Hi Leute,

Habe mich eben erst hier angemeldet bin über die Podcasts zu Euch gekommen.

Ich habe diverse Fragen an die "alten Laufhasen" hier,
also bitte nur aus "hands-on" Erfahrung sprechen, keine Meinungen / Schätzungen.

Unter den Fragen, einige Angaben zu mir, die vermutlich bei der Beantwortung
der Fragen relevant sind.

Fragen:
1) Meine Knie fühlen sich in letzter Zeit gereizt an -
bin ich einfach zu schwer, hätte ich mich vll besser nach anstatt vor dem
Training gedehnt, sollte ich vll nur noch bssl BWE machen um fit zu bleiben?
2) Marathon muss es a la longe nicht sein - kann ich dann immer bei der
gleichen Strecke bleiben - brauche ich dennoch Variation dort / Trainingsplan?
3) Meine Schuhe sind auf Höhe des Fußballen, also vorderer Teil, dort Mitte,
außen ziemlich abgelaufen. Die Abnutzung ist ca. spiegelgleich auf den
Schuhen, rechts allerdings außen stärker. Brauche ich Einlagen oder einfach
nur andere Schuhe - welche?
4) Bisher nahm ich nach dem Training direkt einen low-carb Protein Drink.
Jetzt höre ich in den Podcast, min. 90 Minuten danach nix essen.
Aufgrund meiner Ernährung habe ich keine Glycogenspeicher, die ich
auffüllen wollte - gilt die 90 min Reglung auch für mich?

Vorgeschichte:
Bin 28 Jahre, 1,95m, ca. 92 kg.
Ich jogge immer die gleich Strecke 9,3 km Wald mit viel hoch und runter,
bisher 3x die Woche, davor bzw. an den Tagen dazwischen bssl Liegestütze
und Kniebeuge. Meine Zeiten schwanken zwischen 51min und 1h. Schuhe Asics Kayano.
Bin anscheinend Softgainer, setzte mit Kohlenhydraten (v.a. mit hohem GI) sehr schnell an. Hatte mal 135kg (keine Muskeln), es ging immer hoch und runter.
Insgesamt habe ich wohl 120kg in meinem Leben abgenommen. Mit der "anabolen Diät", einer ketogenen Ernährungsform kann ich seit über einem Jahr mein Gewicht halten. Bitte keine Grundsatzdiskussion über Ernährung starten - Messungen, nicht Meinungen.

Ne menge...

Meine Erfahrungen sind nicht wirklich von meiner Meinung zu trennen, denn ich handele so, wie ich denke, dass es gut ist...

Ad 1) ich halte Dehnen vor dem Laufen für Quatsch, mir tut es danach gut, aber nur wenn ich keine harte Einheit gelaufen bin. Wegen Knie siehe Ad 3). Gut ist auch Lauftechnik zu üben (gibt's auch als Podcast!)

Ad 2) Für reines Fitnessjogging ist 3x/Woche voll ok - nur Abwechslung tut gut, auch im Training! Damit setzt du für den Körper neue Reize. Also versuche doch einfach einmal kürzer und schneller zu laufen, einmal die Strecke mit gleichmäßigem Tempo (also berghoch leiden, bergab auftanken), einmal die Strecke mit einer kleiner Verlängerungsschleife langsamer, oder mal mit Tempovariationen, oder...

Ad 3) Nimm' die Schuhe mit in ein gutes Laufsportfachgeschäft mit Laufbandanalyse. Deine Knieschmerzen können von falschen Schuhen kommen. Welche sollte dann bei einer Laufbandanalyse festgestellt werden. Ein guter Verkäufer kann auch anhand der Abnutzung schon viel sehen. Dann kommst du vielleicht auch ohne Einlagen klar! Du solltest auch 2 Paar verschiedene Schuhe zum Wechseln haben, nicht immer nur eine Sorte Schuhe laufen. Ich bin am Anfang total falsche Schuhe gelaufen, das habe selbst ich auf dem Video ganz deutlich gesehen. Die Investition in ein, zwei Paar guter Schuhe mit entsprechender Beratung lohnt sich echt!

