Benutzerbild von MrVerdana

Hallo zusammen,

ich möchte meine Ausrüstung um eine der beiden Modelle erweitern und würde gerne Eure Meinung dazu hören/lesen.
Entfernung und Geschwindigkeit sind für mich bei Beiden die wichtigsten Eigenschaften und da die preislich nicht so weit auseinander liegen schwanke ich halt in meiner Entscheidung. Was sind Eure Erfahrungen ??

Gruß
Mark

Hallo Mark Gute Frage!

Seit ca 1 Jahr habe ich den Garmin 305. Da meine Statur kein "Durchschnittsläufer" entspricht, ca. 197 cm und ca. 100-105 Kg, war für mich die Entscheidung einfach. Im Gegensatz ist der 305 größer und auch deutlich schwerer. Die Batterie hält ca 8 - 10 Stunden und ist sicherlich nicht als Uhr tragbar. Die Datenspeicherung ist im "Grobmodus" (ca. alle 5-6 sec. GPS-Signalabgleich und Speicherung)sehr lange und im "Genaumodus" (ca. jede Sekunde GPS-Abgleich und Speicherung)werden nach, ca. 3,5 Std., die ersten Datensätzen gelöscht. So stehen nur 3,5 Std. an Datensätze zur Verfügung. Ferner hat der Garmin viele Trainingsoptionen. Am besten nutzt Du den Link um selber Dir ein Bild zu machen.

http://www.gps24.de/lshop,showdetail,2004g,d,,,900454,,,.htm

Ach ja! Die Meßwerte: Auf einem Leichtathlethikbahn zeigt der 305 zwischen 401,5 und 398,9 Meter an. Sehr viele Rundenzeiten speicherbar, deutlichmehr als 100. Kalorienangabe passen nicht, diese sind zu hoch!

Der Polar dagegen ist alltags tauglich und deutlich leichter. Verschiedene Extras, im Gegesatz zu Garmin, wie online Funktionen sind halt Geschmackssache. Das GPS-System ist zusätzlich zu tragen und mich hat es gestört. Auf der 400 Meterstrecke hatte ich Distanzen zwischen 380 - 415 m. Max. 99 Rundenzeiten möglich. Unten den Link für Polar

https://www.herzfrequenzmesser.net/themes/kategorie/detail.php?artikelid=178802&source=2

Im grunde haben beide Geräte ihre Vorzüge. Allerdings spricht für Garmin dass nur 1 Uhr ohne Extrakomponenten einfacher ist und recht intuitiv zu bedienen ist. Der Polar braucht etwas mehr "Studienzeit".

Vieleicht habe ich Dir etwas weiter helfen können!
Läufergrüßen vom Mittelrhein!!

Kees

Hallo Kees, vielen Dank für

Hallo Kees,

vielen Dank für Deine Infos. Spricht ja einiges für den Garmin. Bei der Polar stört mich ein wenig die Fummelei mit dem Laufsensor. Das ist beim Garmin halt nicht...
Hm... schwere Entscheidung. Ich habe vor mir das Teil (Garmin oder Polar) in den USA im Urlaub kaufen. Bei Polar kann ich mir die Anleitung in Deutsch runterladen und das Display kann man zwischen verschiedenen Sprachen wählen. Wie sieht das beim Garmin aus ?

gruß
Mark

Polar

Hallo Mark,
es soll jetzt ab Mai auch ein GPS-Teil für die RS 200 geben.
Sieht fast so aus wie der Fußsensor, wird aber am Oberarm getragen.
Gruß Frank

amerikanische Garmin Version

Hallo,

habe auch eine kurze Zeit den Forerunner 305 genutzt, bin aber dann wieder zurück zu Polar gewechselt, da mir die Polar die besseren Trainingsfunktionen bietet, vor allem die Polar Personal Trainer Software ist ihr Geld wert. Leider ist mir kein Tool bekannt, das den Import von Forerunner Daten in die PPP Software ermöglicht.
Die mitgelieferte Garmin Trainingscenter Software ist eine Frechheit, zumal sie sich auch nicht von der beiliegenden CD installieren läßt. Hier empfehle ich stattdessen die Freeware Sporttracks zu nutzen.

