Benutzerbild von Nezzwerker

Die Mädels und Jungs von meinem Lauftreff (MottenCastle, jeden Mittwoch 18:15 Uhr Ecke Eggersallee/Elbchaussee) halten mich ja vermutlich eh schon für ein bisschen bescheuert. Machte also kaum etwas aus, dass ich heute mit einem Pärchen Nike Free in den Händen losgelaufen bin.

An den Füßen hatte ich meine Fußtrainer mit den kaum vorhandenen Sohlen. Dass ich die Schuhe mitgenommen habe, war goldrichtig. Etwa zur Halbzeit im Jenischpark habe ich gewechselt, sonst wäre ich vermutlich wegen Wadenschmerzen schreiend zurückgelaufen - und die Jungs und Mädels vom Lauftreff und alle an der Elbe hätten mich für total plemplem erklärt.

Auch in den Nike Free 5.0 läuft man ja sinnvollerweise eher auf dem Vorfuß, aber es ist schon weniger anstrengend - so spüre ich jetzt meine Waden deutlich, aber werde nur morgen Muskelkater haben und übermorgen nicht mehr. Das ist okay.

Das tolle war aber das Gefühl: Mal mitten im Lauf die Schuhe wechseln fühlt sich schon äußerst ... beeindruckend an. Macht irgendwie frisch. Kann ich nur sehr empfehlen. Jetzt brauche ich noch eine Technik, die Schuhe nicht die ganze Zeit in den Händen zu tragen - das ist extrem lästig und sieht bescheuert aus.
Aber geil is schon...

0

Hi Nezzwerker,

nimm doch einen Trolli mit ,dann kannst du die Hosen auch wechseln *grins*. (Ich hoffe du verstehst Spaß) Oder einen Babyjogger.
Ich muß sagen, du hast schon manchmal echt coole Ideen.
Binde dir die Schuhe doch mit nem Gürtel um.

VG Christina

Danke, aber...

...die Idee war schon vor mir da. Heute (als ich schon beide Pärchen Schuhe im Rucksack hatte) habe ich genau diesen Vorschlag in Steffnys großem Laufbuch gelesen.

Das mit dem Gürtel würde wohl gehen - wenn ich einen geeigneten Gürtel finde. Vielleicht einen Getränkegurt für große Flaschen - aber wie nehme ich dann mein Wasser mit?

Achachach.

---
de nihilo nihil

Vielleicht

kann man zusätzlich ein paar Schlaufen mit Klettverschluß am Gürtel befestigen.
...

Chip wechseln

Das solltest Du Dir mal für den nächsten Marathon aufheben.

Wenn Du den gelben Chip nach km 20 von einem auf den anderen Schuh übernimmst und wieder mal mit Deinen Schnürsenkeln kämpfen musst bringt dich das ganz sicher in den Fokus der Kameraleute.

Alternatv kannst Du auch auf Händen durch das Ziel laufen, was nicht weniger Blicke auf Dich werfen ließe....

Schnürsenkelkampf

laut lach

Gargl!

Schön angemerkt, das hätte vermutlich in der Tat zur Folge, dass ich in Fernsehn käm (vermutlich irgendeine Pannenshow).
Ferner hätte es den Effekt, dass sich meine Durchschnittspace bei gleicher Anstrengung und um 125% gesteigertem Stress um etwa 40 Sekunden verlangsamen würde...

Der Chip bleibt natürlich genau da, wo er ist, bis ich entweder ein Fußgelenkband habe oder die Schuhe auseinanderfallen.

Wäre ich Laufastra, würde ich jetzt schreiben:

You'll never schnürsenkeltüddel alone

---
de nihilo nihil

Früher...

Nezzwerker, der alte Verkomplizionator
Früher war Laufen ganz einfach:
Man brauchte: 2 Beine, 2 Füße , dadran irgendetwas Laufschuhartiges und oben ein ausgeschaltetes Gehirn.
Doch dann kam Nezzwerker....:-))))
Spiele eigentlich auch mit dem Gedanken, mir Fußtrainer oder/und Nike Free anzuschaffen, aber Nezzwerkers Probleme lassen mich noch davor zurückschrecken.
Mal sehen was Du für Lösungen findest.
Gruß, Marco
You´ll never problem alone

Laufastraimitat

He, nicht das Du noch ne Provision für eventuelle Signatur-Vorschläge verlangst.
Obwohl, einen Ghostwriter,der mir das Blogantworten abnimmt...
Hm, gar keine schlechte Idee...
You´ll never tüddelband alone
(anner Eck steiht n`Nezzwerker mitn Tüddelband,
Inner annern hand Fußtrainer un Nike free (altes Hamburger Volkslied))

Ist doch eigentlich ganz einfach...

... früher gab es Kofferträger, heute braucht der moderne Mensch eben Laufschuhträger ;-)))))
(wohlgemerkt nicht zu verwechseln mit Flugzeugträgern)

Boah, jetzt aber schnell ins Bett - nach müd kommt doof!

Liebe Grüße,
Anja
--------------------------------------------
Ich will - ich kann - ich werde es schaffen... solange es Spaß macht!!!

Hmhmhm

Ich befürchte mal, mit Dir zu Laufen ist Hammertraining... für die Bauchmuskeln! *prust*

probleme...

ja, das sind echt Probleme der fortgeschrittenen Art :o) Wie wär's mit Schuhe/Fußtrainer hinten in den Hosenbund stecken? Sieht sicher auch bescheuert aus, aber die Hände wären frei!
Sonst hilft nur Schuhe nach der Hälfte ausziehen und wegschmeißen. Könnte aber auf Dauer teuer werden ;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links