Benutzerbild von hoernchen

Eigentlich war ich immer ein Gegner von Laufwettbewerben."Ich laufe für meine Fitness, nicht um mich mit anderen zu messen" war immer mein Motto. Nun... was interessiert mich der Sch... den ich neulich erzählt habe... ;-). Gestern bin ich meinen ersten 10er gelaufen, beim RWE-Powerlauf in Bergheim-Paffendorf, zusammen mit meinem Mann Michael und seinem Chef. Am Anfang, als wir am Start standen, mit ca. 797 anderen Läufern, habe ich an meiner Entscheidung mitzumachen doch wieder gezweifelt. Bei so vielen Leuten behindert man sich doch bestimmt gegenseitig, habe ich befürchtet, doch ich wurde bereits auf den ersten Metern positiv überrascht. Alles ging sehr zivilisiert ab. Keine Rempler oder Behinderungen. Die ersten beiden Kilometermarkierungen habe ich leider übersehen, so dass ich nicht wußte, wie meine Kilometerzeit war. Bei Kilometer 3 waren es dann insgesamt schon 19 Minuten, so das ich mich langsam von der angepeilten Gesamtzeit von unter einer Stunde zu verabschieden begann. Ich wurde andauernd von anderen Läufern überholt und es ging ja auch beständig bergauf, was meine Zuversicht nicht unbedingt stärkte. Ich fühlte mich zwar gut, wollte aber das Tempo nicht weiter verschärfen, da ich Angst hatte mich zu früh zu verausgaben. Bei 4 und 5 km die gleiche Situation. Bei Kilometer 6 konnte ich dann aber zum ersten Mal eine Zeit unter 6 Min festhalten und ab da ging es immer schön sanft bergab. Ich bekam plötzlich "Flügel", fühlte mich super gut und nach einem schönen langen bergab Stück hatte ich bei 8 km dann 48:05 Min auf der Uhr. "Da geht ja doch noch was" flüsterte eine Stimme in meinem Hinterkopf und so war es... Nach 10 km blieb die Uhr bei 59:05 Min stehen. Ich hatte meinen ersten 10er unter eine Stunde geschafft. Die Leute haben mich auf den letzten Metern angefeuert, über den Lautsprecher wurde sogar mein Name ausgerufen und nach Überquerung der Ziellinie gab es eine Medaille. Das war ein tolles Gefühl und ich war wirklich richtig stolz. Selbst heute, einen Tag später, bin ich immer noch total happy. Das war ein tolles Erlebnis und irgendwie kriege ich das Grinsen immer noch nicht ganz aus dem Gesicht...
Ich glaube das war nicht mein letzter Laufwettbewerb.

0

Klasse!

Gell, wenn die Wettkampfsau erst mal erweckt wurde... Glückwunsch!!!!

Glückwunsch

Hallo, auch von mir einen herzlichen Glückwunsch für den ersten 10er!! Beim Nächsten wirst du bestimmt noch schneller sein - ich hab so den Eindruck, dass bei dir noch mehr drin ist :)
Ich wünsche Dir, dass Dir das Laufen mit anderen in Volksläufen auch in Zukunft ganz viel Motivation schenkt.

lieben Gruss

Das will ich hoffen!

dass es nicht dein letzter war! Klingt doch super und gleich unter der Stunde! Ich gratuliere ganz herzlich und ehrlich gesagt: ich glaube nicht, dass es dein letzter war ;-)

Da war ich gestern also

Da war ich gestern also nicht der Einzige, der zum ersten Mal am Wettkampf teilgenommen hat.

Schön, dass es bei dir auch so gut geklappt hat.
Für mich war das auch nicht der letzte Wettkampf.

Ich such mir bestimmt wieder einen mit Erdinger als Sponsor.
Bier schmeckt nach 10km unglaublich gut :-)

Dann vielleicht bis zum nächsten Mal.

cu
Björn

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links