Hallo,letzte Woche hat mir mein Orthopäde eröffnet ich habe Hüftarthrose links mit Muskelansatzverkalkung ( und das mit Anfang 40 :( . Ich soll jetzt nicht mehr laufen! Will ich aber! Es ist ja erst am Anfang! Hat einer von Euch Erfahrung damit. Gibt es Therapien? Ich will auf jeden Fall weiter laufen, bin eine eher langsame Läuferin, habe letzes Jahr auch erst richtig damit angefangen! Flitzebirgit

Hüftarthrose

Hi,
ich kann dir nur meine Erfahrung zu diesem Thema weitergeben:
Ich habe auch Arthrose im Hüftgelenk beidseitig mit leichter Dysplasie. Vor drei Jahren hatte ich so starke Schmerzen in der Hüfte, dass ich nachts nicht schlafen konnte, ich wusste nicht, wie ich mich legen sollte. Laufen war blöd, sitzen war blöd, liegen war blöd - ich sah mich schon mit künstlichen Hüftgelenken.
Mein Orthopäde riet mir damals alle Arten von Ausdauersport wäre das einzige was helfen würde und so begann ich mit dem Laufen und Muskelaufbautraining. Seit dem habe ich keine Beschwerden mehr - im Gegenteil - bei meinen 2 Zwangspausen (Rippen gebrochen - 3 Monate kein Laufen - Schleimbeutelentzüdung im Schultergelenk 2 Monate kein Laufen) hatte ich wieder Probleme mit der Hüfte - als ich wieder regelmäig laufen konnte, war alles wieder im Lot.
Eine gute Muskulatur ist das A und O bei solchen Erkrankungen, denn die Muskulatur entlastet das Skelett - genauso bei Rückenproblemen ist eine gute Bauchmuskulatur unabdingbar und die Rückenprobleme sind vergessen.
Im Prinzip ist es einfach: eine gute Muskulatur schützt vor Skeletterkrankungen - viele vernachlässigen das leider und dann kommt es z.B. zur Arthrose, weil vorher nicht genug für die Muskulatur getan wurde. Man darf nicht nur stur durch den Wald rennen, sondern sollte auch gezielt etwas für die Muskulatur tun. Beides zusammen in der richtigen Dosierung und Schmerzen sind Schnee von gestern. Leider kommt diese Erkenntnis erst - so wie bei mir - wenn der Körper sagt "so gehts nicht weiter"...
Übrigens bin ich auch nicht die schnellste - man findet mich bei Laufevents eher unter den letzten 10 - aber egal, ich fühl mich damit gut und das ist wichtig und ich habe den Frankfurt Marathon geschafft - ohne Probleme, keine Schmerzen, keine Krämpfe nix .... meiner Hüfte ging's super.

Grüßlis
dogracer

Hüftarthrose

Hi docracer,

erstmal Glückwunsch zum Marathon - ist mein Ziel für`s nächste Jahr. Dieses Jahr wird der HM schneller gelaufen!
Du machst mir Mut! Ja, da hast Du wohl recht, dass mit dem Muskelaufbau habe ich wohl vernachlässigt. Obwohl ich 2 Mal die Woche Spinning fahre und BBP mache, ist aber wohl nicht spezifisch genug! Ich werde mich um die Muskeln kümmern und weiter laufen. Das mit dem nicht liegen können, habe ich überigens auch schon, aber halt nicht immer! Also ich habe Hoffnung und weiter geht`s! Ich danke Dir!
Grüße
Flitzebirgit

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links