Benutzerbild von Tanne

Baustress, Lernstress, und, und, und....

Andauernd gibt es einen Grund nicht laufen zu gehen!

Meistens sind es auch gute Gründe!
Unser Haus ist zwar immer noch nicht fertig und das ist auch körperliche Arbeit,aber ich glaube, dass auch so eine Ausrede...
"...ist ja nicht, dass ich gar nichts mache!"

Nun mehr zu mir!
Ich habe vor 4 Jahren mit Enährungsumstellung und Sport(Joggen)
2 5 , 2 k g ! ! ! abgenommen!

War super stolz und hatte mir vorgenommen nie wieder die 70 kg zu übersteigen!
Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt!

2006 war ein VERFLUCHTES Jahr für mich!
Blindarmentzündung im Februar, Knie-OP im Juli und schwerer Autounfall im November
ließen mich Sportmäßig und Gewichtsmäßig um Lichtjahre zurückwerfen!
In 2007 hatte ich meine Prüfung zum Bilanzbuchhalter und dann sind wir auch noch angefangen zu Bauen! Da bekam ich einfach nicht den richtigen Dreh!
Im November 2007 war ich dann schon fast bei 85 kg wieder angekommen, da hat´s mir gereicht!
Bis Februar 2008 hab ich fast 10 kg runter gekämpft, aber dann in der Schlussphase vor Umzug waren jetzt 5 kg wieder drauf!

Doch nun will ich ENDLICH konsequent sein!

Zeit fürs laufen muss sein!

Dann bin ich auch insgesamt viel ausgeglichener und zufriedener!
In dem Ort gibt es einen Lauftreff zu dem ich nun öfters hin will, nur da ich auch Fußball spiele, werde ich diesen Monat dann auch dort wieder regelmäßig hingehen. Aber bereits am 1.6. ist unser letztes Saisonspiel und in der Sommerpause wird dann nicht auf der faulen Haut gelegen!

Ich träume von einem Gewicht unter 60 kg...
...aber ich musste mir von meiner Mutter schon einen Vortrag über Magersucht anhören, als ich einmal erwähnte, dass mein Optimalgewicht irgendwo um 55-57 kg läge und dass das doch auf Dauer ein schönes Ziel wäre da in die Nähe zu kommen! (Ich bin nur 1,69 m)
"Ich hätte einen stabilen Knochenbau und dürfte nicht so wenig wiegen sagte sie!"

EGAL!

Erstmal soll was runter und wieviel es letztendlich wird, zeigt sich dann!
Ziel ist für mich erstmal unter 70 kg zu kommen. Da warich ja bereits nach meinem letzten Abnehmen und dann will ich die 65 kg-Marke in Angriff nehmen.
So wenig habe ich quasi noch nie gewogen!

Und dann sehen wir weiter!

Wenn ich es vielleicht auf 63 kg schaffe und dann eine Zeit lang das Gewicht dann auch unter 65 kg halte, das wäre glaub ich ganz OK!
Und dann nicht wieder das Gewicht aus dem Auge verlieren, denn wenn ich es einmal so weit geschafft habe,dann will ich NIIIIIEEEEE wieder die 7 vorne sehen und ich denke, das Gewicht dann da zu halten, ist fast genau so schwieri, wenn nicht noch schwieriger wie abnehmen, denn beim Abnehmen sieht man Erfolge,die einen motivieren und beim Gewicht halten nicht!

Deshalb hoffe ich, dass ich hier ein paar Gleichgesinnte finde,die vielleicht das selbe Ziel haben oder auch nur Hilfreiche Tipps geben können!

Ich freu mich auf eure Beiträge!

0

Viel Erfolg!

Haihai!

Also erstmal viel Erfolg fuer Dich (und mich *grinsel*). Wir haben fast dieselbe Koerpergroesse und direkt die gleichen Ziele (erstmal unter 70, dann die 65 anpeilen und dann mal sehn, wieviel noch geht).

Mer schaffet des! :) :)
Wir duerfen halt nur nicht nachlassen und uns nicht von der boesen Waage entmutigen lassen.

Gruesse
Susanne

Ich drück' Dir die Daumen...

...liebe Tanne, weil ich selbst weiß, wie sauschwer man diese blöden Kilos los wird. Aber der innere Schweinehund will bekämpft werden und dafür drück' ich Dir ganz fest die Daumen. Er lässt sich klein kriegen, wissen wir ja *lach*

Viel Glück und lieben Gruß,
fraulindermann

Da kann ich

mich doch in die Reihe einreihen. Fast genauso groß auch über 70 kg, auch ich hab eine Mutter, die meint, dass ich jetzt wo ich mehr Gewicht habe, nicht mehr so schlecht im Gesicht aussehe.Was soll man davon halten?

Aber ich laufe nun bald ein Jahr regelmäßig und habe in der Zeit noch zugelegt. Da muss ich wohl was an der Ernährung drehen. Ich hatte auch schon mal fast 10kg weniger auf den Rippen.

