Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von hofpoet

7G-Mara: Ein Halber geht doch immer...

nein, nein! Nicht der Siebengebirgs-Marathon in diesem Jahr! Erst mal einen einfachen, flachen Mara, in Münster z. B....

Soweit der Plan und der Plan war gut so. Nachdem der erste Marathon nach 2 ½ Jahren in der Wiedertäuferstadt ein guter Erfolg war, sollte es erst einmal gut sein. Aber da war dann das Empfinden, dass es im Training immer besser ging. Warum also nicht zum Jahresende im Siebengebirge auf bekannten und einschätzbaren Strecken zu laufen. Also zusammen mit dem Hasen für den 7G-Marathon gemeldet, wenn auch nur für den Halben.

Benutzerbild von Solskinn

Am Morgen schwante mir Böses; am Ende überwog die Zufriedenheit beim zweiten Winterlauf

Als ich am zweiten Adventsonntag wach wurde, musste ich feststellen, dass ich mich verlegen hatte. Ein böser Schmerz rechts im Bandscheibenbereich. Jedoch ist die Bandscheibe nicht das Problem. Naja, ein Wärmepflaster, welches ich glücklicherweise noch hatte, sorgte für die nötige Wärme, so dass ich meine zwei Runden beim zweiten Lauf der Hamburger Winterserie in Hamburg-Steilshoop/-Bramfeld doch absolvieren konnte.

Benutzerbild von hofpoet

Lieber, guter Nikolaus

Hoch auf dem Rheinfelsen, der Erpeler Ley, gibt es zweimal im Jahr einen Kultlauf, zu Ostern und zum Nikolaus. Seit Jahren von mir besucht, musste ich mich in den letzten Jahren leider etwas zurückhalten. Ohne Gehpausen schaffte ich die knapp 9000 Meter zuletzt nicht.

Benutzerbild von mainrenner

Jetzt gilts...Olne-Matsch-Olne

Eigentlich wollte ich gar nicht laufen. Das hatte ich mir jedenfalls auf meinem einsamen Ritt durch die Nacht beim KILL50 vorgenommen. Innerlich schon gecancelt. Aber dann, der Verstand setzte aus, telefonierte ich mit einem euch bekannten Herrn und schwupps, schon war ich angemeldet. Er buchte ein Zimmer und ich machte das Womo fertig. Das eiserne Pferdchen wollte mit uns die Hufe schwingen und so trafen wir uns als bald vor einer kleinen, malerischen Kirche, die von puppig kleinen Häuschen umgeben war, an einem Samstagnachmittag in Belgien.

Benutzerbild von Carla-Santana

Belgien ist kein Schlaraffenland! ;o)

Man braucht warme Klamotten, Regenjacke, Handschuhe, Stöcke (nicht unbedingt), Trailschuhe (am besten wasserdicht), ne coole Mütze und 10 EUR!

Dafür bekommt man feinstes Fango infernale, beste Gesellschaft, Chips und Rotwein und ein paar Millionen Volt, wenn man(n) mal müde wird! ;o))

Olne-Spa-Olne stand an diesem Wochenende für das Pferdchen, Frau mainrenner und Dietzrun auf dem Wellnessprogramm.

Frau mainrenners Wetterfrosch, ein sehr zuverlässiges Exemplar mit direktem Draht nach oben hatte 2-5 Grad, keinen Regen und keinen Wind prophezeit.

Benutzerbild von Thor3108

KoBoLTe in der Nacht

Es ist Samstag, 23:00 Uhr und ich sitze im Auto auf dem Weg nach Hause. Gerade habe ich den KoBoLT abgebrochen. Die läuferisch grösste Herausforderung meiner gesamten Läuferkarriere. Abgebrochen ... DNF ... dennoch bin ich nicht unzufrieden.

Benutzerbild von felixmoeller

Ein schöner Herbstlauf

Heute stand der 1. Schloss Marienburg Marathon auf dem Programm. Für mich sollte es der Halbe sein, so eine Art vorläufiger Jahresabschluss und Genusslauf. Vorbereitet habe ich mich im Grunde nicht, da die Wochen nach dem Harz-Gebirgslauf-HM (2:00:xx) als „Saisonpause“ gedacht waren. Drei Wochen Pause (je 20km) sollten dann aber doch gereicht haben, und die Vormeldung für die Marienburg war eingetütet- was ein Glück, am nächsten Tag war die Veranstaltung wegen Überfüllung geschlossen. Und das, obwohl in der Ausschreibung keine Rede von einem Teilnehmerlimit war.

Aber noch stand ich nicht an der Startlinie, ...

... noch konnte viel passieren, noch immer war ich mir nicht endgültig sicher!

Wenn nicht schnell, dann wenigstens Lang

Vor ein paar Tagen entstand die Schnapsidee:
Der http://www.sued-cup.de wird unter dem Motto gelaufen:
"Wenn nicht schnell, dann wenigstens lang" aka Projekt "wnsdwl"

Auftakt war am Samstag der Biegerparklauf, 5k von mir zu Hause entfernt.
Angeboten wurden 5k und 10k, beide wollte ich laufen.
Mit Hin- und Zurücklaufen also in Summe glatte 25k

Schnapsideen sind dafür da sie umzusetzen, also hier das Ergebniss:

Zusammenfassung meiner 4 Läufe:
Einlaufen zum Wettkampfgelände
5k mit Pace 6:17
Knappe 10 Minuten Pause bis Startschuss zum
5k - 0:26:18 Pace 5:15

Benutzerbild von Volker100

flotte 12km

Nach einem die Wettkampfzeiten betreffend eher durchwachsenem Laufjahr hatte ich gestern mal wieder ein ertheiterndes Erlebnis. Ich kann 12km noch unter 4:20/km laufen. Die HM's im Frühjahr waren so naja. Als Entschuldigung liess ich die relativ hohen Temperaturen, bzw. das Höhenprofil für mich gelten. Der Herbst wird's regeln und mal sehen, ob ich noch schnelle 10er kann. Konnte ich nicht, jedenfalls nicht schnell. Bei beiden Rennen lag ich mit 43er-Zeiten 2 Min über meiner Bestmarke. Woran liegt's?

Google Links