Hallo,
ich bin vor 1 1/2 Wochen beim laufen umgeknickt, der Fuß ist auch dick und blau geworden, aber das ist jetzt auch schon wieder okay und man bemerkt ihn beim Laufen kaum noch. Aber seit meinem gestrigen Lauf tut mir mein anderer(!!!) Fuß außen an der Seite vom Mittelfuß weh. Ich kühl schon die ganze Zeit mit Pausen und kann praktisch gar nicht auf diesem Fuß einbeinig stehen. Wenn ich gehe, tut er aber nach 5 min. nicht mehr weh.
Irgendeine Idee was das sein könnte, bzw. wie ich schnell wieder ans Laufen komme?

Falsche Belastung?

So wie du es schilderst, klingt es fast, als hättest du den (gesunden) Fuß falsch bzw. überlastest, als du den umgeknickten Fuß schonen musstest?? Davon kann ja jeder ein Lied singen, der mal mit Gips oder so gehen musste. Ist ja schnell passiert. Ich würde es mit vorsichtigem und langsamem Traben probieren, dann müsste es sich ja schnell wieder einrenken, zumal du ja schreibst, dass die Schmerzen beim Gehen nicht da sind.
Gute Besserung

Besserung

Von mir auch mal Gute Besserung, das wird schon wieder

Eventuell zum Phsiotherapeuten!

Beim Umknicken nach innen kann es sein, dass die äußere Wadenmuskulatur an einem Fußwurzelknochen und dem Wadenbein zieht und dort Blockierungen hervorruft. Selbst wenn dein Fuß nicht mehr schmerzt, machen diese Blockierungen auf Dauer Probleme u. a. , weil der Körper unbewusst schont und mehr Belastung auf die andere Seite überträgt und derjenige
Fuß sich auch irgendwann beschwert! Zum Laufen muss die Fuss-, Knie-, und Hüftbeweglichkeit unbedingt frei sein und die kann selbst durch eine Lappalie wie beim Umknicken nicht mehr stimmen. Ich würde dir empfehlen zu einem Sportmediziner zu gehen der Dir Manuelle Therapie aufschreibt!

Viel Erfolg und gute Besserung!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links