Benutzerbild von strider

Also, mit Trainingstagebuch ist die Rubrik zwar unpassend gewählt, aber da es eine Rubrik "Sofa" nicht gibt...
Da war ich so froh, am vergangenen Sonntag mit ärztlicher Genehmigung spazierengehen zu dürfen, schnappte mir Tochter und ging in den Wald, bis ich einen Hund traf! Das Vieh - offenbar jung?? - freute sich so sehr, dass es mit Volldampf auf mich zu rannte und mit allen vieren ansprang. Dass dabei eine Pfote (mit Krallen...) die frisch operierte Leiste traf, war natürlich Pech (aber warum muss ein Hund einen Spaziergänger anspringen??), jedenfalls bin ich jaulend in die Knie gegangen und habe Sterne gesehen. Der Hund lief fröhlich zu seinen "Frauchen" zurück und die setzten nun wieder zu dritt ihren Weg fort ohne mich auch nur eines Blickes, geschweige denn einer Nachfrage zu würdigen. Ich hörte aus der Ferne noch ein säuselndes "gell, jetzt läufst du denen aber nicht hinterher!!" Als ich wieder Luft holen konnte, waren sie verschwunden. Also habe ich mir Tochter geschnappt und bin nach Hause gehumpelt, Eis drauf.
Dienstag morgen der Schock beim ärztlichen Abnehmen des Pflasters: Schürfstellen, Wunde halb aufgerissen und nun entzündet. Also die Naht komplett wieder aufschneiden und desinfizieren (jaul!!), tägliche Kontrolle und eine weitere Woche Krankschreibung.
Nein, ich hasse keine Hunde, nur manchen Halter. Und eigentlich wollte ich diese Woche wieder laufen!!!
Den Gletschermarathon kann ich wohl knicken???

0

Ohhhhh....

Mit meiner lebhaften Fantasie bin ich bei deiner Schilderung zusammengezuckt. Aua! Liebe Genesungsgrüße sendet i
cc
... Ich bin für den Hundeführerschein ...

Grrrrr, Mensch, ist das aergerlich!!!

Das ist ja echt die Hoehe! Da geht einem doch das Messer in der Tasche auf. *wutschnaub*

Ich wuensch Dir gute Besserung und moechte mich im Namen aller vernuenftigen Hundehalter bei Dir entschuldigen. Sowas darf einfach nicht passieren! :(

Zumindest sollte man dann den Anstand haben, sich nach dem Wohlergehen von Mensch und Kleidung erkundigen. Das Angebot, die Kleidung reinigen zu lassen, sollte eine Selbstverstaendlichkeit sein. Die verzoegerte Wundheilung kann man ja leider nicht wieder gut machen in so einem Fall.

Viele Gruesse
Susa

Dickes Trösterle...

...von mir !
Einige Menschen sollten gar keine Haustiere halten dürfen. Da sind wir uns wohl einig.
Das die aber einfach so ihres Weges gegangen sind ist echt die Krönung. Gibts ja gar nicht....Frechheit.
Hoffentlich verheilt Dein Leistenbruch schnell, damit Du ebenso schnell wieder laufen kannst.
Vielleicht triffst Du ja bei Deinem nächsten Lauf auf den Hund und seine Halter....dann nutze die Gelegenheit, aber denk dran: der Hund kann nichts dafür.
Ich wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung und viel Erfolg für den Gletschermarathon (sofern Du bis dahin wieder Fit bist)

Jutta

Sauerei!

Jetzt wäre Pfefferspray gut gewesen, aber ganz ohne ist das wohl auch für einen selbst nicht.

Das sind genau diejenigen, die die Hunde allgemein in Verruf bringen! Das ist ja so ähnlich wie Fahrerflucht, nur mit dem Unterschied, dass kein Auto im Spiel war! Ich schließe mich Crema an - der Hundeführerschein - am besten noch mit jährlichen Auffrischungen - müsste verpflichtend für alle Hundehalter sein! Im Idealfall würde sich mancher potentielle Hundehalter so etwas nicht antun wollen und von der Anschaffung eines Hundes absehen.

Wünsche dir ganz doll gute Besserung!

LG
MC

laufend fit und gut drauf!

Hunde gehören in die Wurst

Hunde gehören in die Wurst !

Ich wünsch Dir Geduld...

... und ne ganz schnelle Heilung ohne weitere Zwischenfälle.

Ich kann verstehen, dass Du wie auf Kohlen sitzt und am liebsten sofort wieder durchstarten würdest.
Und dann sowas - allein beim Gedanken daran könnt ich platzen vor Wut, von den Schmerzen mal ganz abgesehen. Ich hoffe mal, Du bist für Deine Familie erträglicher, als ich es in dieser Situation wäre ;-)

Solche Hundehalter sind echt die Höhe: erst komm ich, dann mein Hund (oder war's sogar umgekehrt?) und dann ne ganze Weile gar nichts...

Liebe Grüße,
Anja
--------------------------------------------
Ich will - ich kann - ich werde es schaffen... solange es Spaß macht!!!

Erst mal wünsche ich Dir

Erst mal wünsche ich Dir gute Besserung. Dann verstehe ich nicht, im Wald? Hund frei? Ich habe selber 2 Hunde, bei uns im Wald und im Ort herrscht Leinenzwang- es gibt eine Wiese, wo die Hunde frei spielen dürfen. Und bei den Temperaturen , als ich gestern nachmittag so ca 17 Uhr mit meinen dort war, trafen wir andere, und meine legten sich zu denen ins Gras.
Ich weiß, daß meine jagen/spielen, also werden sie vorsorglich, wenn ich jemand von Weitem sehe, angeleint ( ich muß eben schneller sehen, als meine zwei...). Und im Wald? Einfach unmöglich, sie frei zu lassen, bei so viel Wild. Dürfte auch bei Euch vom Wild her nicht anders sein.
Teddy und Rue möchten sich bei Dir für ihren Kumpel entschuldigen und Dir die Daumen/ Pfoten für den Gletschermarathon drücken.
Astrid

DANKE!

für vielen Kommentar und lieben Wünsche (insbesondere der Vierbeiner ;-). Das tröstet doch sehr!
Nein, bei uns gibt es keinen Leinenzwang (habe mich erkundigt), solange der Hund bei Fuß geht (und bleibt??). Das ist offenbar Auslegungssache...
Immerhin ist der schlimmste Eiter jetzt draußen und es geht aufwärts. Spazierengehen darf ich ab morgen schon wieder - mit Knüppel, wurde mir empfohlen; ich glaube, ich setze lieber auf Begleitung.

Allen DANKE!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links