Benutzerbild von Laufpark Stechlin

Hallo Jogmaper, es ist vollbracht. Ich habe gestern den schwersten Ultra Europas auf dem Rennsteig (72,7 km) gemeistert und es geht mir noch richtig gut. 09:32:25 war meine Zeit beim Zieleinlauf. Das war eine gelungene Generalprobe für die 100 in Biel am 13.06. Wäre in Biel so ein Profil wie auf dem Rennsteig, würde ich passen. Das war teilweise abartig. Von Eisenach (220M) ging es rauf über den Gipfel des Inselberg (über 900) und dann noch der Bärberg (924). Dazwischen viele Abschnitte mit steilen Anstiegen, die man nicht mehr laufen kann und abartigen steilen Gefällstrecken. Da ist schenlles gehen Effektiver. Ich habe viele Bielläufer getroffen, die alle gesagt haben, wenn man den Rennsteig schafft, dann schafft man auch Biel, wenn es dort auch noch 28 km mehr sind. Das Streckenprofil ist bei weitem nicht so anspruchsvoll. Ich weiß auch nicht genau, ob ich den Ultra auf dem Rennsteig noch einmal laufe. Das geht an die grenzen. Die Organisation, Betreuung, Verpflegung und das ganze drum herum, dass war 1. Liga. Ein Läufer aus der Schweiz hat es terffend gesagt, gegen den Rennsteigultra ist ein Marathon Kindergeburtstag. Jetzt aber bitte keine bösen Zeilen auf diesen Spruch. Ich laufe selbst gern Mararthon und weiß was man dort leistet. Heute ist Regeneration und morgen stehen die nächsten 15 km im Plan. Mal sehen, was das wird.
Wolfgang
www.laufpark-stechlin.de

0

Wow

ich verneige mich in Ehrfurcht....
und meine herzlichsten Glückwünsche!

Jetzt musst du aber stolz auf dich sein!!!

Hallo Wolfgang,

alle Achtung zu deiner Wahnsinnsleistung! Herzlichen Glückwunsch!!!

Solche Sprüche wie "gegen den Rennsteigultra ist ein Marathon ein Kindergeburtstag" sind aus meiner Sicht insofern "gefährlich", da sie auf mich in Bezug auf der Suche nach neuen Herausforderungen sehr anstachelnd wirken können! ;-))

Nächsten Samstag habe ich meinen 2. Ultra-Lauf. Für meine Ultra-Lauffreunde ist das ein Testlauf für Biel.

Mach' dir heute einen schönen Tag!

Grüße

MC

laufend fit und gut drauf!

Meine tiefe Verbeugung...

...vor dieser Leistung.

Und noch mehr davor, dass Du einen Monat nach diesem Hammer schon Biel laufen wirst - sehr beeindruckend. So erfahren wie Du bist und so sehr, wie Du auf langen Strecken zuhause bist, gehe ich davon aus, dass das auch was wird.

Ich als Marathon-Neuling versuche gerade zu herauszufinden, ob ich mir Rennsteig "schon" 2010 zutraue und Biel 2011 angehe, aber bis ich das wirklich abschätzen kann, wird noch viel Wasser die Elbe runterfließen.
Vielleicht werde ich erst mal sicher auf langen Distanzen und schaue mir im kommenden Jahr beim Marathon in Luxemburg an, ob ich überhaupt mit heftigen Profilen klar komme...

Dir meine Glückwünsche und ich wünsche Dir perfekte Regeneration und Wieder-Aufbau für Biel.

---
de nihilo nihil

Wow!

Meinen allergrößten Respekt! *tiefverneig*
Vor allem, dass es dir noch richtig gut geht! Ich bin schwer beeindruckt.

Herzlichen Glückwunsch zur

Herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Generalprobe!
Da haben wir uns beinahe noch gesehen, ich kam 3min nach dir durch den Zielbogen. Biel ist auch noch ein Ziel für mich, allerdings nicht mehr in diesem Jahr. Aber du kannst mich ja dann mit Infos versorgen :)

MfG,
Marco

Alle Achtung

was du da geleistet hast. Kann man nur den Hut ziehen.

VG Laufspaß

Die Supermarathonies ham's drauf

Hi. Ich stehe als Halbmarathoni beim Rennsteiglauf hinterher immer lädiert und staunend am Zieleinlauf, wenn die ersten Marathon + Supermarathonläufer ins Ziel kommen und dann auch noch so relaxt/glücklich aussehen (zumindest die meisten) und zum Teil sogar noch ins Ziel sprinten. Auf meiner Halbmarathonstrecke (Teil der Supermarathonstrecke) mussten gestandene Männer auf der Trage abtransportiert werden (allerdings erst nach dem Beerberg). Gestern war aber auch tolles Laufwetter abgesehen von gelegentlichen Schauern.

