Benutzerbild von kruemelchen

Nein, damit sind nicht die Insekten gemeint, die zu dieser Jahreszeit die ausreichende Proteinversorgung während des Laufes sicherstellen ;-)

Vielmehr habe ich es seit gestern schwarz auf weiß: Mit dem Laufen ist erst einmal Schluss. Für vier Wochen. Und nun sitze ich hier mit kribbelnden Beinen und weiß doch, dass ich es nur bereuen würde rauszugehen.

Es ist aber auch allzu ärgerlich: Gerade als vor zwei Wochen die Schönwetterperiode begann, bemerkte ich ein leichtes Kratzen in Hals und Nase. Am nächsten Tag waren beide verschleimt. Nun gut, kleinere Erkältungen sind nichts Dramatisches und verlassen mich normalerweise nach ein-zwei Läufen.
Diese hier aber piesackt mich in verschiedenen Ausprägungen seit zwei Wochen, schönstem Maiwetter zum Trotz. Meine Kondition geht gegen den Null, weil ich durch die Nase kaum Luft bekomme. Gestern war ich dann beim Arzt, der meine Befürchtung bestätigt hat: Virale Infektion der Nasennebenhöhlen. Was man da tun kann? Aussitzen. Ob man da Sport treiben darf? Nix da.

Und nun sitze ich hier mit meinen fiesen kleinen Viechern in der Nase. Tja, was soll man da tun? Abwarten und Tee trinken scheint ausnahmsweise gar nicht einmal so unangemessen.

Liebe Grüße von einem geknickten
kruemelchen

0

Kopf hoch, so was kommt

Kopf hoch, so was kommt immer mal wieder vor. Also nicht runterkriegen lassen.

Mir ging es zwei Wochen nach meiner neu gefundenen Motivation durch JogMap genauso, aber wenn Du dann nach der Genesung wieder auf die Strecke darfst, dann ist die Freude am Laufen bestimmt gleich wieder da. Und notfalls helfen wir Dir bestimmt alle ein wenig weiter.

Gute Besserung

Klaus

Kopf hoch

Kopf hoch kruemelchen,
kann dich verstehen durfte vor kurzem selber eine Auszeitnehmen.Die frische Morgendluft,der Anblick anderer Jogger ..... das macht einen ganz wuschig.
gruss
toschi

denk dran: es könnte schlimmer kommen - und es kam schlimmer

nimm es nicht zu schwer! 2 - 3 Wochen ohne Laufen werfen zwar kurzzeitig im Trainingsplan zurück, aber hinterher ist die Motivation um so größer! Mir ging es da am Samstag auch nicht gerade gut: Kurz nach dem Start zu einem 10 km - Lauf ist mir einer hinten in die Wade getreten, ab km 6 hat es richtig weh getan, aber ich bin trotzdem durchgelaufen und seither feste am eincremen und massieren. Ich hoffe, dass es bald wieder besser wird. Und dabei wollte ich persönliche Jahresbestzeit laufen. Habe es verpaßt und auf den nächsten Wettkampf - vielleicht in 4 - 6 Wochen ver-schoben.
Alles Gute
H-D-chen

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links