Benutzerbild von sabinche

Nach 4 Tagen Urlaub im Frankenland und entsprechendem Bierkonsum (hüstel) bin ich heute einen 10 km Wettkampf gelaufen. Das Wetter konnte nicht besser sein und es war eine wahre Freude u.a. an grell gelb blühenden Rapsfeldern vorbei zu laufen.

Die Zeit stand für mich heute weniger im Vordergrund. Ich hatte einem Laufkollegen versprochen mit ihm zu laufen, aber bei km 2 komma nochwas war klar, dass ich einfach schneller bin. Groß zurückhalten wollte ich mich auch nicht und er sah schon ein, dass ich weiter vorne besser aufgehoben bin. Also bin ich mein Ding gelaufen. Ohne enorme Anstrengung, einfach locker.

Meinen Forerunner habe ich bei 58:32 gestoppt, aber letztendlich waren es dann doch ein paar Sekunden mehr. Was soll's. Mir tat nichts weh, die Stimmung am Straßenrand war klasse und die Zielparty noch viel mehr.

Ich bin zwar schon im einem gewissen Rahmen ehrgeizig, aber es ist auch schön zu wissen, dass ich ohne Atemnot und Herzkasper mittlerweile unter einer Stunde bleibe.

Die private Zielparty findet dann mit Vereinskollegen heute abend beim Kroaten statt. Das haben wir uns verdient. :)

0

Super!!!!

Trink' ein Bierchen für mich mit ;-) Ich hatte auch schon mit dem Wettkampf heute geliebäugelt, mich aber doch am Riemen gerissen und erst mal bis Juni Wettkampfpause verordnet. War dafür heute (Kletter-)Wandern.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links