Meine tiefste Ehrfurcht vor deiner Leistung! (Aber Achtung... der Rennsteiglauf macht süchtig!)

Ehrfurcht

Hallo Wolfgang.
Du darfst richtig stolz auf Dich sein und darfst guten Gewissens und mit Fug und Recht behaupten, das Marathons dagegen nur Kindergeburtstage sind. Das Recht dazu hast Du Dir hart erarbeitet.
Respekt und Hochachtung vor Deiner Leistung (damit möchte ich aber die Leistung aller anderen Jogmapper - wieviel Km auch immer gelaufen werden - nicht schmälern)
Gruß, Marco
You´ll never respekt alone

Auch von mir,

allergrößte Hochachtung, vor dieser großen Leistung!!!!

Herzlichen Glückwunsch, Wolfgang. Auf so eine Leistung kann man sehr stolz sein.

Liebe Grüße aus dem tiefen Süden,

Mathias alias physiomath

Glückwunsch!

Glückwunsch und meinen allergrößten Respekt vor dieser Super-Leistung!
jog on ra1

Da bleibt mir...

...glatt die Sprache weg!
Ich bin schwer beeindruckt und ziehe meinen Hut!

Herzlichen Glückwunsch und

Herzlichen Glückwunsch und ganz viel Erfolg in Biel.

Meine Hochachtung...

... und viel Erfolg in Biel - jetzt hast Du ja quasi aus erfahrenen Mündern die Bestätigung, dass Du das dann auch packst.
Ich versuch grade 100 km am Stück zu visualisieren, aber es sprengt meine Vorstellungskraft, wie man sowas laufend bewältigen soll. *Kinnladewiederhochklapp*

Liebe Grüße,
Anja
--------------------------------------------
Ich will - ich kann - ich werde es schaffen... solange es Spaß macht!!!

Hi Wolfgang, auch von mir

Hi Wolfgang, auch von mir herzlichen Glückwunsch, ich weiß noch nicht, wann ich mich an die Strecke mache. Aber, ich verfolge die Ergebnisse, und wenn ich sehe, wieviele Leute ich entweder perönlich oder über jogmap kenne, die teilnehmen, hm, da juckts mich, warum hab ich mich nicht getraut? Andererseits möchte ich es nicht so machen, wie ein, hier in der Gegend sehr bekannter Läufer, dessen längster Lauf in der Vorbereitung lt eigenen Angaben 13,2km waren, und der trotzdem noch vor Zielschluß ankam....(allerdings ist er auch schon in z.B. Zermatt gelaufen..)LG Astrid

Rennsteig

Das kann mir keiner Erzählen, dass er mit 13,2 km -Läufen den Rennsteig schafft. Aber was solls. Ich kann es jedem nur Empfehlen, sich mal an solche Strecken zu trauen. Wichtig ist hier vor allem lange Läufererfahrung und mehr als einen Marathon sollte man auch gemacht haben. Ich habe dieses Wochenende viele glückliche Damen und Freudentränen gesehen. Die waren aber auch berechtigt, da hat man auch was geleistet. Ich sage immer, wer nicht an seine Grenzen geht, der weiß auch nicht wo sie sind. Sie sind auf jeden Fall verschiebbar. Man muss aber auch bereit sein, sich über das normale Maß hinaus zu beanspruchen. Ich weiß nicht, ob ich es noch einmal mache, ich weiß aber, dass ich zufrieden bin es getan zu haben. Und einen anderen Ultra außer Biel am 13.06. werde ich sicherlich auch noch laufen. Schau ma unter Laufreport.de, das ist eine Seite für 100 km-Training. Ansonsten kannst Du mich in Deine Buddieliste aufnehmen und Dir meine ganzen Trainingsläufe seit 6.01. ansehen. Da wirst Du überrascht sein dass es gar nicht so viel ist.
Wolfgang
www.laufpark-stechlin.de

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!

lieber wolfgang!
es liegt völlig außerhalb meiner vorstellungskraft wie man 72 km über "berg und tiefes, tiefes tal ..." bewältigen kann. ich find's genial, irre und spannend!
ich freu mich für dich, daß es dir so gut gelungen ist! meine hochachtung!
liebe grüße - christiane

Glückwunsch

Wenn`s läuft,läuft`s!Auch von mir,wenn`s auch etwas spät kommt.Bin den halben gelaufen und hab an der Ziellinie gestanden und ebenfalls auf einen Lauffreund gewartet der den Ultra mitlief,der sagte auch,dass der Rennsteig einer der schwersten Ultras war und der kennt sich aus. Also Hochachtung ,Lg kiki

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links