Benutzerbild von Dirk Stein

Da war er nun, der neunte Gutenberg-Marathon in Mainz. Und ich war - wie im letzten Jahr - für die 2/3-Distanz gemeldet. "Du schaffst das auch ganz" musste ich mir im Vorfeld immer wieder mal von real-life- und jogmap-buddy screensaver anhören. Klar doch. Nur in welcher Zeit?!? Ich hab nämlich echt keinen Bock länger als 4 Stunden sinnlos durch die Gegend zu rennen. Lieber ´ne gute 2/3-Zeit als ´ne schlechte Marathonpremiere.

Gegen 9Uhr standen wir im Startblock. Noch ein bisschen gelabert, umgeguckt, ob irgendwelche bekannten Gesichter in der Nähe waren und versuchen die Nerven irgendwie in den Griff zu kriegen.

9Uhr20 - Die Handbiker machen sich auf den Weg. Ein Unbekannter fragt uns welche Strecke wir laufen wollen. "Er läuft ganz!" meinte screensaver noch bevor ich die Chance hatte irgendeinen Laut rauszubringen. Ääähhh...?!?

9Uhr30 - Jetzt sollte es losgehen. Aber es vergingen noch fast 10min bis wir endlich über die Startlinie gelaufen waren. Ich habe mich von screensaver verabschiedet und mich auf den Weg gemacht eine gute 2/3-Zeit zu erreichen. Nach der HM-Distanz war ich nur etwas langsamer als bei meiner Trainingsbestzeit für diese Strecke. Dann bei Km 22 wartete die von vielen gefürchtete Theodor-Heuss-Brücke. Wider Erwarten lief ich die ganz locker rauf und wieder runter. 3km später das gleiche Spiel in umgekehrter Richtung. Und da das Ganze so locker lief, ließ ich den Zieleinlauf für die 2/3-Distanz doch tatsächlich rechts liegen und lief einfach weiter. Die lächerlichen 14km würde ich wohl auch noch schaffen. Und es ging auch ganz locker weiter. Bei Km 40 schwanden dann langsam meine Kräfte und ich wurde langsamer. Hier hätte ich mir noch eine Verpflegungsstation gewünscht. Jetzt hieß es Zähne zusammen beißen. Noch etwas mehr als 2km. Dann noch einer... Schon kam die Zielgerade in Sicht. An Endspurt war nicht zu denken. Einfach nur noch die paar Meter durchhalten.

Und dann war es tatsächlich vollbracht: Am 4.5. wurde der 9. Gutenberg-Marathon mein Erster! Und ich mit einer Zeit von 3:42:28 763. in einem Starterfeld von fast 10.000 Läufern (von denen allerdings längst nicht jede(r) über die gesamte Distanz "gegangen" ist).

Danke screensaver!! Hättest du nicht immer wieder auf deine dir ganz eigene Art "Druck" gemacht, hätte ich´s wohl nicht versucht...

-------------------

Nachtrag

Das offizielle Ergebnis ist da:

Gesamtwertung Marathon (M + W): 763. von 1963
Männerwertung: 659. von 1628
AK40 160. von 388

0

cool !!

hey dirk ,

ich find´s klasse !! gewagt und gewonnen :))
herzlichen glückwunsch
und viele grüße
christine

Spontane Entscheidungen sind doch die Besten

Wie heißt es doch in einem Ärzte-Song so treffend:
"Du bist immer dann am Besten, wenns Dir eigentlich egal ist"
Nicht lang nachdenken, einfach loslaufen
Glückwunsch.
Gruß, Marco
You´ll never spontan alone

Auch von mir ,

herzlichen Glückwunsch zu DEINEM ERSTEN; und in einer SUPER Zeit.

Super !!! Toll !!! besser geht es nicht (für den Ersten, finde ich).

Keep on running ! Bei so vielen Km in der Vorbereitung konnte eigentlich nicht wirklich etwas schiefgehen.

Liebe Grüße

Mathias alias physiomath

Ja hammer!

Super, Glückwunsch!!! Premiere mit der Zeit! Grandios!!!

Glückwunsch

Spannender als der blöde Krimi von eben. Herzlichen Glückwunsch! Tolle Zeit!
jog on ra1

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links