Benutzerbild von NinaRennt

Hallo zusammen,

hat jem. schonmal Gewichtsmanschetten oder Hanteln beim Laufen ausprobiert?

Die Idee ist, ich als eher gemütlich Laufende und mein Freund als eher zügiger Läufer wollen beim gemeinsamen Training einen Kompromiss finden:
er will durch Gewichte beim langsamen Laufen seinen Aktivitätsgrad erhöhen.

Wir haben uns mittlerweile zwar aufeinander abgestimmt, aber wenn ich nach Trainingsplan zur Wettkampfvorbereitung Laufe und der lange Lauf eben bei 70% HF-Max sein soll, dann kommt es eben auf jeden Herz-Schlag an und kann dann auch keine Ausnahmen machen.

Sein Level ist auf nem 10er eben höher als meines.

Soviel zu dem Warum..

Ich freue mich auf eure Statements.

Gruß Nina

Wer sich seine Gelenke und

Wer sich seine Gelenke und Bänder kaputt machen will sollte auf jeden Fall auf Gewichte zurückgreifen. Es gibt nix bessseres.

Spass beiseite: Lasst das weg. Eine alternative wäre vieleich das Häschen-Spiel. Du läufst einen Tick schneller als normal, dein Freund lässt sich zurückfallen und versucht nach einer Minute dich einzuholen. Sobald er dich hat lauft ihr wieder 5 min im normalen Tempo bis das Spiel von vorne losgeht. So lauft ihr zumindest einen Teil der Strecke geimeinsam und das Training deines Freundes wird etw. intensiver. Durch die kurzen schnelleren Stücke dürftest du dich auch steigern....

Edit: Eine solch intensive Einheit sollte man (meiner Meinung nach) nur einmal in 2 Wochen machen!

Gewichte beim Laufen

Hallo,

an den Handgelenken geht's meiner Meinung nach (hab ich auch ausprobiert bei kürzeren Läufen bis 8 km), pro Arm 500g Manschette.

Allgemein abgeraten wird von Zusatzgewichten an den Beinen, das soll tatsächlich die Fußgelenke ruinieren.

Gruß dadarun

Leben ist Bewegung

xco

wie gesagt, im normalen Training kommen wir damit zurecht,

sobald ich wieder einen langen, langsamen Lauf brauche ist das eben nicht so leicht..

das mit dem Gelenken hab ich mir auch schon gedacht,
habe in der Runners World aber Werbung für spezialle Hanteln gesehn, deren Füllung beim joggen mitschwingt, und dann bes. fördert.. (ein son Teil kosten 55 €)
da dacht ich mir, so ungesund kann das garnicht sein..

hat jemand schonmal xco's ausprobiert?

Gruß Nina

alles kommt wieder...

Ich halte auch nicht viel vom Laufen mit Gewichten. Das hatten wir in den 80gern auch schon mal.
Gewichtsweste, Hand- und Fußgelenkgewichtsmanschetten, Kniebeugen mit Gewicht und vielen Wiederholugen, TT, Ausdauersport in allen Variation etc. -man wollte ja für die Meistschaftssaison fit werden-war alles schon da und ist natürlich ausprobiert worden. Pete und ich wir wollten natürlich auch gemeinsam und unterschiedlicher Leistungsstand etc.... Das Ende vom Lied ein Patella-Sehnen-Spitzensyndrom -zuerst nicht erkannt und falsch behandelt- und Schmerzen über viele Monate Ausfall in der Meisterschaft...

..und xco´s ?! Als ich die Werbung dafür gesehen habe dacht ich ´kennste doch irgendwo her, jetzt ruinieren sich die Nächsten die Gelenke´.

Also ich würd ihn nach dem Lauf mit mir einfach nochmal losschicken und keine Experimente machen.

Just my two cents

UlliL

carpe diem-Nutze den Tag

Zusatzgewicht ist abzuraten.

Meine Tochter nimmt auf dem Heimweg von der Schule nur soviel wieder mit ihrer Schultonne nach Hause wie sie für die Hausaufgaben benötigt.Der Rest verbleibt in der Schule.
Warum handhaben sie das so in der Schule?

XCO

Also ich überlege mir ebenfalls diese Xco's zu kaufen, hab es auch im Runners gelesen. Hat jemand speziell mit diesen Gewichten Erfahrungen gemacht?
Mich würde es halt sehr reizen wenn ich beim Laufen gleichzeitig den Oberkörper mittrainiere.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links