Nun soll es tatsächlich losgehen. Ich kann es noch gar nicht glauben.
Ich war in meinem Leben noch nie Sportlich gewesen. Aber nun mit 45 soll es plötzlich losgehen?
Das heißt eigentlich ab Montag.
Bis dahin will ich mich genau vorbereiten.
Mich mal umsehen wie ich es am besten angehe.
Ich wird unglaublich schwer das weiß ich. Es sind einfach viele dinge zu bedenken und anzuschieben.
Punkt 1)
Ich Rauche!! Das heißt noch.Ich habe immer wieder versucht aufzuhören. Nun soll es wirklich so sein. Ich bin an einem Punkt in meinem Leben an dem es nicht mehr so weiter gehen kann. Das ändert sich diese Woche!
Punkt 2)
Ich wiege zu viel!
Mit dem Abnehmen hab ich schon Angefangen, gute 2 Kilo sind runter.
Das eine hängt glaub ich mit dem anderen zusammen.
Die einzigste Möglichkeit die ich für mich sehe ist Sport.
Meine erstes Ziel wird sein erstmal 45 min am stück zu Joggen.
Also Daumendrücken ist angesagt.

0

na dann: nix wie los...

der Anfang ist schwer, aber auch supertoll...
Man fühlt sich einfach so gut, wenn man sich aufgerafft hat.
Vor allem danach.. die ersten 500 m fallen mir zwar auch nach 12 Wochen immer noch schwer, aber dann sind die schweren Beine und die Kurzatmigkeit vergessen.
Mein Tipp: 500 m gaaanz langsam laufen, dann Stretching und dann erst mit dem "echten" Lauf beginnen. Wirkt bei mir Wunder.

herzlichen Glückwunsch

Moin Läufinchen,

herzlichen Glückwunsch zu deinem Lebenswandel.Ich musste auch erst 44 werden um mit dem Rauchen aufzuhören und um mich wieder fürs laufen zu intressieren.
Mit Hilfe der Allen-Carr-Easyway-Methode hab ich nach 30 jahren innerhalb von 41/2 Stunden mit dem rauchen aufgehört.
Für mich eine der besten Entscheidungen 2008.
Fürs laufen kann ich dir nur empfehlen es am Anfang nicht zu übertreiben sonder dich an deinen Trainingsplan zu halten.

Toi Toi Toi

toschi

Hallo Läufinchen, schön

Hallo Läufinchen,

schön dass du den Entschluss gefasst hast anzufangen. Aber warum erst nächsten Montag? Warum nicht schon heute? Vielleicht heute Abend? Dann aber erst mal "nur" 20 Minuten, vielleicht Gehen und langsam Laufen im Wechsel? Probier es doch einfach. Zu verlieren hast du doch nichts.

Ich habe die Erfahrung gemacht je länger man den Neuanfang vor sich herschiebt, desto mehr Ausreden fallen einem ein. Versuch doch heute schon zu Laufen und dir dann danach oder morgen zu überlegen, wie du die Sache angehen/strukturieren willst. Denn dann hast du die schwerste Hürde schon genommen.

PS: Ich bin natürlich auch kein Experte, aber bei mir hat es so funktioniert. Habe seit Januar mit Laufen und Ernährungsumstellung 12kg abgenommen und von nicht mal 20min am Stück laufen können bin ich auf 5km in 29min und 10km in 61min gekommen. Längste Strecke die ich gelaufen bin: 13km. Glaub mir, wenn ich das kann, kann es jeder ;-)!!

Hallo und herzlich willkommen!

Ich bin auch ein 40+er und noch nicht so lange dabei. Laufe jetzt seit ca. 1 Monat.

Schon mal klasse, dass du anfängst etwas für dich zu tun. Was das Rauchen angeht, so kann ich dir

http://rauchfrei-online.de/

wärmstens empfehlen.

Auch ich hatte alles Mögliche probiert, um mit dem Rauchen aufzuhören. Durch diese page bin ich nun bei Tag 107 angekommen und es geht mir gut damit. Schau einfach mal rein. Ist völlig kostenlos und man wird sozusagen begleitet. Kann nicht schaden - versprochen.

Dadurch wirst du dann evtl. ein kleines bißchen zunehmen, aber dafür biste ja hier, gelle? ;-)

Viel Erfolg und Spaß hier.

Gruß

Didi

Das ist ja toll*freu*

Danke für das mut machen, hätte jetzt echt nicht gedacht das sich so viele dafür interessieren.
Das mit dem langsam angehen hab ich mir fest vorgenommen *gg*
Ich weiß das ich nicht von Null auf Hundert starten kann, ich würde dann wohl auch schnell die Lust wieder verlieren.

Das mit dem Rauchfrei Online Tipp ist eine gute Idee ich hab mich da schon mal umgesehen.
Mit dem zunehmen hab ich mich abgenommen, aber das wird dann ja auch wieder runter gehen. So sind die Perspektiven ja eher schlechter wenn ich nicht aufhöre.

