Benutzerbild von wanderfalke74

Jetzt habe ich mir was vorgenommen.

Nachdem ich vor drei Wchen absolutes Laufverbot von meinem Doc erhalten hatten. (Politeus muskel an linken Aussenmensikus gereizt) heute nun mal wieder auf meine alte Kampfbahn, schön von Pferdehof aus los wo unser Dicker steht und ab in die Ruhrauen. Mensch ich fühlte mich nach drei km wie auf der Arbeit, dabei habe ich doch Urlaub. Einen Saunagang nach dem nächsten durfte ich machen, dank des wunderschönen Gewitters von gestern nacht, dampften die Felder und Wiesen noch richtig nach...

Angekommen bin ich - irgendwie, Knie hat gehalten, Gott sei Dank. Jetzt bloß nicht wieder zu schnell die Distanz hochschrauben, Halte es lieber nach der alten Weisheit, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen und bis August zu dem Ruhrauenlauf habe ich ja noch ein wenig Zeit, nur eins tut mir bitterlich weh. Die Wette hat mein Schwiegervater gewonnen (Läuft seid 30 Jahren), eigentlich wollte ich ihn am SOnntag beim Karstadt Marathon stehen lassen (haben beide für HM gemeldet). Nun ja, jetzt läuft er alleine und stelle mich ins Ziel und bring den alten Mann dann ins Sauerstoffzelt...

0

Google Links