Benutzerbild von koelsche74

Ich war gestern Ausnahmsweise so frei und bin zum Doc gefahren und hab mich fitspritzen lassen (Außenbandreizung). Aber ich hatte wirklich keine Lust auf eine Pause. Ich weiß das es nicht OK ist!

Mit Bandage bin ich dann raus in den Wald um meine 20km zu laufen. Schmerzen im Knie hatte ich keine mehr aber das trinken hatte ich auf dem Küchentisch stehen lassen.
Egal das geht auch so......
Nach den ersten 10km ging’s mir noch gut obwohl ich klitschenass war. Es waren 26 Grad, stark Bewölkt, und eine Luftfeuchtigkeit wie im Dschungel.
Nach ca. 13km - 14km merkte ich schon das ich langsam etwas Energie brauchen könnte.
Nach 17km ging fast gar nichts mehr.
Der Puls blieb zwar relativ niedrig aber ich hatte einfach keine Kraft mehr einen Fuß vor den anderen zu setzten. Es waren noch 2 km bis nach Hause und meine Gedanken kreißten nur um die 2 Flaschen Alkoholfreies Bier die noch im Getränkekühlschrank standen. Etwas seltsam da ich, außer wenn ich mal weggehe, nie Bier trinke. Die 2 Flaschen waren Werbegeschenke.
Nach 19km habe ich noch einmal kurz überlegt ob ich noch eine ganz kleine Runde ums Feld laufe um den fehlenden Kilometer zu machen aber ich konnte einfach nicht mehr.
Zu Hause habe ich dann wirklich die 2 Flaschen Bier auf Ex getrunken danach noch gute 1,5 Liter Wasser.

0

Oh Mann...

Also meiner Meinung nach hast du ein ernsthaftes Problem... Sicherlich wird fast jeder hier zustimmen, dass man Laufen generell als eine Art "Sucht" bezeichnen kann. - In den meisten Fällen ist es jedoch eine harmlose, sogar gesunde Sucht.
Aber die Ausmaße, die das Ganze bei dir angenommen hat, sind irgendwie nicht mehr normal. Nicht nur, dass du die Funktionalität deiner Gelenke auf's Spiel setzt, weil du's schlichtweg ignorierst, wenn sie nach einer Pause schreien... Nein, du riskierst beim Laufen auch noch weit mehr, im Ernstfall sogar dein Leben. Das nimmt bei dir ja schon wahnhafte Züge an! Kein normaler Mensch würde noch darüber nachdenken, den letzten ausstehenden Kilometer in Form einer Zusatzrunde zu laufen, wenn ihm (wie du es beschreibst) bereits die Kraft fehlt, einen Fuß vor den anderen zu setzen. Wer verantwortungsbewusst mit seinem Körper umgeht, denkt dann nur noch an eines: Heil nach Hause kommen und trinken!
Ich befürchte, dass du erst zur Vernunft kommen wirst, wenn du einen RICHTIGEN Dämpfer verpasst bekommst. Wenn du Glück hast, wird dies "nur" in Form einer ernsten Knieverletzung geschehen, die dich so ins Aus katapultieren wird, dass du einfach nicht mehr laufen KANNST. Ehrlich gesagt hoffe ich sogar fast ein bisschen, dass dies bald geschehen wird, damit du mal ausgiebig darüber nachdenkst, was du dir da antust.

;-)

nicht so böse mit mir sein...du hast ja recht.
Was ich mir diese Woche (und nur diese Woche) antue ist schon grausam für meinen Körper aber noch nichts im Vergleich dazu was ich früher im Leistungssport ertragen musste.
Da wurde man vor einem 5000der nochmal richtig fitgemacht.
Muskelfaserrisse und nicht laufen?
Ich bin schon auf Bahnen gelaufen die plötzlich eine doppelt da waren und zwar übereinander und das vor lauter Erschöpfung.
Trotz kleinerer operativen eingriffe sind meine Knie tip top in Ordung und es sieht im Moment auch nicht so aus das es sich
in naher Zukunft ändert. Was aber nicht heisst das ich es darauf anlege.

Außenband

Nun mal etwas halblang, sooo wild ist das alles nicht, wenn auch natürlich nicht gut. Das Außenband zwickt doch aller Wahrscheinlichkeit nach nur deshalb, weil die Muskulatur zu schwach ist, das "Spiel im Knie" (Seitwärtsbewegung) nicht 1:1 zu halten.

Insofern, ja, weniger laufen, insofern nein, nicht gar nicht laufen. Nur eben gezielter, weniger, Aufbautraining halt. wenn Du Leistungssport gemacht hast, weisst Du das doch alles sicherlich selber. Andere Schuhe könnten übigens auch helfen; injedemfall keine bzw. geringere Pronationsstützen.

Fazit: locker bleiben und indertat Sucht vermeiden. Peace,

Helgman

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links