Hallo,
ich habe mir den Polar G1 GPS Sensor für meine RS200 gekauft.
Jetzt habe ich meine bekannten Strecken damit getestet. Im Hamburger Stadtpark lassen die Ergebnisse sehr zu wünschen übrig. Das muss wohl an den Bäumen liegen.
Die Aussenrunden am Rand vom Park passen fast.
Am Sonntag bin ich dann mal die Alsterrunde ( 1 x um die Aussenalster ) gelaufen.
Die soll ja 7,4 km lang sein.
Laut G1 ist sie aber nur 7,21 km lang. Liegt das nun am Klimawandel ? Könnte ja sein, dass die Alster schrumpft :- )) Die Jahnkampfbahn ist jetzt auch nicht mehr 400 mtr. lang. Die 1000 mtr. dort schwanken zwischen 920 und 1200 mtr.
Oder ist das für einen GPS Sensor ein guten Ergebnis und meine Erwartungen sind nur etwas zu hoch ?
Was für Erfahrungen habt ihr mit euren GPS Uhren gemacht ?

Oder mache ich einen Fehler ? Einstellung ist auf 1000. Wie kann ich sehen, ob der Sensor seine beste Empfangsqualität erreicht hat ?

Gruß
Andy

Feld top, Bahn naja

Habe den Forerunner 305 und im Feld (auch Wald) ist die Streckenmessung prima. Beim Bahntraining ist's ungenau, da glaubt er immer, die Bahn sei länger. Ich muss also schneller laufen als das Teil anzeigt... Aber auf der Bahn reicht ja sowieso die Runden-Stoppfunktion, die Länge ist ja klar.

gute Erfahrung

Hallo, habe den G3 Sensor und damit gute Erfahrungen gemacht, was die Streckenlänge betrifft. Die Abweichungen an der Alsterrunde und an der Laufbahn hängen wohl damit zusammen, dass GPS keine Kurven "kann". Ich hatte auch grosse Abweichungen im Vergleich zum Schuhsensor, aber innerhalb der GPS Messungen waren die Streckenlängen nahezu identisch.

Einzig die aktuelle Geschwindigkeit schwankt deutlich, da hilft es, wenn du den automatischen Rundenstop auf 1km einstellt.

Viele Grüsse, Klaus

Gute Erfahrung in Feldern

Ich laufe hauptsächlich über Feldwege, die teilweise sehr lange geradeaus gehen. Hier habe ich sehr gute Erfahrung mit dem G1 was die Streckenvermessung und den Empfang angeht. Am Wochenende habe ich mich wegen der Hitze in den Wald zurückgezogen. Dort war der Empfang ebenfalls gut. Zur Steckenmessung kann ich aber nichts sagen da ich keinen Vergleichswert habe.

Was mich etwas stört ist, dass es doch einige Minuten dauert bis der G1 überhaupt einmal ein Signal erhält. Dabei wohne ich schon ländlich ohne Häuserschluchten ....

Signal

Bei mir dauert es auch sehr lange.
Dann liest man auch immer wieder, dass man noch ca 2 Min warten soll, damit er die beste Empfangsqualität erreicht.
Somit sind ca 5 Min schnell erreicht.
Gruß
Andy

Das ist ein klassisches

Das ist ein klassisches GPS-Problem. Je nach Stand der Satelliten, kann die Konstellation zur Positionsbestimmung sehr ungünstig sein, und dann braucht er länger bis er die Position berechnet hat. Der Empfänger benötigt min. 4 Satelliten um die Lage und Höhe zu bestimmen. Kann je nach Standort schon mal kritisch werden.
In der Vemessung haben wir hin und wieder das Problem, dass wir trotz acht sichtbaren Satelliten keine Postionsbestimmung hinbekommen, die genau genug ist. Das sieht dann ein paaar Stunden später wieder ganz anders aus, da sich die Satelliten ja auf den Bahnen bewegen.
Im Web findet man schon einige gute Seiten zur Einführung in das Thema.

Gruss
DerFrange

GPS Uhr

Hallo Andy,

ich bin, wie vermutlich die meisten Männer, recht technikverliebt. Da war es nur logisch sich zum Laufen eine GPS-Uhr anzuschaffen. Das einzigste Madell zu dieser Zeit war von Suunto die X9i. Kann man prima dran rumspielen - aber zum Laufen ist es nichts. Neuere Modelle sind da vermutlich besser. Aber ich nutze auch von Gamin Vista HcX zum wandern und glaube mittlerweile, dass GPS zum Laufen nicht optimal ist, da ich keine brauchbaren aktuellen Geschwindigkeiten bekomme und auch die Gesamlänge kann man häufig anzweifeln (habe früher den Track im PC nachbearbeitet). Da bei schlechtem Empfang, den man beim Lauf durch den Wald schon mal hat, Positionen zwischenzeitlich leicht verschoben sein können sind max. Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h locker drin. Also ich nutze GPS gern beim Wandern, wenn ich wissen möchte wo ich bin. Zum Laufen verwende ich nun RS200 mit Schuhsensor - und bin damit sehr glücklich, da das Teil viel besser funktioniert als gedacht.

Tschööö Dirksen

fr305

hallo
habe auch den fr305.
bin letzten monat den karstadt marathon mit dem teil
gelaufen.herausgekommen sind am schluss 42,700 km.
das finde ich doch recht ordentlich.Hatte den fr305 nur
auf pace und entfernung eingestellt.mit der angezeigten
pace war ich auch sehr zufrieden,da ich bis auf eine minute
abweichung ins ziel gekommen bin.zu den laufsensoren von polar
kann ich nur sagen egal ob S1 oder S3 beide haben mir beim marathon 44,...km angezeigt trotz kalibrierung.das finde ich
dann doch ein bisschen viel.auch das ständige kalibrieren auf
einen anderen schuh fand ich schon recht nervig.KM abweichungen bei unterschiedlich gelaufenen geschwindigkeiten
etc.also ich weiss gar nicht warum ich erst 4 polar uhren
testen musste um mir nachher den fr305 zu kaufen.
weil mit dem teil bin ich wirklich zufrieden.
mfg
frank

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links