Seit einer Woche kann ich nun schon nicht laufen. Es begann damit, dass mich tausende!! wirklich tausende winziger schwarzer Mücken überfallen haben, ich sah aus als hätte ich einen schwarzen Neoprenanzug an. Einen Tag später heftigste Schmerzen von der LWS über li Gesäßseite bis zum Knöchel. Keine Spritzen, keine Tabletten haben geholfen,nach 4 Tagen bekam ich plötzlich einen allergischen Ausschlag mit Quatteln die bis zur Größe einer Linse anwuchsen. Als ich mit diesen Zeichen zu meiner Ärztin kam hieß es nur :Ach Gott, die Wutiggel hawe zugeschlage.
Spritze her, nach 2 Stunden ging es mir besser. In ca. einer Woche darf ich wieder laufen. Hatte sogar Temperatur, Krankheitsbild wie eine Sommergrippe.
Eines weiß ich sicher : NIE mehr ohne Autanschutz laufen.
Wie diese winzigen Monster richtig heißen, konnte mir noch keiner sagen.

0

Wutiggel*lol*

Welcome back,
und immer schön auf die "Wutiggel" acht geben*lach*
Ich glaub den Ausdruck kennen nur wir Badener aus der Rheinebene.
greetz aus Philippsburg.

so long, keep on running

p.s
bei den Wutiggeln handelt es sich um die Kriebelmücke

Ach Du liebes....

...bisschen! Das hört sich ja fies an... da hilft auch der niedliche Ausdruck Wutiggel nicht wirklich.

Gute Besserung!
Ob's so'ne Viecher auch hier oben gibt?

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Für "Ausländer"

was ist ein "Wutigel"?? Lerne ja gerne Fremdsprachen ;-)

Hab‘s gefunden, danke für die Übersetzung!

Badisch für Badener

Also den Begriff Wutiggel kenne ich auch nicht, aber ich lerne gerne dazu. :-)

Grüsse aus der Hauptstadt der Gälfießler

Ich kann

dir nachfühlen. Ohne Laufen ist doch fast alles doof.

Und was dazu gelernt habe ich auch. Meine Kollegin kam gestern auch mit einem total zugeschwollenen Knöchel an, nach einem Stich von einem winzigen schwarze Tieres.

Du bist also nicht allein.

Gute Besserung
Inumi

Wutiggel

jetzt bin ich endlich auf dem Laufenden, danke!!
Wutiggelfreie Grüße
aus Altlosse

Hallo Gälfießler

was ein Wutiggel ist habe ich auch erst in der "Gemeinde am Rheinbogen" kennengelernt. Man lernt nie aus muß ich immer wieder feststellen.
Grüße in die Hauptstadt von der Gälfießlerin die ihre Muttersproch noch erweitern muß.
PS
Ach, ich habe eben in einem Beitrag gelesen,bei den Wutiggeln handelt es sich umdie Kriebelmücke
LG.

Danke für Dein Mitgefühl

es tut richtig gut. Hänge schon ein bißchen durch, aber, wie Du so schön schreibst: bin ich ja nicht allein.
Übrigens,in einem Beitrag wurde mir geschrieben wie diese hinterhältigen Tierchen richtig heißen : Kriebelmücke.
Ich glaube, dass sie in Berlin nicht ganz so häufig sind. Ich wohne direkt am Rhein, außerdem mit ganz vielen kleinen Wasserlöchern aus denen einmal Kies abgebaut wurde. Einige sind schon sumpfig, da entwickeln sich die Viecher prächtig. Es wird zwar per Hubschrauber viel gesprüht,aber die Biester halten durch.
Ganz liebe Grüße an Dich, lauf ein paar Meter für mich mit
Die Rennobst

Nochmal

die Wutiggel.Inzwischen habe ich gelernt, das es sich um die Kriebelmücke handelt.
Ich weiß nur, dass sie sich hier direkt am Rhein mit all seinen Altrheinarmen prächtig entwickeln. Wir haben hier auch viele stehende kleine Seen, ehmalige Baggergruben vom Kiesabbau. Ich weiß nicht, gibt es das auch bei Euch? Dann gibt es bestimmt auch die Wutiggel.Liebe Tuffi, lass Dich von mir nicht bange machen.
Liebe Grüße und : danke für deine guten Wünsche

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links