Benutzerbild von 2lexandra

Hallo, habe mir zu meiner Polar 200 Laufuhr den Polar G1 GPS gekauft, da mir vor der Kalibrierung des anderen Teils graute.
Also, wenn der Polar G1 GPS erst mal sein Signal gefunden hat, läuft alles ganz prima, aber ich bekomme eben oft kein Signal und das nervt total. Ich möchte morgens einfach loslaufen und mich nicht erst mit Signal ja oder nein oder neue Position suchen herumärgern... Hat jemand bereits Erfahrung mit dem Gerät oder mit GPS for that matter????
LG,
Akeks

0

GPS beim Laufen?

Hallo "Akeks"

ich habe mir auch mal von Suunto eine GPS-Uhr geleistet und dann viel rum probiert. Leider hatte ich auch häufig keinen bzw. schlecheten Empfang, so dass die Streckenlänge eigentlich nur selten stimmte. Vor einem Jahr bin ich dann auf Polar RS200 (mit Fußsensor) umgestiegen. das hat von Anfang an Spass gemacht. Man hat recht gute momentane Geschwindigkeitsanzeigen. Das Thema mit dem Kalibrieren ist nicht so grausig. Auch ohne geht der Schuhsensor deutlich genauer (Abweichung unter 3%) als die meisten "GPS-Messer." Mit der Kalibrierung wird die Messung dann noch genauer (Abweichung unter 1%). Heute bin ich der Meinung, dass man GPS einsetzen sollte wenn man wissen will WO (ich liebe mein GPS beim Wandern!) man unterwegs ist - Fußsensor wenn man Wert auf aktuelle Geschwindigkeit und Entfernung legt.

Tschööö Dirksen

Ist halt Satelliten-gestützt

Nur kurz: Du musst halt halbwegs freie Sicht zum Himmel haben, da GPS m.W. stets Kontakt zu 4 Satelliten benötigt. Also wird tiefer Wald mit derlei schwachen Sendern wohl nicht gut funktionieren.

HelgMan

G3 aber vergleichbar

Hi, ich habe selbst den G3 und muss sagen, das funktioniert eigentlich immer recht gut. Bevor ich meine Schuhe anziehe lege ich den G3 schon vor die Tür, damit er sein Signal suchen kann. Wenn ich dann fertig bin, brauch ich nur noch raus gehen, den G3 am Arm festmachen und die Uhr starten. Das alles ist bei mir recht Problemlos.

Oder meinst Du, dass er beim laufen seine Satelliten verliert? Das ist natürlich abhängig von dem Umgebung wo Du läufst, Bäume und Brücken versperren halt die freie Sicht zum Himmel, was aber beim Laufen selbst zu keinen großen Problemen führt. Die Geschwindigkeit sinkt dann leicht ab und wenn wieder Kontakt herrscht, bist Du kurzzeitig etwas schneller.

Mir gefällt das ganze in der Auswertung nicht so gut, weil die Geschwindigkeiten immer recht abwechselnd sind. Beim Laufen fällt es eigentlich so gut wie gar nicht auf.

Gruß Jan

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links