Benutzerbild von Sandra74

Hallo,

ich bin etwas in nöten....
In 6 Wochen ist der Volkslauf, bei dem ich mich angemeldet habe.
Nun habe ich aber das Gefühl ich kann mich in den Wochen nicht mehr grossartig
verbessern.
Zur Zeit laufe ich 3-4 x die Woche jeweils ca. 7-8 km.
Allerdings müsste ich auch noch an der Zeit arbeiten, da ich für die 7km ca. 45 Minuten brauche.
Kann mir jemand Tipps geben, wie ich mich gut vorbereiten kann, damit ich nicht so schlapp beim Volkslauf aussehe?

Viele Grüsse,
Sandra

6 Wochen

Hi Sandra,
ich weiß ja nicht welchen Trainingsstand du hast und welche Zeit du erreichen möchtest. Intervalltraining, Streckenlänge- und intensität variieren und richtig gut ernähren. Wenig Kaffee, kein Alkohol, ständig viel Flüssigkeit trinken und Mineralwasser mit Brausetabletten nach dem Sport und Haferflocken / Müsli(mit Amaranth und Karmut und Weizenkeime) / Molke / fettarme Milch / Vollkornnudeln / Eier / Obst. Wenig Zucker, keine Schokosachen, keine Butter/Margarine und kein helles Mehl. Am Wettkampftag bis ca. 3Std. vorm Lauf noch einmal richtig Müsli mit fettarmer Milch tanken(das selbe am Vorabend). Ca. 1Std. vorm Lauf dann zwei halbe Brötchen nur mit fett Honig drauf. Sollst mal sehen, dann rennt die Maschine wie geschmiert. Jedenfalls solltest du dann nicht schlapp werden auf dem Weg.
Da muß jeder so seinen Weg finden. Bei mir hilft das gut. Ich brauche dann auf 10-15km nicht einmal mehr etwas zu trinken.
Viel Spaß beim Wettkampf
Gruß
Kai-Peter

Diät

Hallo Kai-Peter,

vielen Dank für deine Tipps!
Das hört sich super an. Das werde ich beherzigen. Dann werde ich nämlich auch mal ein paar Kilos verlieren (1,79 m - 77 kg) .
Gut, dass du mir kein Fleisch empfohlen hast, bin nämlich Vegetarierin.
Deine Ess-Empfehlungen werde ich mir gleich notieren und an den Kühlschrank heften.
Mein Trainingszustand ist, denke ich, gut.... Allerdings gemessen an anderen Durchschnittsmenschen...
Ich schaffe es 10 km zu laufen, was andere unmöglich finden. Aber nun muss ich wirklich noch die Zeit finden, mehr und variabler zu trainieren, was sich mit 2 Kindern und stark berufstätigen Mann teilweise schlecht unterbringen lässt.

Welche Streckenlänge sollte man denn für das Intervalltraining planen?

Morgen früh versuche ich einfach mal den 8km-Lauf etwas strammer zu laufen .... oder doch lieber Intervall???

Schauen wir mal, wie ich mich fühle...

Viele Grüsse,
Sandra

Müsli - Nein Danke ;-)

Hallo,

es mag ja sein, dass das bei dir funktioniert, aber normalerweise sieht man ballaststoffreiche Ernährung AM WETTKAMPFTAG eher kritisch; das gleiche gilt für Eiweißprodukte. Das führt oft in die Verdauungskatastrophe während des Laufs (ab in die Büsche).
Frühstück am Wettkampftag heißt 2-3 Std. vor dem Start Weißbrot oder Toastbrot mit Marmelade oder Honig, höchstens 2 Tassen Kaffee oder Tee, 1 Glas Obstsaft, Wasser, kein Obst, kein Gemüse, nichts, was den Darm belasten könnte.
Und wenn du dich bis dahin nicht gut ernährt hast, reißt es das Müsli am letzten Tag nun auch nicht mehr raus.

Gruß
dadarun

Leben ist Bewegung

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links