Benutzerbild von Joerg1963

Hallo an die kundige Läuferwelt - möglicherweise sind ja auch Mediziner unter Euch!

Es fällt mir zur Zeit immer häufiger auf, daß sich bei Trainingspausen ein Schmerz in meiner rechten Kniekehle einstellt.
In der Regel laufe ich ca. 3 - 4 mal in der Woche. Es kommt auch schon mal vor, daß ich 2 oder 3 Tage Pause zwischen den Läufen habe und dabei meine rechte Kniekehle zu schmerzen beginnt.
Das Laufpensum liegt so zwischen 30 und 50 km in der Woche - also nichts übermäßiges. Zielsetzung ist nun die Steigerung auf 50 - 70 km.
Für mich ist es dann wieder erstaunlich, daß nach erfolgtem laufen und entsprechnder Dehnung der Schmerz wie weggeblasen ist.
Frage: Wer kennt dieses Phänomen?
Was kann empfohlen werden um dies wieder weg zu bekommen?
Für Eure gut gemeinten Ratschläge schon mal besten Dank im voraus.

0

Ganglion

Schmerzen in der Kniekehle habe ich auch...
Pass mal auf ist bestimmt ein Ganglion( Überbein) in der Kniekehle.
Nahezu inoperabel wenn es zu nahe an den Gefässen und den Nerven sitzt.
Bei mir hat eine MRT den kleinen Schleimsack gefunden.

Kniekehlenschmerz

Hallo ,

ich hatte das gleiche erstmal in Februar 08 mit Beginn der längeren Läufe als Marathonvorbereitung für HH sprich Steigerung des Persums von 40 auf 55 / 60 km ;
d.h. nach ca. 45 min gab es ein zerrungsähnlichen Schmerz im Kniekehlenbereich. Laufen war möglich - gehen ( bei Trinkpausen sehr unangenehm - vor allem konnte ich das Bein / Knie nicht durchstrecken )ab ca. 1:30 h war der Schmerz dann weg.
Später April kam er schon ab ca. 30 min, so dass ich auch herun gefragt habe - ein Läuferkollege meinte:

Baker Zyste folglich habe ich ge google ( t) :

http://www.dr-gumpert.de/html/baker-zyste.html

Nach der Lektüre wird einem nicht wirklich wohl; deshalb habe ich das dann vor 2 Wochen ( erst einmal ) von einer Physiotherapeuthin prüfen lassen.
Sie konnte die Zyste ertasten und gab mir den Rat den Marathon nicht zu Laufen.
Ich habe darauf hin das Training reduziert und mich immer nach ca. 30 - 40 min gedehnt ... so dass es erträglich war.

Gestern bin ich dann in HH den Marathon gelaufen - war zwar absolut nicht so wie ich es mir vorgestellt hatte, es klappte - vielleicht auch witterungsbedingt - nicht wirklich gut;
aber die Kniekehle hat sich nicht gerührt.

Ich werde jetzt erstmal pausieren und dann max 30 - 40 km laufen i.d. Hffnung dass der Schmerz nicht wieder zurück kommt.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links