Benutzerbild von Nezzwerker

Der erste Tag der 10wöchigen Marathonvorbereitung für meinen zweiten in Rostock am 2. August. Als ich von der Arbeit kam, hatte ich eher Lust auf einen langen Lauf. Aber am ersten Tag schon den sowieso nicht mehr ganz originalen Trainingsplan über den Haufen werfen? Nein.

Also Intervalle, 3x2000m im Wettkampftempo, laut Plan also 5'20". Passt gut, hier im Norden ist's schön kühl. Nachdem ich in den letzten Tagen äußerst erstaunt war, wie niedrig mein Puls bzw. wie hoch mein lockeres Tempo ist, war ich gespannt und lief zunächst mehr nach Herzfrequenz als nach Gefühl. Etwas unter 85% der HFmax, so mit 166-169. Schon bei der ersten Durchgangszeit fiel mir die Kinnlade so weit runter, dass ich fast drüberstolperte.

Hier die Daten:

00:11:30 Einlaufen 2,1km (5'29")
00:09:34 2000m (4'47")
00:03:27 Trabpause 500m (6'54")
00:09:53 2000m (4'56")
00:03:37 Trabpause 500m (7'14")
00:09:39 2000m (4'50")
00:03:55 Trabpause 500m (7'50")
00:09:35 2000m (4'48")
00:25:18 Auslaufen 3,7km (6'58")

Nachdem ich die zweiten 2km näher an 80% lief, wuppten die dritten 2km ohne Blick auf die HF so gut, dass ich spontan beschloss, noch einen vierten dranzuhängen, bei dem ich im letzten Viertel einfach mal laufen ließ und sogar kurz über 90% landete. Einen fünften habe ich mir dann verkniffen - quasi als minimaler Anflug von Vernunft.

Beim Auslaufen bin ich dann im Tran noch in die Extrarunde abgebogen - war aber gut, bis vor der Haustür hatte ich mich ganz gleichmäßig unter 70% runtergekühlt.

Ach ja, der andere Hammer war eigentlich das sehr ruhige Einlaufen - 5'30" mit unter 70% HFmax im Durchschnitt ist für mich sehr schnell.

Jetzt fühl' ich mich sauwohl, Puls ist aktuell bei 68. Erschreckend. Na, da bin ich extrem gespannt, ob das im Training so weitergeht oder ob ich mich wieder meinen gewohnten Puls-/Zeitwerten annähere. Falls nicht, schön - aber dann muss ich wohl noch stärkeren Fokus auf Technik und Kräftigung legen - sonst fliegen mir bei dem Tempo irgendwann meine eigenen Gräten um die Ohren...

0

Ein angepasster Trainigsplan

mag zwar zum Erreichen der (theoretisch) maximal moeglichen Bestleistung ungeeignet sein, macht aber mehr Spass und beruecksichtigt somit den Laeufer als Ganzes und nicht nur als "Laufmaschine". Ich hab's oft so gehalten: Trainigsplan als Muster genommen, mir und meine Zielen angepasst und bin bestens damit gelaufen. Insbesondere da ich tendenziell eher geniesse als am Limit laufe. Auch bzw. umso mehr heute wieder.
Bleib auf deinem Pfad solange du damit zufrieden bist!
JoeEasy

Erschreckend....

...trifft es richtig! *gg*
Bin mal wieder sprachlos, was für Zeiten und was für freies Potential Du so spazieren trägst...

Sei froh, dass Du mit der alten langsamen Frau nicht um die Alster musstest! ;-)

na, dann!

Der offizielle Tag des Niedrigpulses war bei dir dann kein einmaliger Feiertag! Wahnsinns-Tempo!!! Aber so lange du nicht überziehst und die wohl fühlst - hey, freu' dich dran!!!

Ach, ich habe mal nachgeblättert - mit deinen aktuellen Lauftempi bist du voll im 3:29er Plan drin. Also gib' Gummi! :o)

Das war ja klar

Moin Nezzwerker,
ich hab es ja geahnt, in Dir steckt so viel Potenzial, das Du wahrscheinlich Deine Bestzeiten am Stück pulverisieren wirst und das Fernziel Biel zum sehr-Nahziel mutieren wird, solange du noch alle Gräten beieinander behälst:-)
Ich versuch schon mal herauszufinden wo genau Du Dich beim HLV als Profiläufer registrieren lassen kannst... (hab ich doch irgendwo hier schon gelesen: "...Job kündigen...":-))
Dann schau doch mal, wo in Deinem unter-3:30-Laufplan noch Platz für einen gemeinsamen Harburger-Berge-Ausflug ist, aber ich bin Dir wahrscheinlich viel zu lahm...
Gruß, Marco
You´ll never erschreck alone

Über Anpassen...

...des Trainingsplans habe ich schon intensiv nachgedacht. Ich denke, ich werde einfach die Zeiten stehen lassen und die Pace jeweils so anheben, dass ich die z. B. langen Läufen mit mindestens 70% der HFmax laufe oder die Tempoläufe in den Bereich um die 80%.

In Rostock werde ich mit ziemlicher Sicherheit nicht versuchen, an 3:30 zu kratzen - da hat tommit andere Pläne, denke ich...

---
de nihilo nihil

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links