Benutzerbild von aussie2310

Guten Morgen zusammen,

bei mir war's gestern auch so weit. Nach 4 Wochen Training bin ich mal zu einem Volkslauf gegangen. War echt spitze.

Hatte zwar beim letzten Training muskuläre Probleme und die Achillissehnen zwickten ein wenig, aber die 5 Tage Ruhe haben ausgereicht, um zu starten.

War nur ein gaaanz kleiner 4,7 km Schnupperlauf, aber ich hab es doch tatsächlich geschafft ihn in 28:17 durchzulaufen. Ist also das 1. Mal in 43 Jahren gewesen, dass ich mehr als 2,5 km in einem Stück bewältige. *g*
Die Stimmung und das Gefühl waren klasse. Ich werde auf jeden Fall häufiger solche Läufe in Angriff nehmen. Da in meiner Altersklasse nur 3 liefen bekam ich auch noch eine Urkunde (die ich mir ansonsten aus dem Netz hätte laden können), was die ganze Sache natürlich noch ein wenig mehr mit Stolz ausstattete ;-) Leider hatte man bei dem Lauf die letzten 500 Meter oder so nicht kenntlich gemacht, so dass ich erst ca. 100 Meter vor dem Ziel durchstarten konnte. Das wird mich wohl meine erste Zeit unter 6 Min/km gekostet haben, aber war trotzdem ein tolles Erlebnis. Meine Lebensgefährtin wundert sich noch heute... :-)

Zu den körperlichen Auswirkungen sei gesagt, dass es keinerlei muskuläre Probs gibt (warmmachen bringt wohl doch was *g*), aber die Achillissehnen machen richtig Stress. Ein Masseur, der mich nach dem Renner ein wenig durchknetete, sagte, wenn die Dinger auf so leichten Druck wehtäten, sollte ich schleunigst zum Dok. Werde ich dann mal tun.

Ich frage mich natürlich sofort, ob ich meinen Trainingsplan jetzt "nach oben korrigieren" soll (sofern alles oki ist). Wenn ich die 30 Min jetzt schon fast laufen kann (für so ein Negativkonditionswunder wie mich schon fast eine Sensation), müsste ich doch auch sämtliche Zahlen ändern können, oder? Es war angedacht, die 30 Min laufen in ca. 6 Wochen ab heute zu schaffen.

Jetzt könnte ich doch die 10 km für z.B. in 10 Wochen versuchen. Was meint ihr dazu?

Wünsche euch allen einen richtig tollen Pfingst-Montag. :-)

Trainingsaufbau

klingt so, als könntest Du bald auf die 10 peilen. Ich empfehle aber im Training erst mal ein wenig auf die Bremse zu treten und ordentlich nach (und/oder vor) dem Lauf erst sachte und später gut zu dehnen. Die Sehnen brauchen deutlich mehr Zeit, um sich an längere km zu gewöhnen, als Deine Muskulatur. D.h., du kannst viel schneller auf große Strecken gehen, nur werden (spätestens) im Wettkampf die Sehen "Hallo" rufen.

Viel Spaß; nicht übertreiben und schön langsam steigern.

Schalk

Genau!

Dem kann ich nur zustimmen.

Die Sehnen, Knorpel und Knochen brauchen viel länger als die Kondition und die Muskeln, sich an die gesteigerte Belastung anzupassen. Deshalb schön langsam aufbauen. 10km in 10 Wochen klingt aber absolut realistisch. Bis dahin: dehnen, dehnen, dehnen und viele langsame, längere Läufe machen. Außerdem ist es lohnend, sich zwei verschiedene Paar Schuhe zuzulegen (die beide sehr gut passen) und mit beiden abwechselnd zu trainieren.

Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Erfolg!

fbpr179

Glückwunsch!

Hallo aussi,

Gratulation zu Deinem(!)Erfolg.

Ich selber habe auch erst vor ca. nem halben Jahr mit dem "aktiven" Laufen angefangen. Die ersten Zieleinläufe sind Momente die glaube ich keiner vergisst^^. Alleine der Adrenalinschub wenn das Ziel in Sicht kommt... das ist der Hammer.

Und alles DAS... hast DU alleine geschafft!

10 Km in 10 Wochen ist machbar, aber Du solltest Dich nicht zu sehr unter Druck setzen (berücksichtige auch die momentane sommerliche Wetterlage). Du wirst aber auch merken, dass Dein Körper bald "von alleine" mehr Km einfordert.

Ich drücke Dir die Daumen!

Gruß

Ulle

Vergiß das Dehnen nicht

Hi,
zuerst einmal wirklich Gratulation zu Deinem ersten Erfolg. Vor bald 5 Jahren hab' ich genauso von Null angefangen. Letztes Jahr waren es dann schon zwei Halbmarathons. Und auch jetzt bin ich wieder im Training zum Mittelrhein-(Halb)-Marathon.
Aus eigener leidvoller Erfahrung kann ich Dir bei den beschriebenen Problemen mit den Achillessehnen nur raten IMMER ordentlich nach dem Laufen zu dehnen. Die letzten Jahre war ich regelmäßiger Kunde beim Orthopäden und Physiotherapeuten, weil ich das Dehnen vernachlässigt habe. Dieses Jahr hab' ich dem Dehnen wirklich viel Beachtung geschenkt und bislang trotz ordentlichem Laufpensum (35-40km/Woche) keine Probleme.
Viel Erfolg für Deine weiteres Training
Heiko

Glückwunsch !!

Auch von mir herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen ersten Volkslauf!! "Du hast Blut geleckt" oder? Hast mit Recht Gefallen am Laufen und am gemeinsamen Lauf mit anderen. Ich hoffe, du lässt dich nicht von gelegentlichen körperlichen oder psychischen Problemen davon abhalten, deinen Weg zu gehen..ähhh.... zu laufen.

Ich würde dir auch raten, es langsam angehen zu lassen. Kann gut sein, dass du in 10 Wochen an einem 10 km lauf teilnehmen kannst. Hör gut hin - auf deinen Körper und gib ihm die Zeit, die er braucht.

Ich laufe jetzt am Sa. meinen ersten 10 km Volkslauf hier in Nordenham - vor 3 Jahren hatte ich meinen ersten 5 km Lauf. Allerdings trainiere ich eigentlich für meinen ersten HM im Juni...

lg

Volki

Scheint leider zu stimmen!

Seit dem Lauf hab ich ziemliche Probs mit den Achillissehnen. Kann nach dem Aufstehen kaum gehen. Werde bald mal zu Dok gehen (laufen geht nicht *g*).

Vielen Dank schon mal für die Tipps und die netten Worte. Ich hab' tatsächlich "Blut geleckt" und will unbedingt dieses Jahr noch nen 10er Volkslauf mitmachen. Nächstes Jahr ist HM geplant. Mal gucken.

Dafür ist ja das Dehnen anscheinend sehr wichtig. Ist es denn richtig, dass man sich vor dem Laufen nur kurz dehnt und einige 100 Meter ganz langsam läuft (zum Aufwärmen) und nach dem Lauf dann einige Minuten Dehnen?
Da scheine ich ja noch Defizite zu haben. ;-)

Txs und eine schöne Woche für alle.

Didi

Oh sorry,

da hab ich doch deinen Thread tatsächlich überlesen.

Na, da habe ich ja dann genau dein ehemaliges Problem...

Vielen Dank für den Hinweis. Das macht mir auf jeden Fall ne Menge Mut. Bin schon etwas traurig gewesen ob der Aussicht, evtl. nicht so laufen zu können, wie ich es eig. möchte.

Bis bald :-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links