Benutzerbild von Darkman60

Juchuhhhhh,

ich habe heute am "Tag der Arbeit" bei schönem trockenem Wetter einen langen Lauf über gut 18,2 Kilometer gemacht und bin nun wieder unter den ersten 200 (Platz 198) bei Jobmap aufgeführt. Hurra!!!!! Mal sehen, ob ich meinen alten Spitzenplatz mit der Nummer 180 wieder erreichen kann.

Ich habe seit geraumer Zeit irgendwie nur noch Lust auf Läufe zwischen 14 und 21,5 Kilometer pro Lauf. Ich habe den Eindruck, das dieses Ziel "Kilometer zu bolzen" irgendwie zu einem Geschwindigkeitsrückgang bei mir führt. Kurze Läufe, wie letztes Jahr stehen derzeit motivationstechnisch so gut wie gar nicht auf dem Programm. Wie kommts?

Welche Erfahrungen habt ihr in diesem Zusammenhang gesammelt?

"keep on running"

Gruß

Darkman

0

ging mir auch so, seit

ging mir auch so, seit Anfang des Jahres nur km gemacht, fast keine kurzen Intervalle auf der Bahn,ich wurde zwar ausdauernder, aber langsamer, Zur Zeit mache ich etwas Tempo, werde aber ab spätestens Mitte Juni ganz lange Einheiten machen, da ich mich am 13.9. zu meinem ersten Ultra angemeldet habe. Gestern bin ich seit fast 1 Jahr mal wieder einen 10er im Wettkampf gelaufen, die Zeit entsprach zwar in etwa der vom letzten Jahr, der Puls auch, ich empfand es nur wesentlich anstrengender. Auch habe ich den Marathon vom letzten Sonntag noch gemerkt...Am Pfingstmontag werde ich noch nen 10er laufen, im Juli dann nen HM (im Zuge der Vorbereitung)im August nen M- leider habe ich einen im Gelände nur 3 Wochen vor d. 13.9. gefunden- muß eben da ein bißchen zurückhaltend sein...
LG Astrid

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links