Benutzerbild von Trampeltier64

Heute melde ich mich mal nach langer Zeit wieder zurück (immer diese Lauferei !).

Habe am Sonntag in Enschede meinen 8. Marathon gelaufen. Bei super Wetter und etwa 23°C war es fast schon zu warm für eine Wettkampf solcher Länge.
Pünklich um 11:00 Uhr wurden die Läufer auf die Strecke geschickt. Nach einer kurzen Stadtrunde ging es auf der Hauptstraße von Enschede in Richtung Gronau. Noch nicht einmal in Gronau angekommen, kam uns die Spitzengruppe überwiegend afrikanischer Läufer bereits mit einem Wahnsinnstempo auf der Gegenfahrbahn entgegen. Ich dachte, ich wäre bereits schnell unterwegs; weit gefehlt.

Zur Siegerzeit von 02:10:40 brauche ich wohl nicht mehr viel weiteres zu schreiben.....

In Enschede wieder angekommen, ging es mit einer großen Runde um die Außenbezirke weiter. Sehr viele Zuschauer säumten die Strecke und feuerten die Läufer lautstark und teilweise sehr originell an. Die Strecke war klasse, landschaftlich schön und zeigte viele interessante Seiten von Enschede.

Bis Kilometer 34 ging es bei mir konditionell sehr gut voran, dann machten sich aber langsam wieder die Oberschenkel bemerkbar. Dieses Problem stellte sich eigentlich bei allen vorangegangenen Marathonen als der größte Unsicherheitsfaktor bei mir da. (Wenn jemand eine Lösung hat, bitte melden !).

Für Enschede hatte ich mir aber kein großen Ziele gesetzt und bin eigentlich mit relativ wenigen Trainingskilometern angetreten. Hauptsache war, den Lauf und die Stimmung zu genießen und gesund ankommen. So ließ ich es auf den letzten Kilometern auch locker angehen und schonte meine Oberschenkel schon mal durch die ein oder andere Gehpause an den Versorgungsständen.

Nach 04:03:29 lief ich dann in guter Verfassung wieder in Enschede in Ziel. Durch die Zuschauermassen war das auch hier wieder "Gänsehautfeeling Pur!".

Jeder Finisher erhielt sein neongelbes Funktionsshirt, eine Getränkeflasche sowie natürlich die obligartorische Medaille.

Abschließend bleibt nur allen Lesern zu sagen: Enschede lohnt sich wirklich. Es müssen nicht immer die Mega-Veranstaltungen sein. Die Stimmung hier war mindestens genauso gut, die Startpreise angemessen und das alles auf einer landschaftlich sehr schönen Strecke. Besonderes Lob gilt den holländischen Zuschauern; das war echt klasse !

Also allen Unentschlossenen Jogmapern: Wir sehen uns in Enschede im Jahr 2009 !

Mit läuferischen Grüßen

Trampeltier64

0

Glückwunsch

zu Deinem 8. Marathon. Schön, daß es ein Marathon zum genießen war. Am Sonntag fand ich es auch echt zu warm, aber man muß es nehmen wie es kommt und das Beste daraus machen. Was ist mit Deinen Oberschenkeln?
Die Holländer sind auch ein tolles Volk, sie sind gut gelaunt und können toll feiern.
Schönen Gruß auch an barbarella.
Schönes Wochenende
bellis

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links