Tag 3, seid ich ernsthaft angefangen habe, zu laufen. Also, ein Einsteigerprogramm für Unsportliche angefangen hab.
Heute lief es im Vergleich zu vorgestern recht gut, war besser in Form, bestimmt auch, weil ich heut morgen kein Muskelkater mehr hatte. Heute viel es mir auch schon leichter, auf die Bremse zu treten, und am Ende hatte ich das Gefühl, noch weitermachen zu können - perfekt also.
Perfekt für meine bescheidenen Verhältnisse, wäre da nicht mein rechtes Knie. Das bereitet mir wieder Kummer.
Wie bereits letztes Mal hat es nach dem Laufen angefangen, dumpf zu drücken, außen recht vor allem. Sieht also stark nach falscher Belastung (krumme, untrainierte Beine lassen grüßen)aus.
Letztes Mal war der Druck am Tag danach wieder weg, und ich rechne damit, dass es nun auch wieder so ist.
Also werde ich morgen zähneknirschend die Podologin um einen Termin bitten. Sieht also ganz danach aus, als ob ich doch Sportseinlagen bräuchte.
Hauptsache aber, ich darf weitermachen. Ich freue mich jetzt schon auf Dienstag, wenn es weitergeht und ich bereits zwei Minuten am Stück laufen 'darf'. Sollte von nun an ja konditionsmässig immer besser gehen.

0

ich habe vor acht monaten

ich habe vor acht monaten angefangen zu laufen und mir ging es ähnlich mein erster lauf war 2000 meter lang und danach war ich ordentlich aus der puste...
und mein knie bei mir war es das linke hat ordentlich geschmerzt... auch tage später noch... desweiteren habe ich beim laufen ein brennen unter den fußsohlen verspürt...

bin dann mal in ein ordentliches laufgeschäft und habe mir ein paar schuhe geholt die meinem laufstil entsprechen (laufbandanalyse) und seitdem geht es...

jetzt acht monate später habe ich meinen ersten HM hinter mir und bin überglücklich das ich mit dem laufen angefangen habe und vor allem am ball geblieben bin...

mach weiter!!!

gruss punkie

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links