Ad 4) Ich esse immer nach dem Laufen, das habe ich auch in der Phase so gehandhabt, als ich am abnehmen war. Und es hat nicht geschadet! Dann auch eher Fleisch, Vollkornbrot und Salat oder so was. Das mit den 90 min halte ich für Quatsch. Das Auffüllen der Glykogenspeicher hilft halt auch bei der Regeneration... Du kannst die Speicher auch mit "guten" Kohlehydraten auffüllen. Gemüse und Vollkornbrot geht da wunderbar.

Krafttraining: Mach' lieber mehr für Bauch und Rücken anstatt Kniebeugen, gerade wenn dein Knie sowieso schon gereizt ist.

Den Ausführungen von crem-

Den Ausführungen von crem- catalana ist fast nichts Hinzuzufügen, hätte es nicht besser schreiben können. Ich weiss ja nicht wo du wohnst, kenne die Laufläden in deiner Nähe nicht, aber geräts du an den "falschen" Laufladen-Berater hast du viel Geld ausgeben und nichts erreicht.Frag hier im Forum nach Erfahrungen mit Laufläden in deiner Stadt. Für Wuppertal und D`dorf. weiss ich einige gute Berater und Läden.

Liebe Grüße

Kurti

thx

Danke Leute,

warum eigentlich 2 Paar Schuhe?

Die gleichen oder verschiedene und wenn, wie verschieden?

Gruß,

Alex

Abwechslung...

Einmal für Dich, damit du auch deinen Füßen Abwechslung gönnst. Es sollten natürlich beides Schuhe sein, die für deine Füße und Laufstil geeignet sind. Zum zweiten, dass sich die Schuhe (Dämpfung) erholen kann - die Schuhe halten dann länger.
Ich habe Schuhe von verschiedenen Marken und wechsele die regelmäßig ab. Aber ob gleiche oder verschiedene Marke, das wichtigste ist, dass der Schuh gut passt und geeignet ist.
Meine normalen Trainingsschuhe sind alle ähnlich vom Grundprinzip her. Nur für das Techniklauftraining habe ich noch Nike Free (sog. "Barfußschuhe"), die sind aber nichts für längere Laufstrecken, sondern wirklich nur für Technikübungen, damit man guten Bodenkontakt/Bodengefühl hat. Aber das ist eigentlich nur Spielerei. Das Lauf-ABC könnte man auch barfuß auf dem Rasen machen, das ist eh' das beste.

Würden auch zwei baugleiche

Würden auch zwei baugleiche Schuhpaare den Zweck erfüllen?

Gibt es hier einen Thread über Lauftechnik, welche Du erwähntest?

Gruß,
Alex

Abwechslung ist das Zauberwort :-)

Daher 2 verschiedene Sorten Schuhe.

Es gibt hier z.B. den Lauftechnik-Podcast:

http://jogmap2.de/files/jogmap_podcast_Laufschule.mp3

sehr nice - bisher habe ich

sehr nice -
bisher habe ich bei den Armen immer nach vorne
Schwung genommen, anstatt nach hinten (

Wo fange ich an Kraft zu verwenden - wenn die Arme
ganz vorne sind oder weiter unten?

Ist das nicht natürlich, dass sich die Arme zumindest,
ihre Linie irgendwo kreuzen?

Es scheint ein Widerspruch zu sein, dass man die Ellenbogen
hinter den Schultern halten soll, gleichzeitig aber die Handflächen dass äußere Becken passieren bei 90° Wicklung - was hab ich da falsch verstanden?

Gibt es das Dehn- und Lauftechnik Programm irgendwo
noch durch Skizzen visualisiert?

Die 2te und letzte Dehnübung ist mir nicht ganz klar.

Gruß,

Alex

Lauf-ABC

Kannst du ein bisschen googeln, oder hier schauen:

http://www.natural-running.com/training/laufbibel-programm/lauf-abc/lauf-abc-einsteiger.html

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links