Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von hamburgmann

Schenefelder 24 Std. Lauf

Eine Lauferfahrung die ich noch nicht gehabt hatte war ein 24 Std. Rennen.
Ich hatte zwar im Mai den 100 KM Mammutmarsch von Berlin gefinshed in 22 Std. (unter Höllenschmerzen), aber ein 24 Std. Lauf in Rundenform muss ja was besonderes sein, und so war es dann auch.

Wenn man nicht gerade als Einzelläufer teilnehmen will, braucht man eine Mannschaft von 8 um sich als Team anzumelden.

Nordholzer Mühlenlauf - Bestzeit im Regen

Wenn im eigenen Ort und vom eigenen Verein ein Lauf ausgerichtet wird, kann man ohne Grund nicht fern bleiben und nicht ganz optimale Bedingungen gehören nicht dazu.
Den schwülwarmen 27Grad der Wochenmitte folgte dann ab Freitag ein Regenschauer dem nächsten. Eigentlich war es durchgehend Regen mit unterschiedlicher Intensität bei dann aber eher angenehmen 18 Grad.

Wie Läufe nicht sein sollten..

B2RUN Firmenlauf in Basel. 6km, 2949 Läufer.
Die Firma in der ich arbeite macht da immer mit, also dachte ich sollte ich auch mal.. Es war der wohl am schlechtesten organisierte Lauf an dem ich jemals war.

Die Startgasse war offen und alle versuchten sich irgendwie ein zu sortieren. Leider gab es aber keine "Startblocks" in der Gasse, so dass schnelle Läufer und Nordic Walker erstmal einträchtig nebeneinander standen.

Benutzerbild von krazykat

Elmau im Nebel

Es ist Sonntagmorgen, ich schätze so gegen halb eins, was heißt, ich bin seit mehr als 17 Stunden unterwegs. Es regnet, solange ich zurückdenken kann, mindestens seit dem Scharnitzjoch, ohne Pause. Bei jedem zweiten Schritt rutschen die Füße im Schlamm wie auf Schmierseife und ich muss die Stöcke kräftig in den Boden rammen, um nicht zu fallen. Dass ich das schon den ganzen Tag tue, nimmt meine Schulter langsam übel. Nebel gesellt sich zum Regen und ich muss die Stirnlampe runterdrehen, um noch ein bisschen was vom Weg zu erkennen.

Benutzerbild von WWConny

Warum nur kennt keiner das Brexbachtal?

Während hier die Heldengeschichten aus Ulm, Indeland und den Alpen eintrudeln, erfreue ich mich heute am Muskelkater meines samstäglichen Laufvergnügens. Das fand hier ganz in der Nähe statt - in Alsbach im Westerwald (bei Ransbach-Baumbach). Der ein oder andere ist vielleicht schonmal dran vorbei gefahren. Ich kann nur sagen: es lohnt sich, hier auch mal anzuhalten!

Benutzerbild von rainbowdreamer70

Gschafft!

Gschafft!
Wer hätte das gedacht! Nach dem einen durchaus kräftiger Regenschauer durch Grainau zog Freitagabend kurz vor dem Briefing. Besorgte Gesichter und die Rede von der Schlammschlacht machte die Runde. Im Briefing hieß es dann, die Strecken seien in einem besseren Zustand als das Wetter der letzten Wochen vermuten ließ. Ob das nach diesem Wolkenbruch auch noch so war?

Wir werden sehen!

Samstag 9:00

Benutzerbild von Sonnenblume2

Dem Himmel so nah - Zugspitz Basetrail XL 2016

Ich war dabei! Beim 6. Zugspitz Ultratrail, dem Trailrunning-Highlight rund um die Zugspitze. So wie insgesamt knapp 2500 andere Läuferinnen und Läufer. Und gemeinsam mit knapp 700 Trailrunnern war ich auf der Basetrail XL-Strecke unterwegs: 39.3km, knapp 1900 Höhenmeter.

Sieben Wochen zuvor war ich die Harzquerung gelaufen. Danach hatte ich den Trainingsschwerpunkt aufs Rennradfahren gelegt, war per pedes gar nicht mehr in den heimischen Hügeln unterwegs, lieferte zwei Wochen zuvor aber eine gute 90km-Radzeit für meine Mitteldistanzstaffel beim Triathlon im Hannover-Limmer ab.

Benutzerbild von Forrest120

Himmelswegelauf 2016, man war ich fertig......................

Nachdem ja die Veranstalter des Santander Marathon Mönchengladbach meine Jahresplanung durcheinander geschmissen haben, mußte ich mir irgendwie im Juni noch einen Lauf aussuchen. Da bin ich dann auf den Himmelswegelauf gestossen. Beworben wird mit einem Landschaftslauf in einer wuderschönen Gegend. Dazu eine Medaille für die sich alleine das Laufen lohnen soll.Die Medaille stellt die vor 3600 Jahren in der Nähe von Nebra gefundene Himmelsscheibe dar. Wer Näheres über die Himmelsscheibe erfahren möchte, dem sei Wikipedia empfohlen.

Benutzerbild von Etu58

Jura-Top-Tour Berglaufserie

Gestern war der Grenchen-Berglauf. 12 km und lt. Garmin 894 positive Höhenmeter. Mein Männe und ich sind dort gestartet. Für mich war es der 4. Lauf dieser Serie, zwei andere konnte ich aus gesundheitlichen Gründen leider nicht machen.
Das Wetter war ideal. Um die 18 Grad C, die Regenfront hatte sich während unserer Anreise schon mal drohend aufgebaut und zum Glück vor dem Startort Grenchen schon entleert. Die Sonne blinzelte über den Berggipfeln und die Wolken schienen sich erst einmal aufzulösen.

Benutzerbild von Anja Bongard

Furys erster Turnierstart

Indeland Triathlon OD (1,5-48-10,5) stand gestern im Terminkalender.
Im Vorfeld mal wieder zu wenig geradelt, aber bei dem Wetter der letzten Wochen war es auch gar nicht so einfach, mal eine entsprechende Lücke abzupassen.
Schwimmen? Geht, aber schaffe ich den cut-off von 2:45 h nach schwimmen und radeln? Da Rad das Schlechteste bei mir ist und ich mit 45 min schwimmen gerechnet habe, könnte das knapp werden.

Google Links