Also: Auf gehts!!
Inumi

Das Ziel ist alles

Hallo Tanne,

ich kann so gut mit dir fühlen. Jahrelang war "nie" Zeit. Kinder, Hausbau, Arbeit und und und.
Ganz heimlich wurden die Kilos immer mehr. Seit 11 Jahren stand bei mir ganz vorne keine 6 mehr beim Gewicht (körpergröße 1,64m). Die 80 kg rückten immer näher und damit meine Verzweiflung.Es ging immer hoch und runter. Immer war was anderes Schuld. Seit 7 Jahren motiviert uns eine gute befreundete Familie zum Laufen (haben das vorher nie gamacht). Bei meinem Mann gelingt der Kampf gegen den inneren Schweinehund besser. Ich brauch immer Ziele. Jetzt wird mein Mann 50 und ich hatte mir gedacht, mach das als Geschenk. Versuche unter die 70kg zu kommen. Ich lief immer mehr.
Dann entdeckte unser Sohn diese Seite im Internet und ich möchte allen "Jogmapern" danken. Ich habe noch eine Woche Zeit und es sieht gut aus. Der innere Schweinehund ist dank jogmap im Moment verschwunden. Ich weiß das er auch schnell wieder da ist, aber ich fühl mich super. Vorgestern bin ich das erste Mal 16km gelaufen. Das meiste war bisher 11km. Die Zeit war zwar nicht so toll, aber das war ja auch nicht mein Ziel.Ich hab das geschafft und war einfach nur stolz. In der Nacht haben mir zwar einige Körperteile weh getan, aber das gab sich am nächsten Tag. Also Tanne ich denke wir schaffen das. Ich peile jetzt auch die 65kg an, denn mein Geburtstagsgeschenk hab ich sogut wir geschafft, das sind nur noch ein paar Gramm. Vielleicht hör ich mal was von dir.

Viel Erfolg
Tilli1

Hallo ihr Großen! ;-))

Ich bin auch schon mit vielem durch - Kinder - Hausbau - Fernstudium - Job und und und.... Ich werde werde sehr gerne gefordert und gehe auch gerne arbeiten, aber wenn zusätzlich noch ein Haufen anderer Mist dazu kommt, z.B. Termine beim Kieferorthopäden oder die dusselige Steuererklärung (der Begriff ELSTER trifft ja den Nagel auf den Kopf!), kommen mir manchmal schon Fluchtgedanken!

Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass je mehr Stress man hat, desto wichtiger ist das Laufen (oder eben ein anderer sportlicher Ausgleich)! Einzige Ausnahme war bei mir der Hausbau! In dieser Zeit hatte ich nur meinen "Indoor-Sport", also Streichen, Tapezieren und Fließen legen! ;-))

Während meines Fernstudiums sorgte das Laufen für einen freien Kopf, so dass die Büffelei besser von der Hand ging!

Richtig "Zeit" zum Speck ansetzen hatte ich nie wirklich, aber mein Bauchansatz und die Speckfalte in meinem Rücken störten mich schon. Da ich nicht mal 1,60 m groß bin, zählen ja die überflüssigen Pfunde doppelt! ;-)) Dank meiner vielen Laufeinheiten muss ich mir nun darüber keine Gedanken mehr machen und kann sogar noch essen, was ich will! ;-)

LG
von der Mini-Laufgräte

MC

laufend fit und gut drauf!

Mein erster Kommentar:

Hallo liebe Jogmapbegeisterte,

ich habe das gleiche Problem - Über 70 (genau 74,8) will erst mal unter 70 anpeilen und dann 65 - mehr geht glaube ich nicht mehr.

Ich laufe jetzt schon seit Januar meinen Kilos davon (6 sind schon runter).
Erst hatte ich überhaupt keinen Spass am Laufen, aber dank Chris und seinem Fettburner bin ich jetzt ganz motiviert.
Leider sind das meine Pfunde nicht mehr - nix geht mehr runter.
Ich hoffe wir können zusammen durchhalten und uns gegenseitig unterstützen? Ich könnte auch ein bischen Aufmunterung gebrauchen - vielleicht sind ja meine Muskeln ganz furchtbar schwer geworden, sagt man ja so?

Sportliche Grüße monirose

Aller Anfang ist schwer...

Bei dem schönen Wetter konnte ich mich noch nicht aufraffen!

...und ich hatte auch Angst das Kreislauf mäßig nicht zu packen.

Aber das ist wahrscheinlich auch nur so eine Ausrede!

Heute komm ich nicht mehr zum Laufen und morgen hab ich dann Fußballtraining...
...aber Mitwoch abend wird gelaufen!
VERSPROCHEN!

Versprechen gehalten!

Da ich heute abend terminlich nicht laufen kann,
bin ich heute schon um 5:00 (!) Uhr aufstanden und bin 5,5 km gejoggt!
Ok, nicht sehr schnell...(40 min.)
...aber ich bin gelaufen!!!!!!!!!!!!!!

...der Geist ist willig...

...aber das Fleisch ist schwach.

Mein eigentliches Vorhaben ist,demnächst jeden Tag zu laufen...
...aber nach dem 1.Mal gestern(nach langer Zeit) hatte ich zu dollen Muskelkater und ich muss jetzt gleich noch zum Fußballtraining!

...also vielleicht morgen wieder!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links