang bis zum Hafen und dann etwas auf der Straße bis zum Marktplatz zurück.

Google Links