Benutzerbild von enidaNadine

Ich war gestern gegen 18:30 h bei ca. 28 °C laufen. Habe für meine 9,5 km Strecke 56 min gebraucht - wobei ich dafür normalerweise 50 - 52 min benötige.... Eigentlich wollte ich meine Standardstrecke (12,5 km) laufen, nur das hätte ich sicher nicht geschafft. Sollte man sich vll. vor dem Training bei heißen Temperaturen kalt abduschen, um ein wenig fitter zu sein?! Wie auch immer, laufen macht mir dennoch Spaß :-)

0

also kalt....

...duschen kann ich mir nicht wirklich gut vorstellen - das sagt mir schon die Logik. Erst den Körper runterkühlen... dann schwitz er hinter schon mehr als vorher und dann noch zusätzlich mit Laufen belasten? Das kann nicht gut sein...

Ich denke mal mit laaaaaaangsam laufen kommste durch...oder halt die Tageszeit wechseln...

Just my two cents...

Als ich das letzte Mal

Als ich das letzte Mal richtig gut im Training war und auch bei hohen Temperaturen Strecken von bis zu 15 km gelaufen bin, habe ich dies oft in Form von etwa 3 km langen Runden gemacht. Habe mir immer 1,5 Liter eiskaltes (fast gefrorenes) Wasser mitgenommen und die Flasche an einem schattigen Platz abgestellt. Jedes Mal, wenn ich daran vorbei kam, habe ich mir etwas davon über die Unterarme gekippt (und auch schnell einen Schluck davon getrunken). Natürlich bedeutete das alle 3 km eine 30-sekündige Pause, und das Im-Kreis-Laufen ist auch sicherlich nicht jedermanns Sache, aber mir hat diese Vorgehensweise gut getan. Das kalte Wasser auf den Unterarmen kühlte den gesamten Körper ein wenig ab und war sehr wohltuend. Dadurch, dass es zu Beginn fast gefroren war, wurde es auch bis zum Ende der Trainingseinheit nicht unangenehm warm.
Vielleicht hilft dir mein Tipp ja. Ansonsten kann ich nur empfehlen, noch später laufen zu gehen, falls es sich zeitlich einrichten lässt. Ich bin im Sommer gerne gegen 21 Uhr unterwegs.

Kühlen vorher ist sinnvoll

... die Frage ist nur wie.
Greif empfiehlt, vor Hitzemarathonläufen mit Kühlweste am Start zu stehen, bis man fröstelt. Ob eine kalte Dusche viel bringt, weiß ich nicht, probier's aus.
Ansonsten ist natürlich super ein Becher Wasser über den Kopf, das mach ich bei Hitzeläufen an jeder Verpflegungsstelle. Und gut hydriert zu laufen ist natürlich auch wichtig, denn je mehr du schwitzt, desto besser funktioniert dein körpereigenes Kühlsystem.

Viele Grüße
dadarun

Leben ist Bewegung

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links