Benutzerbild von crema-catalana

70 min GA1 waren heute geplant, also raus an die Nidda. Super tolles Wetter, frische Luft, leicht bewölkt, irres Grün, klasse! Nun sollte ich so mit Puls 138 laufen - naja, die ersten 2 km schaue ich nicht drauf, denn mein Puls braucht mindestens 10 Min, bis er in Wallung kommt. Nur meine pace hat mich überrascht - zwischen 6'15 und 6'30. Naja, ich werde dann schon langsamer werden, dachte ich. Aber nix, bis auf einen km mit frischen Gegenwind und den letzten km bergauf immer unter 6'30. Das wird mir langsam unheimlich... Nicht lachen - für mich ist das ein schneller Schnitt für einen längeren GA1-Lauf! Jetzt freu' ich mich erst mal weiter, denn es war ein super schöner Lauf.

0

A higher state of Laufciousness...

...habe ich das gestern getauft.
Vielleicht haben wir ja das Wochenende des Niedrigpulses, aber genau so ist's mir gestern Abend auch gegangen. 70-75% HFmax und Pace gut 15" schneller als erwartet - bin sehr gespannt, ob das ein "Ausrutscher" war oder so bleibt...

So oder so - Grund zur Freude allemal. :)

---
de nihilo nihil

Merkwürdig

Aber mir ist das heute auch so gegangen:
Die Strecke, die ich mit Nezzwerker Pfingstmontag gelaufen bin (14,2 Km), heute nochmal:
Pace fast 40" (5:36/Km) schneller bei niedrigerem Durchschnittspuls (142).
Konnte mal so richtig Gas geben ohne das mein Puls in die Höhe ging.
Ergebnis:9 Min (1:20:00) schneller als Pfingstmontag .
Tat richtig gut.
Gruß,Marco
You´ll never niedrigpuls alone

Also...

Also erklären wir den 18. Mai (bzw. das Wochenende 17./18.) hiermit offiziell zum Tag des Niedrigpulses! Hugh.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links