Ich weiß, daß es große Probleme mit den amerikanischen Ausgaben des Forerunners gibt (vor allem bei der Nutzung in Europa), empfehle dir hierzu den Monsterthread auf www.runnersworld.de zu lesen.
Da ja der Forerunner 405 jetzt auch in Deutschland in den Startlöchern steht, dürfte es auch haufenweise super Angebote für den 305 geben.

Viele Grüße, Klaus

RS200sd oder Garmin 305

Hallo Mark!!
Also ich habe mir vor 2 Wochen die Polar gekauft (im Internet bis zu 70€ günstiger als UvP) und werde diese am 4.5.08 in Berlin zum 1.Mal unter Wettkampfbedingungen benutzen.
Mehrere Laufpartner nutzen diese bereits und sind zufrieden mit der Entfernungs und Geschwindigkeitsmessung.
Garmin habe ich auch schon getestet, allerdings nur den 101. Sehr nette Funktionen mit dem virtuellen Trainingspartner!!
Der GPS-Empfang soll auch verbessert worden sein und damit auch ein Empfang im "dichten" Blätterwald möglich sein.
Die "Fummelei" mit dem Fußsensor hält sich bei der Polar in Grenzen.
Anklippen, einschalten, fertig.
Der Garmin ist alleredings etwas größer!!

Schwierige Entscheidung!!
Gruß Heiko!

werde wechseln

hallo
habe im mom die rs 800sd und werde jetzt auf die forerunner 305 wechseln.die trainingsoptionen der rs 800sd sind unschlagbar,aber die ständige kalibration für einen anderen schuh sind schon recht nervig.habe mittlerweile schon für jeden schuh einen laufsensorhalter dazu gekauft,somit entfällt das wechseln.sizt der halteclip aber mal falsch,oder der schnürsenkel löst sich,stimmen die werte natürlich überhaupt nicht mehr.das war bei der 625SX und der RS200SD auch nicht anders.beim marathon hatte ich bei allen drei geräten einen wert von ca.44km.da ich nebenbei noch rad fahre,sollte der garmin besser zu mir passen.2 laufkollegen von mir haben den 305er und sind bis auf die spärliche software sehr zufrieden.

mfg
frank

Hallo an Alle, vielen Dank

Hallo an Alle,

vielen Dank an Euch für die Infos. Tendiere im Moment zum Polar auch in Bezug auf Garantieansprüchen zwecks Kauf in den USA. Ich habe mal bei Polar angefragt ob es da im falle Probleme geben könnte. Kann ich bei der RS 200 die Hmax auch manuell eingeben ??

Hmax RS200

Schmerz geht vorbei, Stolz bleibt !
Hallo,
du kannst bei der RS200 unter "Eingaben"-"Benutzer" die Hmax
selbst einstellen.
Viel Spaß mit der Uhr.
Gruß Frank

Meine Meinung

Ich bin seit knapp 2 Jahren von der Forerunner 305 begeistert und könnte mir eine Polar für mich nicht mehr eine Poalr zu kaufen. Von einer Polar erwartet man ja im allgemeinen das sie zuverlässig den Puls misst. das war leider nicht der Fall, ich hatte sehr, sehr oft Ausetzer bei der Erassung der Pulswerte. Das ist bei der Garmin nicht der Fall.

Wobei ich Dir recht geben muss. Die Software von garmin ist eine Frechheit. Es ist mir zum Beispiel nicht mehr möglich meine Daten mit dem Garmin Trainingscenter aus der Uhr herauszulesen. Mit SPORTTRACKS dagegen klappt es perfekt.
Das ist aber für mich das einzige Manko und weil ich SPORTTRACKS habe verschmerzbar.
Die Streckenmessung und darauf kommt es mir an, ist sehr genau.

Ich war eben bei Garmin und habe mal die Funktionen der 305 mit der 405 verglichen. Für Besitzer eines Forerunner 305 lohnt sich der Umstieg zum neuen Modell nicht. Die 405 sieht nur schicker aus, hat aber keine zusätzlichen Funktionen.

Habe heute die RS 200 mit

Habe heute die RS 200 mit GPS ausprobiert und bin enttäuscht. Im Tiergarten in Berlin wurden bei einer 5,2 km Runde nur 4,4 km angezeigt. Selbst bei Strecken mit wenigen Bäumen wurde aus meinen 7er Schnitt schnell ein 10-12er Schnitt.Der Verkäufer meint dass die mitgelieferte Batereie zu schlecht sein und ich soll auf eine Duracell oder ähnliches umsteigen.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links