Morgen werde ich erstmal in ein Sportgeschäft gehen und mir die richtigen Laufschuhe holen. Die haben dort ein Laufband da werde ich wohl erstmal rauf müssen.

Ich danke euch sehr fürs Mut machen.

Leider noch keine Schuhe

Ganz einfach, weil ich noch keine Laufschuhe habe.
Es soll kein aufschieben auf ewig später werden, versprochen.

Na gut..

...das ist die einzige Ausrede, die ich gelten lasse ;-) Halt uns auf dem Laufenden, wie es klappt. Ich drücke dir jedenfalls die Daumen.

ja, du schaffst das!!!

Nur mach' nicht zu viel auf einmal. Mit Rauchen kenne ich mich nicht aus, da kann ich nix zu beitragen... Aber ich habe letztes Jahr im April mit Kampfgewicht das Laufen angefangen. Schön langsam mit Gehpausen, Stück für Stück, bis ich 30 min Stück laufen konnte, dann bin ich zum lokalen Lauftreff gegangen und es fiel mir nicht schwer, regelmäßig 2-3x/Woche Laufen zu gehen. Dann habe ich mich um meine Ernährung gekümmert. Den Laufeinstieg hatte ich. Dann sind die Pfunde auch gepurzelt. Halt eins nach dem anderen...

dann suche dir ne schöne

dann suche dir ne schöne weiche wiese oder einen strand und mach ein paar kurze und langsame läufe auf dem boden - das geht auch barfuß ;) wetter ist schön, also spricht heute abend nix dagegen ...

Bin ebenfalls 44, bin vor

Bin ebenfalls 44, bin vor ein paar Wochen angefangen zu laufen und will ebenfalls mit dem Rauchen aufhören. Dazu höre ich derzeit das Hörbuch "Endlich Nichtraucher", rauche also noch. Mir widerstrebt auch eine Zunahme, denn eigentlich bin ich momentan mit ww am reduzieren. Durch das Laufen hoffe ich aber, dass ich nicht gleich 5 oder mehr kg drauf bekomme, sondern vielleicht nebenbei trotzdem weiter abnehme.

@Toschi: Wie hast du innerhalb von 4 1/2 Stunden mit dem Rauchen aufgehört? Wie lange bist du schon Nichtraucher?

Viele Grüße
*Goldie*

http://foxislauftagebuch.blogspot.com/

Ich schaff das

Laufen und rauchen passen nicht wirklich zusammen, deshalb ist die Entscheidung mit dem Rauchen aufzuhören genau richtig. Ich habe es genau so gemacht. Den Suchtdruck konnte ich sehr gut mit Training bekämpfen. Mit dem Abnehmen würde ich es zur Zeit nicht so eng sehen, denn Du wirst Deine Kalorienbilanz durch Sport in jedem Fall verbessern.

Laufschuhe

Dein erster Lauf wird dir ohne Laufschuhe nicht schaden!
Ich habe am 08.11.1999 aufgehört zu rauchen und beim Nikolauslauf in Hamm viele glückliche Menschen ins Ziel laufen sehen, das wollte ich auch.Zunächst völlig desolate Ausstattung, vor Weihnachten einen normalen Sportschuh (red.20DM) gekauft.Damit ging es dann ab 1.1.2000 los. In der ersten Woche waren es schon 20 bzw 40 Min. am Stück.Es machte unheimlich Spaß die Natur zu erleben. Dann ging es in Riesenschritten, nach vier Wochen bin ich bei der Hammer Serie den ersten 10er in 59:48 gelaufen, in der W50. Du merkst von Lauf zu Lauf, wie sich deine Lunge erholt.Zwei Wochen später ging es dann schon über 15km in 1:29. Dann war ich endgültig infiziert. Meine Kinder unterstützten mich, jetzt auch die Serie zuende zu laufen, heißt HM nach 8Wochen Training. Also jetzt mussten es Schuhe sein...Ds Trainer.Das war der Rest der Motivation und ich lief plötzlich leicht und ermüdungsfrei. Der HM war dann in 2:11.Danach habe ich zwar bedauert, dass ich meine Sachen auf der fünften Stufe der Tribüne hatte,denn es ging nicht mehr viel, aber ich habe es geschafft!
Dazu hatte ich meinen sehr alten Vater unheimlich stolz gemacht, der sich vorher nicht vorstellen konnte, dass seine Tochter so weit laufen kann. Die letzten Meter lief er mit mir ins Ziel und als ich am Sonntag in Düsseldorf auf der Luegallee unter Glöckengeläut laufen durfte,musste ich ganz doll an ihn denken. Er wäre wieder stolz gewesen. All diese und viele herrliche Momente mehr hätte ich ohne Laufen nie erlebt.
Also je eher, desto besser, denn du kannst schon heute ein Glücksgefühl verpassen.
Ich wünsch dir einen guten Start und ein verletzungsfreies Läuferleben....
lanne

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links