Benutzerbild von Winni_E

Am Samstag den 03.05.2008 stand unser erster Wettkampf auf dem Programm.
Die Badische Meile mit 8,8889 km in Karlsruhe sollte es sein. Als Ziel hatte ich mir eigentlich nur kleiner 60min vorgenommen.
Benny behauptete da geht mehr...
Nach der Anreise per KVV (war im Startgeld mit drin!!) hieß es warten. Zwei lange Stunde, denn wir wollten ja nicht zu spät sein. Start war um 15:00 bei strahlendem Sonnenschein und 25°C.

Unser Plan war es mit 6 min/km zu laufen. Dass klappte auf dem ersten km sehr gut -> 5:56.
Beim zweiten werden wir langsamer 6:06. Wir kriegen Panik und geben Gas.
Ergebnis km 3 mit 5:51. Die ersten um uns greifen bereits zur Wasserflasche. Uns ging es gut -> km 4 = 5:50.
Es ist warm und die Sonne brennt da kaum Schatten vorhanden. Eine Frau hinter mir stürzt. Ich helfe ihr hoch. Die ersten machen bereits Gehpausen wir. Von hinten kommen ein paar schnellere. Da können wir auch... km 5 = 5:45, km 6 = 5:44.
Wir laufen an der Alb entlang eine frische Briese kommt. Der erste steht am Straßenrand und kotzt Das überholen wir schwerer, da die Strecke ziemlich eng ist km 7 = 5:41.
Noch knapp 2 km wir probieren ob‘s noch ein bissel schneller geht km 8 = 5:36. Der Puls ist nun bereits bei 190 noch ca. 500m wir setzten die setzten zum Sprint an.
Puls ist bei 205 - dann sind wir durchs Ziel. Geschwindigkeit vom letzter Abschnitt 5:09

Das Ganze ergibt eine Zeit laut Laufveranstalter von 0:51:34 und die Plätze 1445 und 1446 von insgesamt 2752 Läufern.
Das Ganze war aus unser Sicht einen gelungener Start und wir hoffen auch unsere restlichen Läufe so gut bzw. Besser zu beenden.

Glückwunsch...

...der erste Lauf bleibt mir mein ganzes Läuferleben in Erinnerung. Kannst Du mir sagen, warum dieser Lauf nicht 10 cm länger sein kann, dann wäre die störende 9 ganz hinten weg.
Im Übrigen würde ich an Deiner Stelle mehr auf Deine innere Stimme, als auf Benny achten. Ein Puls von 205 bei den Temperaturen kann einen auch kurz vor der Ziellinie aus den Latschen (bzw. Laufschuhen) kippen lassen.
Ich weiss, das ist leicht gesagt, denn der Herdentrieb ist nirgends ausgeprägter, als auf der Zielgerade.
Trotzdem: Ganz herzlichen Glückwunsch zu der guten Leistung, Glowi

Vielen Dank das Lustige an

Vielen Dank
das Lustige an der Sache ist, das ich die 205 selbst kaum gespürt habe....
zu der Länge:
"Die Badische Meile ist ein historisches Längenmaß. Bis 1819 bestimmte der Königliche Fuß wie das Volk in Baden Entfernungen zu berechnen hatte. Acht Kilometer, 888 Meter und 89 Zentimeter legte Markgraf Carl Friedrich anno dazumal mit seinem Gefolge in zwei Wegstunden durch den Hardtwald zurück und definierte somit die längste Landmeile Deutschlands. Mit Einführung des Metersystems ging die Umrechnung des alten Maßes nicht ganz auf, so dass die krumme Zahl von 8,88889 Kilometer als Badische Meile festgelegt wurde."

Btw, auch wenn der Lauf 10cm

Btw, auch wenn der Lauf 10cm länger wäre, gäbe es eine 9 ganz hinten ;)
Ok, ich hör ja schon auf...

MfG,
Marco

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links