Benutzerbild von köln42195

… aber der Reihe nach:
Bei den ganzen Berichten zum HH-Marathon fangen meine Füße mächtig an zu kribbeln. Ein Blick in den Kalender verrät mir aber, dass ich noch 5 Monate warten muss bis zu meinem Marathon. Noch 5 Wochen, dann werde ich das Training auf ca. 60km/ Woche „hochfahren“. Zurzeit bin ich irgendwie im Lauf-Trainings-Niemandsland: Im Mai steht noch ein 10km-Lauf im Kalender. Der Lauf ist für Bestzeiten aber bei weitem nicht geeignet, aber ein „must run“ Lauf, ist halt direkt um die Ecke. Überwiegend Training mit dem Mountainbike, noch knapp 4 Wochen bis zu meiner MTB-Tour nach Sardinien.
Gestern Abend Intervall-Training eingeschoben: 6x ca. 1250m auf welliger Strecke. Ohne große Ziele. Total komisches Körpergefühl, irgendwie habe ich meine Beine nicht richtig gespürt, hatte das Gefühl, die Füße kleben auf dem Boden, mal sehen was da für Intervalle rauskommen? Und dann das: Im Schnitt 4:38min/ Runde = 3:42min/ km. So schnell war ich auf dieser Strecke seit 9 Jahren nicht mehr.
Da gibt es nur eins: Laufkalender nach einem schnellen 10km-Lauf durchsuchen und auf einen Tag wie gestern hoffen und endlich mal wieder die 10km unter 40min laufen.
Tage gibt’s, da läufst.

0

Google Links