Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von sarossi

1, 2, 3 Lauf

Letzte Woche Mittwoch piepste mich der Termin an. Mit einer Woche Vorlauf... Firmenlauf.  Wann bin ich zuletzt gelaufen? Jogmap sagt vor 53 Tagen. Davor auch nur sporadisch. Das lange Wochenende mußte es richten. 

Lauf Nr. 1:  Lockerer Trab über 4,5 km sollte es sein. Strecke, Wetter, Stimmung... viel zu schön um aufzuhören. 6,5 wunderschöne aber schneckig langsame Kilometer wurden es.

Zwischendrin Radeln, Yoga, Walken... Gartenarbeit. 

Hannover Halbmarathon der Dritte!

Am 10. April war es wieder soweit. Halbmarathon in Hannover. Nachdem ich 2014 die Strecke (mein erster HM) in 2h 38 min und 2015 in 2 h 28 min habe ich es diesmal in 2.24 geschafft. Eine leichte Verbesserung über die ich mich trotzdem sehr gefreut habe, schließlich hatte ich vor 15 Jahren noch gut 30 Kilo mehr auf den Rippen und täglich etwa 45 Zigaretten geraucht.

Benutzerbild von dfrobeen

32,46km weglaufen - Wings for Life Run 2016

Im dritten Jahr habe ich es dann endlich auf die Reihe bekommen, bei diesem einzigartigen Event an der Startlinie zu stehen. Normalerweise könnte ich einen vergleichbaren Satz auch formulieren „…über die Ziellinie zu laufen“ – aber genau dies haut halt bei dieser Veranstaltung nicht hin.

Benutzerbild von happy

happy hatte secks...

...Tage lang nen Rennen am Laufen, aber nich irgendwo im Münsterland sondern mehr so im Teuto. War trotzdem voll kuuuhl!

Alle zwei Jahre gibt's die Riesenbecker Sixdays. Heißt: an sechs Tagen auf sechs Etappen jeweils so ca. 18 bis 22 km mit etlichen Höhenmetern rennen, um am Ende nach nem hoffentlich fulminanten Zieleinlauf das gxxle Finisherschört zu kriegen, was nur kriegt, wer alle Etappen geschafft hat. Wer schwächelt kriegt nix. Klar, datt datt happy eins haben wollte. Wollte ich vor vier Jahren schon, aber da hatte ich mich noch nicht getraut und vor zwei Jahren kollidierten die Sixdays mit meiner ersten Steich-Teilnahme, aber in diesem Jahr passte es perfekt. Sogar so perfekt, dass ich so vermessen war, dieses sechstägige Laufevent als letzte Belastung im Training für den Steich zu nehmen. Warum auch nich. Ich hab schon Marathons als Training gelaufen, also eh schon bekloppt. Und nu vorsicht: jetzt wird's bekloppt lang... ;)

Benutzerbild von fazerBS

EM Powerman Denmark - vergeigt

Es erschien mir irgendwann eine gute Idee mich dafür anzumelden. Zum einen weil ich gern ein langes Wochenende in Kopenhagen verbringen wollte, zum anderen weil da EM ist und ich mitmachen wollte.

Benutzerbild von Anja Bongard

Verhextes Wochenende

Während sich halb jm zum Hexentanz im Harz verabredet hat, hatte ich selbst auch ein verhextes Wochenende.
Es fing an, dass ich mich Samstag total schlapp über 7 km schleppte und das anschließende Schwimmen verweigert habe. Während GöGa seine Bahnen zog, bibberte ich trotz Wechselklamotten im Auto vor mich hin. Der Rest des Tages war auch eher mau, Hals fing an zu kratzen und mir war es eindeutig zu warm. Fieber?! Nee, ich doch nicht. Zink eingeworfen, früh ins Bett und dieses Problem war zumindest am nächsten Tag abgehakt.

Benutzerbild von Lachgas

Mein erster Traillauf – ½ Harzquerung 2016

Mein erster Traillauf – ½ Harzquerung 2016, 28 km von Benneckenstein nach Nordhausen,
ca. 700 HM auf, 1000 HM ab, 3:46 h

Drei Wochen nach dem Hannover-Marathon war ein WE in der Rabensteiner Hütte im Harz mit ca. 20 Lauffreunden geplant, der Ursprung geht - meine ich - sogar auf JM zurück. Lauftechnisch vorgenommen hatten wir uns nichts weiter, viele andere wollten den Harz von Nord nach Süd laufend durchqueren – 51 trailige km mit 1200 HM. Unser Fokus lag vorher auf Hannover, total flach und Asphalt, und genau so hatten wir auch die Monate vorher trainiert.

Benutzerbild von Tame

Meine Harzquerung oder "Ich bin nun eine echte Poppenberghexe"...und sehe auch so aus;-)

Ich lasse mal den "Wettkampfbericht" stehen, obwohl es wohl eher "eine persönliche Betrachtung" geworden ist.

Nach 14wöchiger, konsequenter Vorbereitung auf die 51km von Wernigerode bis Nordhausen, die ich mit Longjogs an den Sonntagen mit meiner Lauffreundin Sonnenblume2 und einmal auch mit Lauffreundin Sonnenschein2010 wegen der Höhenmeter im Deister absolviert habe, ging es am Samstag endlich an den Start.

Benutzerbild von Sonnenblume2

Von einer, die auszog, einen Ultramarathon zu laufen – Harzquerung 2016

Endlich war es soweit. Der Tag der 37. Harzquerung.

Benutzerbild von WWConny

Der halbe Harz

400 km Anreise im freitäglichen Stau. Über 5 Stunden brauche ich dafür und komme an wie gerädert. Die meisten sind schon vorort in der rustikalen Hütte im Harz. Ich komme rein, es wird gelacht, Geschirr klappert, es riecht nach Essen – hier bin ich richtig. :-)

Google Links