Es klingt albern, aber ich schaffe es nie die Schuhe richtig zu schnüren, mal zu locker, oft aber zu fest. Versuche ich unterwegs zu korrigieren, wirds dadurch meist noch schlechter. Am Sonntag bin ich 20 km mit zu fest geschnürtem Schuh bei drückender Hitze gelaufen, seit Montag habe ich einen geschwollenen linken Fuß, komme nicht mehr in meine normalen Büroschuhe. Schmerzen habe ich kaum, nur eine Druckstelle oben auf den "Reihen".

Wer kennt das, hat Tipps, wann wie wirds wieder besser?

Vielleicht so?

Schnüre deine Schuhe so, das du sie ohne große Kraftanstrengung ohne die Schnürung zu lösen ausziehen kannst.
Dann haste die richtige Spannung auf der Schnürung.

Marathonschnürung

Ja, die nutze ich schon, kannte ich aus dem Ausland unter dem Namen "Lace-Lock", Schnürsenkel-Schloss.

Ich mags schön fest an der Ferse, habe aber einen hohen Spann - oben locker und nur das letzte Loch fest angezogen verteilt sich aber irgendwann anscheinend gleichmässig auf alle Löcher.

Aber die verlinkte Seite ist interessant - vielleicht ist ja "Ösen über dem Span" auslassen eine Idee, werde ich mal ausprobieren - Danke für den Tipp.

So locker? Das kann ich mir

So locker? Das kann ich mir gar nicht vorstellen! Ich mags wenn meine Schuhe - vor allem an der Ferse - so fest sitzen, dass sie "untrennbar" mit mir verbunden sind. naja, ein bisschen lockerer kann aber anscheinend nicht schaden.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links