moin,
werde am 18.05. den hm von dortmund nach herne laufen.
hätte gerne mal einige infos der erfahrenen laufstrategen;O),z.b. mit melcher %hfmax ihr denn so einen hm lauft....

einen schönen tag

sobolero

Hi ! Da laufen wir ja die

Hi !

Da laufen wir ja die gleiche Strecke. :o)
Bin auch dabei.
Werde versuchen im groben bei 85% zu liegen, was bei mir so ca. 160 Durschnittspuls bedeutet.

Wünsche Dir Alles Gute.
Kannst mich ja mal besuchen unter...

www.sportprinz.de.tl

Viele Grüße,
Sportprinz

85%

Bin zwar kein erfahrener Lauftragete, aber ich bin meinen ersten HM mit 85% im Schnitt gelaufen, den zweiten mit 87%. Wenn du pulskontrolliert laufen willst, würde ich die ersten 2 km streng tempokontrolliert laufen, der Puls geht da meist noch nicht so hoch und die Gefahr ist groß, dass man sonst viel zu schnell läuft. Dann bis km 17 möglichst das Tempo halten und immer mal auf den Puls schielen, dass er bis zu 85% bleibt. Danach am besten nicht mehr so oft draufschauen und versuchen, das Tempo mindestens zu halten. Ist auch ein bissl streckenabhängig und wetterabhängig. Und wenn du dich unwohl fühlst, auf jeden Fall Tempo rausnehmen, egal was der Puls anzeigt, gell! Das Körpergefühl ist durch nichts zu ersetzen!!!

kommt darauf an wie schnell

kommt darauf an wie schnell du unterwegs bist. Ich bin bei 92% gelaufen 1:16 unterwegs gewesen. Bei 2Std würde ich auch eher im Bereich von 85-87% bleiben. Die schnellen Marathon Läufer laufen einen Marathon ca. bei 87% und sind 2:10 unterwegs.

Ja, ok...

Bei deiner Zeit und Trainingszustand sind 92% bestimmt ok.
Für den ersten HM sind 85% ein guter Richtwert.

die ganzen Tipps...

hängen doch alle auch von der Tagesform ab...wenn man einen scheiss Tag hat, dann ist das ganze Pulsmessen für die Katz..
oder seid ihr jeden Tag gleich fit? Und die Temperatur, die anderen Menschen etc. alles sind nicht zu unterschätzende Faktoren bei so einem Massenauflauf...
Bsp. Triathlon: trainiert man den ganzen Winter die Schwimmerei, ist topfit und was passiert: man bekommt gleich am Start einen Fuss mitten ins Gesicht...Strategie: vorbei!
Also: immer flexibel bleiben und keine Füsse ins Gesicht bekommen - sollte aber beim Laufen gut möglich sein :-)
Gruss,
Fex

danke...

vielen dank schon einmal für die vielen tipps:O)

natürlich werde ich die faktoren, wie menschenmassen, aufregung, erstes rennen usw.berücksichtigen müssen.
allerdings trainiere ich jetzt seit ca. einem halben jahr mit pulsmesser und fahre,äh...laufe sehr gut damit, also warum nicht auch im rennen...
bin im training zweimal über die hm distanz gelaufen und bei 75% hfmax so um die 1:45h gelandet.
will nur vermeiden, dass ich zu hoch gehe da meine einzigen läufe über 90% hfmax,die über zehn auf zeit waren und bekanntlich geht ein hm ja nu mehr als doppelt so lang;O)

ich denke, dass ich die85% als anhaltspunkt für die ersten 15km nehme und dann mal knacken lass...

keep on running
sobolero

zeit hochrechnen

Du kannst zur Tempokontrolle ja deine 10 km Wettkampfzeit mit dem Zielzeitrechner hier bei Jogmap hochrechnen:

http://www.jogmap.de/civic4/?q=/predictor

Das hat bei mir mit 2 Min Aufschlag für den ersten HM gut gepasst. Wenn du dann bei km 15 merkst, dass du noch einen Scheit drauflegen kannst, perfekt!

hochrechnung...

danke, hab ich natürlich schon längst....bei den 10km bin ich allerdings bei 93%hfmax gelaufen und bin mir nicht ganz sicher , ob ich dass einen hm durchhalte;O)

Aber da ist...

Aber da ist der Abschlag für HM schon mit eingerechnet - meine 10 km Zeit war 52:35, gab im Zielzeitrechner 1:55:58 für HM, gelaufen bin ich 1:57:53 bei meinem ersten. Mit 85%. Allerdings war es da nicht warm, sondern 10° und bedeckt... Ja, ok, und den 10er bin ich 88% (bei 3°) gelaufen, mehr ging da nicht.

ich bleibe dabei...

Du kannst Deinen Puls natürlich als Grundlage nehmen, aber Du musst Dir immer die notwendige Flexibilität offen halten. Wie Du aber eh schon selbst sagst, kannst Du ja mal ob Du mit 85% bis km15 gut dabei bist und wie "cremacatalana" sagt, noch einen Scheit drauflegen...allerdings würde ich damit bis km18 warten, oder es im Training ausprobieren, weil: es gibt nichts deprimierenderes, als 1-2km vor dem Ziel zu merken, dass der Saft ausgeht und sich dann ins Ziel zu quälen, weil man schon angefangen hat, bei km15 den Rest aus "der Tube zu quetschen". Man lernt mit jedem Lauf und es wird sicher nicht Dein letzter sein.

Ich laufe bisher meist nur die 10k richtig auf Zeit (wegen Tri OD) aber ich weiss bspw. dass ich die ersten 2-3km erstmal brauche, bis ich reinkomme und irgendwann ab km6 so ziemlich den Hahn aufmache...steigernd. Leider habe ich bisher noch nicht die optimalen Pulsfrequenzen gefunden, so dass ich nicht genau weiss, ob ich nicht schon viel früher mehr Gas geben kann....das würde mich doch einiges mehr an die 42/10km bringen.

Dies als Bsp. dass es wirlich schwer ist, alles genau zu finden, beim HM noch mehr als beim 10er denke ich.

Grüsse
Flo

tipps waren sehr hilfreich

also es hat weitestgehend alles so geklappt wie ichs geplant hatte.
bin bis km 15 im groben bei 85%hfmax geblieben. von km 15-19 war ich bei 92% und die letzten zwei bin ich mit 95% gelaufen.

hatte glücklicherweise immer ein gutes gefühl und bin so in 1:41h ins ziel gehüpft:O)

nur den 10km lauf am tag zuvor in 5:30er tempo lasse ich in zukunft weg.

war auf jeden fall ein hammer erlebnis mit spitzen eindrücken und ne gute möglichkeit erfahrungen in bezug auf leistungsvermögen sammeln zu können.

vielen dank nochmal für eure tipps

beste grüße
sobolero

hm % hfmax

Hallo Sobolero,

hier die technischen Daten meines letzten (und ersten) hm am 17.05.

Temp.: 16 Grad C
HFmax 186 über 1 Jahr immer wieder verifiziert
HFDurchschnitt 172 bpm
entspricht 92 %
Zeit: 1:41

Widerspricht etwas den Erfahrungen mit ca. 85 - 90 %, ging aber trotzdem ganz gut. Konnte auf den letzten KM sogar noch etwas zulegen.

LG

Need5Speed

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links