Benutzerbild von reena-

..... ich bin in einer endlos- schleife gefangen.... waaahhhh.....

also, ich kämpfe seit januar beharrlich, um laufen zu können.
die stunde am stück laufen kann ich schon wieder vergessen- ich bin irgendwie ständig krank. grrrr....
im februar oder märz habe ich es einmal geschafft- danach war ich dann nur noch krank, bronchitis und gedöns..lästig...
heuschnupfen, belastungsasthma- ok. jetzt auch noch 'ne kontaktallergie, kein mensch weiß wogegen. wenn ich vom laufen komme, sehen die seiten meiner hände, die nach oben zeigen (daumen, zeigefinger) aus als ob sie mit chilipulver bestreut wären. und im gesicht sah ich letztens aus, als ob ich mit 'nem brennesselgebüsch gekuschelt hätte... jammer! heul! schluchz!

so, jedenfalls fühle ich mich im moment elend und schlapp, ohne eine akute erkrankung zu haben.ich laufe irgendwie gegen unsichtbare bleigewichte an.... deshalb habe ich beschlossen, die erste woche von meinem einfachst- trainingsplan (2x 30 min und 1x 45 min in meinem (schnecken-) tempo) so lange zu laufen, bis sich eine verbesserung zeigt. daher die endlosschleife.....
ich dachte, ich wäre jetzt schon viel weiter.... immerhin ist schon mai....
und ich schaffe nur einen durchschnitt von 10 min/ kilometer.
okay, ich bin jetzt nicht so die elfe, aber mein BMI (so man ihn denn heranziehen will) liegt genau auf der grenze von normal- zum leichten übergewicht.
und weil ich mit dem laufen nicht vorankomme, klappt es auch mit dem abnehmen nicht. nochmal *HEUL*.
doch 'ne mara- tonne... ;-)

symbicort, salbutamol, cromoglyzin- habe ich alles am start. dazu noch reactine duo, gibt luft und verhindert die roten punkte :-)
pausen hatte ich krankheitsbedingt jetzt auch genug, das kann es nicht sein. mir fällt nix besseres ein, als einfach weiterzumachen und eben so fit zu werden, dass ich sämtliche einschränkungen damit quasi kompensiere.....

ich hätte mich vielleicht auf's tauchen verlegen sollen: ganzkörper- kondom und luft aus der konserve ;-)

0

Hallo reena

so etwas ist natürlich frustrierend, wenn immer irgendwas dazwischen kommt, man im Lauftraining wieder zurück geworfen wird.
Aber hilft halt nichts, Erkrankungen fordern ihren Tribut und manchmal kann es lange dauern, bis man wieder in den Sport richtig rein kommt. Du sagst zwar, dass du im Moment keine akute Erkrankung hast, aber Allergien und Asthma belasten den Körper ja auch und deshalb fehlt dir die Power und es ist schwieriger Kondition aufzubauen.

Nicht aufgeben ist schon mal ein guter Anfang! Und mach dir bloß keinen Kopf über Geschwindigkeiten: Als ich im Winter länger krank war und wieder anfing brauchte ich etwa 14 Min/km und ich musste wochenlang walken, weil an rennen gar nicht zu denken war. Ich kam mir ziemlich blöde vor dabei, denn ich war auch schon längere Strecken im Wettkampf gelaufen.
Mit Beharrlichkeit bin ich nun wieder beim Lauftraining angekommen.

Es macht schon Sinn, erstmal wieder mit deinem leichten Plan zu laufen. Lass dir Zeit, dann wirst du sehen,dass es auch wieder besser wird!

Viel Erfolg!

KOR WhiteTara

Leidensgefährte

Hallo reena,

bis Mitte März lief es bei mir prächtig, ich bin tatsächlich gut über den "Winter" gekommen - hurra!
Dann, als es endlich abends länger hell war, man endlich wieder ohne Suchscheinwerfer laufen konnte, da begann meine Misere. Erst die Muskulatur im Oberschenkel, dann im Unterschenkel, anschließend war's der Knöchel, der nicht mitspielte und jetzt ist es das Knie - :-((!
Ich musste also fast fünf Wochen pausieren und hoffe, morgen wieder langsam loslegen zu können. Mal sehen, ob das Bein hält.
Ich kann gut verstehen, dass das für Dich frustrierend ist, aber nicht aufgeben und auch beim Warten Geduld und Ausdauer haben.
Es wird bald wieder weiter gehen, mit dem Unterschied, dass erzielte Trainingserfolge nicht sofort abrufbar sind.
Alles Gute und Kopf hoch

Oliver

leidensgefährten

lass es schön ruhig angehen, dass das bein auch hält.
ich sehe ja jetzt selber, dass es schneller geht mit dem gesund werden, wenn ich mich nicht quäle und dem körper die zeit lasse, die meine "morschen" knochen nun mal brauchen...

so long, dranbleiben,ich drücke die daumen,
reena :-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links